Codierung ASC?

Die K 1200 R im allgemeinen.

Codierung ASC?

Beitragvon DerTom68 » 20.05.2019, 12:56

Moinsen zusammen,

Neulich ist mir aufgefallen das in der linken Schalterkombi der Schalter/Taster für das ASC bereits verbaut ist! Der ist ja wohl zum ein und ausschalten vom ASC. Jetzt habe ich mal aus Neugierde mein motoscan drangehängt und geschaut was ich so bezüglich ASC finde.
Im Kombiintrument kann ich ein Symbol dazuschalten. In der Motorelektronik hab ich drei ASC Einträge. ASC, ASC GS UND ASC II.
Was mus davon aktiviert sein? Müsste im ABS nicht auch noch ein eintrag sein? Wäre ja ein Ding wenn meine K12 das ASC bereits hat und nur aktiviert werden muß!

Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 56
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: Codierung ASC?

Beitragvon Chucky1978 » 20.05.2019, 16:07

DerTom68 hat geschrieben:Wäre ja ein Ding wenn meine K12 das ASC bereits hat und nur aktiviert werden muß!

Gruß Tom


Dann wärst du einer der glücklichen, die eine der "letzten" K1200 erwischt haben, wo ASC nur mittels Codierung und entsprechendem Schalter nachrüstbar ist.
Nur durch das vorhanden sein eines Schalters würde ich mich nicht verlassen, da gerade bei gebrauchten man nie direkt weiß, ob das nicht vielleicht ein günstig auf der Bucht geschossener Ersatz war.
ASC bei der K1200R ist ab der Fahrgestellnummer ZN21739 möglich Bei der K1200S ab ZR895526.

Zum Vorgang selbst wie und was kann ich leider nichts sagen, da meine K1200 dafür leider nicht ausgerüstet ist, und ich daher nie damit in Berührung kam.

Aber der Logik halt halber dürfte das bei dir dann ASC sein. ASC GS und ASC II dürte für ein anderes Modell und das letzte für die "neuere" ASC-Generation stehen.

ASC hat aber erstmal nichts direkt mit ABS zu tun. Indirekt natürlich lediglich durch die Sensorik, die aber nicht direkt am ABS angeschlossen ist
ASC= Antischlupfregelung bedeutet Reduzierung der Motorleistung (Wirkung aufs Einspritzsystem)
ABS= Antiblockiersystem bedeutet Reduzierung der Bremskraft (Wirkung auf die Bremshydraulik)
Ist also nicht wirklich die Regel, das hier am ABS was eingestellt/programmiert werden müsste, und selbst wenn die Sensorik direkt am ABS-Controller angeschlossen wäre, wäre es logischerweise unnötig, da die Sensorsignale einfach durchgeschleift werden würden und bei ASC-Regelung keinesfalls die Bremsen betätigt/gelöst werden.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1670
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Codierung ASC?

Beitragvon DerTom68 » 20.05.2019, 18:46

Moinsen zusammen, Moin Ingo,

das verwundert mich jetzt noch mehr! Meine dicke ist eine K 1200r Sport Ez. Anfang 2007. Also das Modell mit der ersten großen Überarbeitung! Fahrgestellnummer fängt mit ZP76... an. Da gab es das bereits. Habe mir die bedienungsanleitung der K12r 2007 heruntergeladen. Dort wird es beschrieben
Soweit ich weis ist meine unfallfrei. Aber kann natürlich sein das der Schalter mal gewechselt wurde, aufgrund eines defekts. Aber dann kann der nur aus der Bucht sein. Alles andere würde keinen Sinn ergeben, da der orginal Schalter mit ASC Taste um einiges teurer ist als der Standard.
Wenn du recht hast brauche ich also nur noch so eine runde graue Tastenkappe! Dumm das es die einzeln nicht gibt! Oder hat zufällig noch jemand eine bzw. einen defekten Kombischalter liegen? Muss auch nicht zwingend ASC draufstehen!
Ich muss das mal testen. Solĺte sich ja nach dem starten und der Selbstdiagnose mit dem Symbol im Display zeigen ob es betriebsbereit ist oder? Laut meiner Info blinkt das ASC Symbol sonst!

Ich werde berichten!
Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 56
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: Codierung ASC?

Beitragvon DerTom68 » 20.05.2019, 20:06

Moinsen nochma,

habe gerade mal eine kleine Runde gedreht nur um zu schauen was passiert.
1 Versuch: ASC im Kombiinstrumen und im Motorsteuergerät Aktiviert codiert
Nach dem Start Blinkt das ASC Symbol im Display(Selbtdiagnose?) und das Gelbe Warndreieck leuchtete. Das änderte sich auch nicht bei mehr als 20 Kmh!
2. Versuch: Zusätzlich zu den anderen beiden Codierungen habe ich noch das ASC II auf Aktieviert gestellt nachdem ich gesehen hatte das dieser Eintrag unter dem Reiter Modus angezeigt wird! Dann nochmal ein Stückchen gefahren und siehe da, es tat sich was. Das Gelbe Warndreieck ging aus das ASC Symbol wurde konstant angezeigt. Die Straße ist allerdings recht holperig und beim Gasgeben fingen Warndreieck und Symbol dann an zu blinken! Motorrad hüpfte vieleicht etwas und das ASC setzte ein Hab das so zwei dreimal ausprobiert und meinte auch das die Leistung gedrosselt wurde. Zuletzt verschwand das ASC Symbol dann ganz vom Display. Abschaltung des ASC? Sowas stand im der Biedienungsanleitung der K12r, das sich das System abschaltet wenn es zu oft eingreifen muss.
Habe dann nochmal den Fehlerspeicher kontrolliert. Keine Einträge.

Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 56
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: Codierung ASC?

Beitragvon Chucky1978 » 20.05.2019, 20:28

Es ist nicht nur eine Kappe, sondern eine komplette Schalteinheit.

Im Tacho ein "ASC-Symbol" hat auch nicht zu bedeuten (Stangenware). Ist aber ein ASC-Taster bereits zeitgleich vorhanden, ist die Wahrscheinlichkeit, das du ASC bereits hast extrem hoch.

Aber mit einem VIN-Decoder könntest du unter umständen herausfinden, ob dein Modell ASC bereits besitzt. Im Zweifel kann BMW dies bei sich in die Datenbank eingeben, und sie sehen es sofort mit 100%iger Gewissheit. Sie werden auf jedenfall kein ASC-Taster verbaut haben, ohne ASC aktiviert zu haben.

Mit einem Diagnosetool müsstest du aber sehr schnell herausfinden ob dein Modell es hat oder nicht, oder ob einfach nur der Schalter defekt ist. Zum einen müsste im Diagnosetool diese Ausstattung irgendwo vermerkt sein, und zum anderen müsste in der Diagnostik der Schalter erkannt werden, ob er aktiviert oder deaktiviert wird. In wie Weit das Motoscan kann weiß ich nicht. Mit dem GS-911 ist das jedoch so.

Eine Datenbankabfrage dürfte aber auch nichts kosten. man könnte eine eMail direkt an BMW schicken mit der kompletten Fahrgestellnummer, und fragen ob eine ASC-Nachrüstung möglich ist, und wenn du ASC bereits hast, werden die in der Regel innerhlab von 24-48 Stunden dir das dann mitteilen, oder bei einem Ausflug an der BMW-Werkstatt halt machen, deine Zulassung vorlegen, und fragen ob sie ASC als Ausstattung hat.

Nachtrag:

Da bei dir ja was passiert. Ich lass mich da belehren aber "normal" ist deine Funktionsbeschreibung nicht.
Die Selbstdiagnose dauert wenn überhaupt nur wenige Meter/Umdrehungen vom Rad.
Angehen darf ein ASC-Symbol nur, wenn ein "Fehler" oder ein "aktivieren" von statten geht, also unterschiedliche Raddrehzahl vorne zu hinten, und dafür reicht ein holprige Strasse nicht unbedingt aus. Die Regel sollte eigendlich sein, wenn ein ASC-Symbol angeht, hätte ohne ASC nicht viel gefehlt und die Kiste wäre ich sag mal unsteuerbar geworden. Hochtrabend gesagt, so extrem ist es je nach Steuerung bei weitem nicht.

Der Bedeinungsanleitung sind die genaueren Daten zu entnehmen, die sagen dann aus, was eine leuchtende oder nicht leuchtende Anzeige zu bedeuten hat. Blinken sagt aber in der Regel aus, das sie gerade "regelt" und Dauerlicht sagt in der Regel aus, das es deaktiviert wurde, oder ein Fehler vorliegt. Aber verschiedene Blinkfrequenzen sind möglich. Da ich kein ASC selbst habe würde ich da definitiv die Bedineungsanleitung zur Hand nehmen, aber aus dem bauch heraus würde ich sagen, bei dir stimmt was nicht.
Es scheint so als hast du ASC definitiv, aber wohl musst du bei der Konfiguration noch etwas rumeperimentieren, wenn du keine genaue Aussage darüber bekommst.. 3*3, also 9 verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten hast du da am Ende..
Und ein ASC schaltet sich in der Regel nicht ab, weil es zuviel regeln muss, sondern weil es "denkt" das hier was nicht stimmen kann. Sprich, es deaktiviert sich, wenn es die Leistung reduziert, aber die Raddrehzahl hinten sich trotzdem erhöht über einen Zeitraum von x wobei die Raddrehzahl vorne gleichbleibend ist. Dann sagt das STeuergerät einfach das da was nicht stimmen kann und schaltet ab, bevor was "schlimmeres" durch die Regelung passiert. Das sind dann diese ungewöhnlichen Fahrzustände. Ich sag da Salopp immer Wheeli und BurnOut zu, da das nicht seltene Fahrzustände sind, die nicht ungewöhnlich aber nicht von der Elektronik aketzeptiert sind.

Wenn aber alles nicht so hinhaut wie du es dir vorstellst, würde ich den besuch bei BMW nicht scheuen. Kann sein das tatsächlich da was "zerschossen" wurde durch einsetzen einer Programmiersoftware, und ein ganz normales "Update" von BMW hier einen evtl.en Fehler beseitigen würde. Virelleicht hat der Vorbesitzer ASC ja aus welchem grund auch immer mit Absicht deaktiviert oder nachgerüstet und nie richtig einprogrammiert bekommen usw... also Spekulieren kann man hier tatsächlich viel
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1670
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Codierung ASC?

Beitragvon DerTom68 » 20.05.2019, 22:43

Moin Ingo,
Danke erstmal für deine ausführliche Antwort! Die Funktionsweise ist mir schon klar. Da hab ich mich vieleicht etwas dumm ausgedrückt.
Das meine mit ASC ausgeliefert wurde halte ich für unwarscheinlich, da in der Orginal Bedienungsanleitung ASC noch nicht einmal erwäht wird. In der Bedienungsanleitung der K12r Baujahr 2007 aber schon! Egal, ich werde mal zu meinem Freundlichen fahren und den mal fragen und dann berichten.

Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 56
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: Codierung ASC?

Beitragvon topolino_rosso » 21.05.2019, 09:50

Wenn du auf einem gekiesten Platz im 1. Gang das Gas aufdrehst, weisst du ganz schnell und unzweifelhaft, ob dein ASC regelt oder nicht :mrgreen:

Aber Vorsicht:
1. Genügend Auslauf !
2. nur Geradeaus lenken!
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 621
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Codierung ASC?

Beitragvon BMW-Frank » 21.05.2019, 20:24

Hi Tom,
hab hier schon hinter den Kulissen mit anderen Erfahrungen ausgetauscht. Nur soviel vorweg, mit nur Codieren ist es nicht getan.
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 301
Registriert: 22.11.2017, 09:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: Codierung ASC?

Beitragvon DerTom68 » 22.05.2019, 14:53

Moinsen zusammen, Moin Frank,

das das so einfach nicht geht hab ich mir schon gedacht, Obwohl wenn man sich die Ersatzteilelisten und Kataloge anschaut, wird für das ASC nur der Code und der linke Kombischalter mit der ASC Taste benötigt. Beim Schalter gibt es dann verschiedene Typen, die je nach Ausstattung (BC, ESA, ASC) belegt bzw. verkabelt sind.
Demnach ist die notwendige Software bereits auf dem Motorsteuergerät instaliert. Was ja auch von meinem Motoscan gefunden und somit bestätigt wird.
Frank ich vermute mal das du die ABS Software meinst und diese entsprechend angepasst werden muß, auch wenn sie eigendlich nix mit dem ASC zutun hat und nur die Daten der Radsensoren an das ASC weitergibt. Wenn ich bei Leebmann 24 schaue gibt es einen Nachrüstsatz dieser ist aber laut Leebmann nicht mit meinem Motorrad kompatibel! Es gibt aber eine Info "Nur für die Reparatur in der Werkstatt!!!!"
Alles recht seltsam
Ich will das ASC jetzt nicht Unbedingt haben, aber wenn ich das für eine kleine marie instalieren kann, warum nicht?

Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 56
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: Codierung ASC?

Beitragvon DerTom68 » 23.05.2019, 16:31

Moinsen zusammen,

habe gerade nochmal etwas herum experimentiert mit den Einstellmöglichkeiten über MotoScan. Mit dem Ergegniss das es nicht geht!
Es dauert recht lang bis das gelbe Warndreieck und das Symbol im Display ausgehen. Das ABS ist dann schon lange fertig mit der Aktivierung. Wenn dann alles aus ist und ich beschleunige macht das ASC sofort mit heftigen blinken auf sich aufmerksam. Sogar im Schiebebetrieb! Diesmal hatte ich nicht den Eindruck das da gerade was geregelt wird.
Nachfragen bei BMW ( unter Angabe der Fahrgestellnummer) ergaben auch, daß urspünglich kein ASC verbaut wurde.
Nun bleiben nur noch 2 Optionen. Zum freundlichen fahren und dort an den PC hängen um heraus zu finden ob es nun drauf ist oder nicht, oder es einfach auf sich beruhen zu lassen.
Warte jetzt erstmal auf den Rückruf von meinem Händler wegen Termin und Preise.


Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 56
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: Codierung ASC?

Beitragvon Paco38 » 22.05.2020, 23:37

Hallo Tom,
wie ist der aktuelle Stand? Hast du es hinbekommen?
Paco38
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.02.2020, 14:00
Motorrad: BMW K1200R


Zurück zu K1200R - K 1200 R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste