BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Die technische Seite der K 1200 R + K 1300 R im Besonderen.

BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon Sigi0007 » 24.11.2019, 12:03

MoinMoin!

Ich habe seit einem Jahr eine 2008er K1200R Sport und bin soweit auch zufrieden mit dem Moped, das einzige was mich stört, ist das ruckelige Fahrverhalten bei niedrigen Drehzahlen. Anfangs hatte ich noch eine Brülltüte vom Vorbesitzer drauf, damit war es noch schlimmer. Aber auch mit dem originalen Topf ist das Fahrverhalten noch ausbaufähig.
Ich habe die Forumssuche bereits ausgiebig bemüht, und bin dabei auf den BoosterPlug gestossen. Einige User berichten über eine Verbesserung des Fahrverhaltens, andere schreiben das nach einer gewissen Fahrzeit wieder eine Verschlechterung eintritt und teilweise sogar der Motor im Standgas ausgeht.
Hat vielleicht jemand den Plug schon länger im Einsatz und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

Gruß, Mark
Sigi0007
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2018, 16:04
Motorrad: K1200R Sport

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon Rudi79 » 24.11.2019, 15:04

Hab meines ja erst 1/2 Jahr und kann daher noch nicht wirklich mitreden....
Seit dem ich meine K12R habe, habe ich wegen dem KFR schon einiges probiert.

Der Boosterplug kann nur kurzfristig helfen, denn das Problem entsteht durch die Lambdaregelung.
Man kann dem STG natürlich andere Werte vorspielen, daß ändert aber nur das Grundgemisch vom STG.
Die Lamda regelt das nach.

Einfacher Test: Lambdastecker trennen und schauen, ob das KFR weg ist.
Ich kann selbst 40-50km/h im 6.Gang fahren, ohne Ruckeln.

Spar dir erstmal den Booster und probiere das mit dem Stecker.
Rudi79
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.08.2019, 20:45
Motorrad: K1200R

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon Sigi0007 » 25.11.2019, 05:51

Hallo Rudi,

danke für den Tipp, das hab ich in der Tat noch nicht ausprobiert! Funktioniert das auch dauerhaft mit abgeklemmter Lambdasonde? Müsste doch eigentlich einen Eintrag im Fehlerspeicher erzeugen? scratch
Sigi0007
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2018, 16:04
Motorrad: K1200R Sport

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon Ischa » 25.11.2019, 10:21

Hallo Mark,

Langzeiterfahrung habe ich nicht, aber nach 4 Wochen und ca. 1000 km glaube ich mir ein Urteil erlauben zu können.
Mopped: K1200R, Bj 2005, Auspuff Akrapovic, Luftfilter KN
Vorher: Ortsdurchfahrten im 6-Gang waren nicht möglich, bei langsamer gleichmäßiger Fahrt Dauerruckleln
Nachher: Ortsdurchfahrten im 6. kein Problem (d.h. nicht , dass ich es immer mache) Ruckeln erst nach einiger Zeit wenn die Lambdasonde wieder anfängt zu regeln. Ein kurzer Gasstoss reicht, dann wieder ruckelfrei.
Mehrverbrauch ca. 0.1 L/100km
Leistungsmässig kein spürbarer Unterschied

Bin zufrieden.

VG
Christian
Ischa
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.10.2018, 11:25
Motorrad: K1200R

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon BMW Berti » 25.11.2019, 13:52

Einfacher Test: Lambdastecker trennen und schauen, ob das KFR weg ist.
Ich kann selbst 40-50km/h im 6.Gang fahren, ohne Ruckeln.

Spar dir erstmal den Booster und probiere das mit dem Stecker.


Hallo Rudi,

du meinst, du hast dauerhaft den Stecker der Lamdasonde gezogen? Das schadet dem Motor nicht? Für die HU muss er dann kurzfristig mal wieder dran? Das KFR ist dann dauerhaft weg? Sorry, wegen der vielen Fragen, aber ich habe einen Laser-Auspuff dran, einen Original-ESD besitze ich leider nicht und kann somit nicht vergleichen.

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.01.2019, 21:35
Motorrad: K1200S 2007

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon Rudi79 » 25.11.2019, 19:39

Ja, Stecker ist dauerhaft ab.
Zur HU dann wieder ran.

Seit dem kein Ruckeln mehr.
Im MSTG sind ja feste Kennlinien gespeichert.
Warum sollten die dem Motor schaden?

Meine alte CBX hatte 6Vergaser und meine jetzige XJ650 hat 4 Vergaser.
Da wird das Kennfeld quasi durch die Ventilnadel vorgegeben und die Motoren kommen auch ohne Lambda klar. :)

Die Lambdaregelung ist fast einzig und alleine für die Abgaswerte relevant.
Die Lambdasonde sagt dem MSTG nur, wieviel Restsauerstoff noch im Abgas ist und regelt dann entsprechend nach.

Würde das bei jeder Drehzahl und Lastbereich 100% funktionieren, würde das Möpi nicht ruckeln.
Rudi79
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.08.2019, 20:45
Motorrad: K1200R

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon Rudi79 » 25.11.2019, 20:06

Aber dabei bedenken, daß der Booster und das Abstecken ganz genau genommen Steuerbetrug ist.
Wenn der Stecker „zufällig“ auseinander rutscht, oder versehentlich nicht richtig zusammengesteckt wurde, ist das nicht schön, aber nicht vorsätzlich. :D
Das ist dann, wie fahren, mit defekter Lambdasonde. :)
Rudi79
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.08.2019, 20:45
Motorrad: K1200R

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon BMW Berti » 25.11.2019, 23:23

Danke Rudi, für deine Ausführung.

Ich hatte bisher nur Maschinen mit Vergasern, bis auf eine Ausnahme. Die hat aber nicht geruckelt. Ich werde das mit-ohne-Lamdasteuerung mal ausprobieren. Zusätzlich habe ich mir einen 1300er-Endtopf besorgt, weil das Ruckeln hauptsächlich durch Fremdfabrikat-Endtöpfe herrühren soll, z.Zt. ist ein Laser-Endtopf verbaut. Der originale 1200er ist leider nur häßlich.

Weil hier meistens nur von den negativen Dingen berichtet wird,kann ich meine K1200S ansonsten nur loben: Super Fahrwerk, bärenstarker Motor, toller Sporttourer.

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.01.2019, 21:35
Motorrad: K1200S 2007

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon Meister Lampe » 26.11.2019, 14:44

Rudi79 hat geschrieben:Aber dabei bedenken, daß der Booster und das Abstecken ganz genau genommen Steuerbetrug ist.


Ach , zahlst du weniger mit Kat , ist ja ganz neu ... scratch

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10475
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: BoosterPlug - Langzeiterfahrungen?

Beitragvon Rudi79 » 26.11.2019, 21:24

Stimmt, du hast Recht.
Habe nochmal nachgeschaut.
Steuer beim Motorrad ist egal, ob mit oder ohne Kat.
Rudi79
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.08.2019, 20:45
Motorrad: K1200R


Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste