Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Alles was man an die K1200S dran bauen kann, und das Motorrad individualisiert.

Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon Oswald Kolle » 09.11.2014, 12:40

Moin,

ich habe vor jetzt im Winter ein paar kleine bauliche Anpassungen bei meiner K1300S durch zu führen.
Relativ weit oben auf meiner Liste steht eine USB oder Boardsteckdose für Navi oder Smartphone oben in der Batteriefachabdeckung.
Die ganze Zeit habe ich die untere Boardsteckdose (nähe Fussschalthebel) mit Adapter benutzt, was aber bei weitem nicht optimal ist.

Anschluss an der Batterie erfolgt meines wissens über Kabel BMW-Nr. 83300413585, als Boardsteckdose dachte ich an http://www.ebay.de/itm/131278686731?_trksid=p2060778.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Irgendwo habe ich mal eine rechteckige USB Boardsteckdose gesehen welche versenkbar war. Leider finde ich diese nicht mehr...

Falls jemand eine andere gute Idee hat, würde ich mich über ein paar Tipps sehr freuen.

Gruß und schönen Sonntag.
Benutzeravatar
Oswald Kolle
 
Beiträge: 110
Registriert: 29.12.2013, 13:09
Motorrad: K 1300 S + R 1200 S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon uniqueAndreas » 11.11.2014, 16:04

Laut meines Freundlichen sollte die USB Steckdose ans Standlicht angeschlossen werden. Wenn der Schlüssel dann abgezogen wird, dann hat die USB Dose auch keinen Strom mehr und die Batterie kann sich nicht entladen. Hintergrund ist, dass diese USB Spannungswandler selbst ein wenig Strom ziehen, auch wenn kein Verbraucher dran hängt.

Ich habe das jetzt machen lassen und es funzt prima! ThumbUP

Übrigens ist zu überlegen, ob es wirklich günstig ist, die USB Steckdose in den Batteriedeckel zu bauen. Das wollte ich auch erst, aber dann hast Du das Kabel so über dem Tank hängen. Ich habe sie mir vorne ins Cockpit an die Kupplungsleitung mit Kabelbinder befestigen lassen. Ein weiter Vorteil ist, dass es dort fast nicht nass wird. Wenn Du nämlich bei der von Dir abgebildeten Version ein Kabel drin hast, dann bleibt der zweite Eingang offen.

LG Andy :D
Benutzeravatar
uniqueAndreas
 
Beiträge: 78
Registriert: 24.09.2014, 16:15
Wohnort: Henstedt-Ulzburg
Motorrad: K1300S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon dachi » 11.11.2014, 16:16

Ich habe mir das http://www.motorradzubehoer-hornig.de/BMW-K-1200-S/Navigation-und-Kommunikation/Anschlusskabel-fuer-Zusatzgeraet-Navi-12Volt.html geholt und nur das Pluskabel drüber geschaltet. Bei Zündung aus hat man (glaube ich) noch 30sec. Saft und dann schaltet das Navi ab.

Kann sein das du dasselbe Kabel meinst. Hab die BMW Nummer nicht im Kopf ;-)
Gruß Klaus
mit Baghira ne K12s
Bild
Benutzeravatar
dachi
 
Beiträge: 326
Registriert: 19.10.2014, 08:38
Wohnort: 63607
Motorrad: K12S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon uniqueAndreas » 11.11.2014, 16:25

dachi,

das IST der Cartool Stecker. Und nein - wenn der Verbraucher ein wenig Strom zieht, dann schaltet der eben leider nicht ab. Da gibt es schon einige Threads drüber.

LG Andy
Benutzeravatar
uniqueAndreas
 
Beiträge: 78
Registriert: 24.09.2014, 16:15
Wohnort: Henstedt-Ulzburg
Motorrad: K1300S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon HaJoRid » 11.11.2014, 16:44

Oswald Kolle hat geschrieben:Moin,

ich habe vor jetzt im Winter ein paar kleine bauliche Anpassungen bei meiner K1300S durch zu führen.
Relativ weit oben auf meiner Liste steht eine USB oder Boardsteckdose für Navi oder Smartphone oben in der Batteriefachabdeckung.
Die ganze Zeit habe ich die untere Boardsteckdose (nähe Fussschalthebel) mit Adapter benutzt, was aber bei weitem nicht optimal ist.

Anschluss an der Batterie erfolgt meines wissens über Kabel BMW-Nr. 83300413585, als Boardsteckdose dachte ich an http://www.ebay.de/itm/131278686731?_trksid=p2060778.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Irgendwo habe ich mal eine rechteckige USB Boardsteckdose gesehen welche versenkbar war. Leider finde ich diese nicht mehr...

Falls jemand eine andere gute Idee hat, würde ich mich über ein paar Tipps sehr freuen.

Gruß und schönen Sonntag.




Ich habe auch einen Doppel USB Abschluß verbaut, aber ich muß schon sagen, deiner gefällt mir, von der unterschiedlichen Belastung her, besser.

Es scheint das Nachfolgemodell von meinem zu sein.
Nachteil ist wirklich, bei Einzelbelegung ist eine Seite immer offen.
Bei Regen sollte aber ohnehin verschlossen bleiben, da keine oxydationsfreie Verbindungen gewährleistet sind.
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 1046
Registriert: 02.03.2013, 20:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon gifhouse » 11.11.2014, 16:48

Es gibt da so kleine Gummiüberzieher ( nein nicht die...) Wenn man da jetzt nur ein kleines Löchlein reinmacht, dort dann den USB stecker durchführt liegt der Gummi sehr eng an und es kommt eigentlich keine Nässe durch....
Diese Gummis gibt es in jeder Haushaltsabteilung.. und kosten im 50er Pack so um die 2,50 euro...
Werden normalerweise zur Aromaversiegelung von kleinen Tiegeln genommen
Gruß Thomas ( alias BÄR )
Am Ende wird alles Gut... und wenn es noch nicht Gut ist, war es noch nicht das Ende

Zur Tourenübersicht... K16 & Friends
https://tourboerse.de/mur/motorradreise ... &veranst=2

Spezial
K 1600 Treffen 2020 | Vogtland
Infos und Buchen: https://tourboerse.de/mur1/listen/?id=1249&idd=971
Benutzeravatar
gifhouse
 
Beiträge: 3829
Registriert: 19.11.2010, 18:39
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon HaJoRid » 11.11.2014, 17:04

gifhouse hat geschrieben:Es gibt da so kleine Gummiüberzieher ( nein nicht die...) Wenn man da jetzt nur ein kleines Löchlein reinmacht, dort dann den USB stecker durchführt liegt der Gummi sehr eng an und es kommt eigentlich keine Nässe durch....
Diese Gummis gibt es in jeder Haushaltsabteilung.. und kosten im 50er Pack so um die 2,50 euro...
Werden normalerweise zur Aromaversiegelung von kleinen Tiegeln genommen


Gute Idee Thomas clap clap clap
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 1046
Registriert: 02.03.2013, 20:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon dachi » 11.11.2014, 19:19

uniqueAndreas hat geschrieben:Und nein - wenn der Verbraucher ein wenig Strom zieht, dann schaltet der eben leider nicht ab. Da gibt es schon einige Threads drüber.

LG Andy
Da hab ich wohl mist gelesen!! :(
Gruß Klaus
mit Baghira ne K12s
Bild
Benutzeravatar
dachi
 
Beiträge: 326
Registriert: 19.10.2014, 08:38
Wohnort: 63607
Motorrad: K12S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon Oswald Kolle » 30.11.2014, 16:39

Das ist natürlich äußerst unbefriedigend das die Sache nicht einfach mit dem Cartool Stecker funktioniert... plemplem

Allerdings gibt es hierfür eine Lösung und zwar einen Widerstand parallel einzubauen (560 Ohm).

Denke so werde ich es machen.

Gruß

Bild

Quelle GS Forum
Benutzeravatar
Oswald Kolle
 
Beiträge: 110
Registriert: 29.12.2013, 13:09
Motorrad: K 1300 S + R 1200 S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon Peter aus Bremen » 04.12.2014, 11:49

dachi hat geschrieben:Ich habe mir das http://www.motorradzubehoer-hornig.de/BMW-K-1200-S/Navigation-und-Kommunikation/Anschlusskabel-fuer-Zusatzgeraet-Navi-12Volt.html geholt und nur das Pluskabel drüber geschaltet. Bei Zündung aus hat man (glaube ich) noch 30sec. Saft und dann schaltet das Navi ab.

Kann sein das du dasselbe Kabel meinst. Hab die BMW Nummer nicht im Kopf ;-)

Wieder einer, der schön verarscht wurde.
Genau das Kabel kostet beim BMW-Händler die Hälfte.
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peter aus Bremen
 
Beiträge: 3872
Registriert: 10.11.2010, 10:27
Wohnort: Bremen
Motorrad: S1000R 2014

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon dachi » 04.12.2014, 20:36

Habe keinen Händler in der Nähe. Der nächste ist ca. 40km. weg.
Bevor ich dahin fahre ist das gekaufte Kabel deutlich günstiger für mich.

Sei ehrlich, wir kaufen soviel "Scheissdreck" für´s moped und verblasen sinnfrei soviel Sprit das es wohl auf ein paar Euro nicht ankommt.



Mir jedenfalls nicht! ;-)
Gruß Klaus
mit Baghira ne K12s
Bild
Benutzeravatar
dachi
 
Beiträge: 326
Registriert: 19.10.2014, 08:38
Wohnort: 63607
Motorrad: K12S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon Mille » 14.12.2014, 06:28

Hallo,
habe ein Doppel USB direkt vor der Bordlade Buchse geloetet.
Geht wunderbar, und unkompleziert!!

Gruss
Klaus
Er konnte nicht bis drei zählen, aber man musste trotzdem mit ihn rechnen!
Benutzeravatar
Mille
 
Beiträge: 93
Registriert: 13.01.2013, 09:18
Wohnort: 49424 Goldenstedt
Motorrad: K1300S Bj.2012

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon Oswald Kolle » 18.01.2015, 10:11

Moin,

habe gestern etwas Zeit gehabt und habe das Projekt USB Steckdose beendet.
Ein paar Bilder habe ich zu Dokumentationszwecken auch gemacht ;-)

Wie im GS Forum empfohlen habe ich einen 560 Ohm Widerstand parallel eingelötet. Dieser zieht 0,6W und dadurch sollte die Steckdose zuverlässig abschalten werden.

Falls der Link zu den Bilder nicht funktioniert bitte mal kurz bei mir melden.

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8MGp1QTNfd2cxN00/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8dFRHVXp6TVlZNjQ/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8QjNaLWxCdGtza1E/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8RmlGbzgtX1FjVWs/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8ZjRVbjltNUZxNEU/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8VFJ6NFROcFR4S1E/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8cVhvNGFoai1HS3M/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8TFEwS0VManVYcWs/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8allrZHpIeU5kZms/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/0BzXXN5BjUsc8WERXaElIeG15Z00/view?usp=sharing

Ich konnte keine Krichströme messen, meiner Meinug nach wird die Steckdose zuverlässig abgeschaltet. Falls meine Batterie bis zum Seasonstart leer sein sollte melde ich mich nochmal :lol:
Benutzeravatar
Oswald Kolle
 
Beiträge: 110
Registriert: 29.12.2013, 13:09
Motorrad: K 1300 S + R 1200 S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon k13s » 18.01.2015, 10:53

Hallo,
der Stecker kostet bei BMW in der Tat unter 10€. Ich wollte ihn für die weißen Positionslichter bei meinen LED-Blinkern verwenden. Im Normalbetrieb schalten die Positionslichter nach etwa einer Minute ab, wenn man die Zündung ausgeschaltet hat. Das ist so in Ordnung. Leider gibt es ein anderes störendes Verhalten. Lädt man die Batterie über die Bordsteckdose mit dem Original BMW Ladegerät für CAN-Bus, gehen die Positionslichter dauerhaft an. Jetzt bin ich doch am überlegen, ob ich mir +12V über das Standlicht hole. Gibt es da eine andere Möglichkeit, als das Kabel direkt unter der Kerze anzunagen?
Gruß Carlo

P.S. http://www.k1300.de/viewtopic.php?f=8&t=1597#p9607
Benutzeravatar
k13s
 
Beiträge: 60
Registriert: 21.10.2013, 16:29
Motorrad: K1300S

Re: Boardsteckdose für Navi nachrüsten

Beitragvon kubi » 18.01.2015, 13:38

Ich habe in meine "R" eine normale ( die große ) 12 V Buchse einbaut.
Die Buchse hat einen Feder-Klappdeckel, damit alles schön wasserdicht bleibt.
Für das USB-Zeugs, habe ich einen 2 x 1 A Usb-Adapter, der extrem Kurz ist.

Seit 2 Jahren..... einfach super.

Und ich kann darüber auch die Batterie aufladen, oder eine normale 12 V Autolampe anschließen ....

Für mich ist die norml-große Buchse am Besten. ThumbUP
KM aktuell: 64.900
Benutzeravatar
kubi
 
Beiträge: 709
Registriert: 16.09.2010, 04:22
Motorrad: K1300R / 2011

Nächste

Zurück zu Zubehör - K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast