Zeit für einen Umbau?

Alles was man an die K1200S dran bauen kann, und das Motorrad individualisiert.

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon wokke » 22.03.2020, 11:13

blackthunder hat geschrieben:
coma hat geschrieben:Gut auf gelungen, bis die unnötige hintere Radabdeckung.


... kann ich nur zustimmen, top gelungen der Umbau und die Lackierung, die Hinterrad-Abdeckung stört den ansonsten sehr gut gelungenen "Streetfighter-Look".

Ansonsten top ThumbUP

PS: mich törnen besonders die mattgoldenen Felgen an, hast da mal einen Farbcode oder so ? Wäre ne Maßnahme wenn der Reifensatz fällig ist. Was nimmt der Lackierer für so eine Aktion über den großem Daumen gepeilt ?


Die Felgen sind glänzend gold aber das kommt wohl auf den Bildern nicht rüber. Ist SUBARU Felgengold und die sind gepulvert, nicht lackiert. Ich glaube, pro Felge inkl. chemisch entlacken waren um die €150,- fällig, weiß es aber nicht mehr genau. Ich habe es mir abgewöhnt, mir die Ausgaben für meine Moppeds zu merken, das wäre sonst zu frustrierend. :mrgreen:
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon wokke » 22.03.2020, 11:15

BMW Berti hat geschrieben:Sehr stimmig, Wolf,

gefällt mir. Was für Scheinwerfer hast du denn verwertet? War der mit der Verkleidung geliefert?

Gruß

Berti


Die Verkleidung war ohne Scheinwerfer Ausschnitt und der Scheinwerfer ist ein umgebauter von einer F800ST. Ich mußte die Reflektoren komplett neu im Gehäuse justieren weil er im Originalzustand die Sonne angeleuchtet hat.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon Rizla » 22.03.2020, 14:09

Ich finde das dir der Umbau ja mal richtig gut gelungen ist!
Besonders die Lackierung... ThumbUP

Gruß
Ich gehe mal grundsätzlich davon aus,
das Du es voll drauf hast...
Rizla
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.06.2019, 22:46
Motorrad: BMW K1200R

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon wokke » 22.03.2020, 17:14

Rizla hat geschrieben:Ich finde das dir der Umbau ja mal richtig gut gelungen ist!
Besonders die Lackierung... ThumbUP

Gruß


danke. Die "Lackierung"! ist im Übrigen Folie. Hätte nie geglaubt, daß soetwas so viel Arbeit ist - zumindest wenn man es noch nie gemacht hat.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon sumo » 23.03.2020, 12:42

Schön, dass du noch Bilder eingestellt hast. Ich finde die Spaltmaße eine Katastrophe, dafür gefällt mir der Foliensatz auch sehr gut. Umbau auf eine Person, da die hinteren Fußrasten fehlen?
Viele Grüße
Alex

Vegetarier kommt aus der indianischen Sprache und heißt übersetzt: "Zu blöd zum jagen"
Benutzeravatar
sumo
 
Beiträge: 1246
Registriert: 31.01.2012, 13:21
Wohnort: Hohenstein
Motorrad: K 1200 R

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon wokke » 23.03.2020, 13:20

sumo hat geschrieben:Schön, dass du noch Bilder eingestellt hast. Ich finde die Spaltmaße eine Katastrophe, dafür gefällt mir der Foliensatz auch sehr gut. Umbau auf eine Person, da die hinteren Fußrasten fehlen?


Die Verkleidung ist aus GFK und paßt tatsächlich nicht unbedingt top. Ist mir aber ehrlich gesagt total egal, denn sie ist super leicht und die Teile sind sehr günstig. Wenn mal was kaputt geht kostet es nicht gleich ein Vermögen es zu ersetzen. Das Motorrad ist kein Showgerät sondern ein Spaßgerät. ;-)

Ja, hab auf Einsitzer umgebaut. Meine Frau will nicht mitfahren und ich fahre sowieso ungerne mit Sozius. Wenn sie unbedingt doch mal fahren wollen sollte steht noch eine F800ST bereit, denn sie hat den passenden Führerschein.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon OldHolborn » 24.03.2020, 09:41

Wie hast Du denn deinen Endtopf befestigt? scratch
OldHolborn
 
Beiträge: 121
Registriert: 21.07.2009, 13:28
Wohnort: Beendorf
Motorrad: K1300r Bj.2009

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon wokke » 24.03.2020, 09:51

OldHolborn hat geschrieben:Wie hast Du denn deinen Endtopf befestigt? scratch


Mit einem SIEMENS Lufthaken :mrgreen:

Der Pott ist so leicht, daß er ohne zusätzliche Befestigung schon seit ca. 10.000km am Mopped hält.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon blackthunder » 24.03.2020, 10:25

... und wie regelst du das beim nächsten TÜF-termin ? Temporär irgendwie den Original-Topf dran ? das müsste ja lustig aussehen an dem Heck-Umbau :mrgreen:
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 507
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon wokke » 24.03.2020, 10:37

blackthunder hat geschrieben:... und wie regelst du das beim nächsten TÜF-termin ? Temporär irgendwie den Original-Topf dran ? das müsste ja lustig aussehen an dem Heck-Umbau :mrgreen:


da gibt es nix zu regeln. Alles TÜV konform. Der Pott hat eine E-Zulassung. Das Einzige, was ich "illegal" eingebaut habe ist eine per Schalter gesteuerte pneumatische Auspuffklappe, um die Anlage leiser zu machen wenn ich durch die Stadt fahre oder spät abends heim komme.
Das Kanonenrohr mit dem Heck wäre in der Tat ahh Da würde ich wahrscheinlich wegen optischer Umweltverschmutzung einen drüber kriegen.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon blackthunder » 24.03.2020, 10:41

cool, hätte ich nie gedacht, dass so eine "gewagte" Freiluft-Konstruktion in Deutschland den TÜV-Segen bekommt. ;-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 507
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon wokke » 24.03.2020, 10:55

blackthunder hat geschrieben:cool, hätte ich nie gedacht, dass so eine "gewagte" Freiluft-Konstruktion in Deutschland den TÜV-Segen bekommt. ;-)


Mein "Haus" TÜVer ist selbst Motorradfahrer und kennt meine Arbeitsqualität. Bisher hatte er nie etwas auszusetzen, weder beim Mopped noch bei meinen Autos.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon Oswald Kolle » 24.03.2020, 13:00

Sehr schöner Umbau, gefällt mir sehr gut ThumbUP
Auch an der Hinterradabdeckung gibt es von meiner Seite nichts auszusetzen. Das Federbein dankt es einem.
Benutzeravatar
Oswald Kolle
 
Beiträge: 112
Registriert: 29.12.2013, 12:09
Motorrad: K 1300 S + R 1200 S

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon sumo » 25.03.2020, 10:20

wokke hat geschrieben:
sumo hat geschrieben:Schön, dass du noch Bilder eingestellt hast. Ich finde die Spaltmaße eine Katastrophe, dafür gefällt mir der Foliensatz auch sehr gut. Umbau auf eine Person, da die hinteren Fußrasten fehlen?


Die Verkleidung ist aus GFK und paßt tatsächlich nicht unbedingt top. Ist mir aber ehrlich gesagt total egal, denn sie ist super leicht und die Teile sind sehr günstig. Wenn mal was kaputt geht kostet es nicht gleich ein Vermögen es zu ersetzen. Das Motorrad ist kein Showgerät sondern ein Spaßgerät. ;-)

Wie ich schon in einem anderen Post geschrieben habe: es muss einem immer selbst gefallen, von daher alles gut. ThumbUP

Muss aber, wenn man die Fußrasten abnimmt, nicht auch Ein-Personen-Betrieb eingetragen werden? Zumal du noch die Doppelsitzbank drauf hast (oder täusche ich mich)? Kenne mich da nicht aus, bin für Hilfestellungen dankbar.
Viele Grüße
Alex

Vegetarier kommt aus der indianischen Sprache und heißt übersetzt: "Zu blöd zum jagen"
Benutzeravatar
sumo
 
Beiträge: 1246
Registriert: 31.01.2012, 13:21
Wohnort: Hohenstein
Motorrad: K 1200 R

Re: Zeit für einen Umbau?

Beitragvon wokke » 25.03.2020, 10:25

sumo hat geschrieben:
wokke hat geschrieben:
sumo hat geschrieben:Schön, dass du noch Bilder eingestellt hast. Ich finde die Spaltmaße eine Katastrophe, dafür gefällt mir der Foliensatz auch sehr gut. Umbau auf eine Person, da die hinteren Fußrasten fehlen?


Die Verkleidung ist aus GFK und paßt tatsächlich nicht unbedingt top. Ist mir aber ehrlich gesagt total egal, denn sie ist super leicht und die Teile sind sehr günstig. Wenn mal was kaputt geht kostet es nicht gleich ein Vermögen es zu ersetzen. Das Motorrad ist kein Showgerät sondern ein Spaßgerät. ;-)

Wie ich schon in einem anderen Post geschrieben habe: es muss einem immer selbst gefallen, von daher alles gut. ThumbUP

Muss aber, wenn man die Fußrasten abnimmt, nicht auch Ein-Personen-Betrieb eingetragen werden? Zumal du noch die Doppelsitzbank drauf hast (oder täusche ich mich)? Kenne mich da nicht aus, bin für Hilfestellungen dankbar.


Ja, der Umbau auf 1-Mann Betrieb muß in der Tat eingetragen werden. Ist aber überhaupt kein Problem. Die fehlenden Fußrasten waren dafür ausreichend.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Motorrad: K1200S, MJ 2005

VorherigeNächste

Zurück zu Zubehör - K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste