Michelin Power RS

Die Reifenecke. Für die Besohlungfragen rund um die K 1200 R + K 1300 R.

Re: Michelin Power RS

Beitragvon Peter02bln » 22.05.2017, 20:41

Hallo zusammen,
meine K hat nun auch schon 2000 km auf dem Power RS und ich bin rundum zufrieden.
Im Harz bei 6°AT hat er funktioniert und bei den aktuellen Temperaturen ebenso.
Bei 2 Stunden Regenfahrt konnte ich, bei STVO-Tauglichem Tempo, nichts negatives feststellen.
Der Reifen ist für die K1200S auch als 190/55 zugelassen, diesen habe ich montiert.
Ein Top-Training in Linthe hat er mit Bravur bestanden.
ThumbUP
freundlichen Gruß aus Spandau
Peter
http://bmw-mcs.de
Benutzeravatar
Peter02bln
 
Beiträge: 30
Registriert: 15.09.2015, 12:00
Motorrad: k1200s 2008

Re: Michelin Power RS

Werbung

Werbung
 

Re: Michelin Power RS

Beitragvon mapro01 » 22.05.2017, 22:39

Hallo zusammen,

habe mittlerweile ein paar mehr Kilometer mit dem Power RS abgespult und bin äußerst zufrieden. War vor 2 Wochen zum Kurventraining auf dem Hunsrückring (Kartstrecke, relativ eng) und bin begeistert! Schräglage egal, Bremsen in der Kurve egal, Gas aufreißen in der Kurve völlig egal! Das nenn ich mal einen neutralen Reifen ThumbUP


Gruß aus Essen

Martin
Benutzeravatar
mapro01
 
Beiträge: 29
Registriert: 08.09.2013, 19:33
Motorrad: K1200S

Re: Michelin Power RS

Beitragvon Roadrunner72 » 23.05.2017, 10:57

Ach hier ist der Fred, hatte ihn schon gesucht! :lol:
Auch ich habe den RS jetzt ca. 500 km gefahren. Mein subjektives Fazit: Er paßt hervorragend zur K1300S. Durch die mittig weichere Karkasse hat er einen angenehmen Dämpfungseffekt (was mir beim S21 gefehlt hat, der war in Kombination mit dem ESAII schon brutal hart), ohne schwammig zu wirken. Etwas geringere Agilität als der S21, aber trotzdem immer noch sehr gut. Das Kaltlaufverhalten ist klasse, man hat sofort Vertrauen.
Insgesamt hab ich das Gefühl, daß der Reifen sich mehr in den Asphalt reinkrallt, und zwar in jeglicher Schräglage. Sehr vertrauenerweckend. Mehr rangenommen wird er dann beim Kurventraining in 4 Wochen in Ampfing, da bin ich auch schon gespannt, auch durch die obige Aussage von mapro01.
Alles in allem bin ich sehr glücklich mit meiner Wahl. ThumbUP
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 283
Registriert: 03.10.2012, 21:55
Motorrad: K1300S

Re: Michelin Power RS

Beitragvon Danbin » 04.08.2017, 11:03

Ich habe mir jetzt auch den RS drauf ziehen lassen und freue mich schon drauf. Erster Eindruck (wie immer mit neuen Reifen) Wow geht die leicht in die Kurve.
Danbin
 
Beiträge: 151
Registriert: 04.06.2014, 16:50
Wohnort: Berlin
Motorrad: K1200R

Re: Michelin Power RS

Beitragvon WILLYCOYOTE » 04.08.2017, 16:15

Hallo K-Treiber, clap
Habe mir den Michelin RS auch überlegt; aber nach Youtube und Testberichten Gott sei Dank Metzeler treu geblieben!
Fahre nun schon den 3. Satz M7RR auf meiner K12S Bj.05 und kann mich einfach nicht trennen!
Der Reifen ist sowohl im trockenen als auch im Regen eine Wucht!
Bin erst vor 2 Wochen aus Bayern über Kärnten nach Slowenien und Istrien und wieder zurück gefahren!
In 4 Tagen 1800 km; fast keine Autobahn; alles Land- und Nebenstraßen; von 9°C und Gewitterrregen bis 34°C und volle Sonne alles dabei ThumbUP
Und richtig am Hahn gezogen ThumbUP
Da muss schon was viel besseres kommen, das ich auf was anderes wechsle. scratch
Für mich ist der M7RR die erste Wahl ThumbUP ThumbUP ThumbUP
Freundliche Grüße von einem nach wie vor überzeugten K-Treiber clap
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ...
Benutzeravatar
WILLYCOYOTE
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.04.2012, 10:16
Motorrad: K1200S Bj. 05

Re: Michelin Power RS

Beitragvon ThomasGL » 04.08.2017, 17:36

WILLYCOYOTE hat geschrieben:Hallo K-Treiber, clap
Habe mir den Michelin RS auch überlegt; aber nach Youtube und Testberichten Gott sei Dank Metzeler treu geblieben!
Fahre nun schon den 3. Satz M7RR auf meiner K12S Bj.05 und kann mich einfach nicht trennen!
Der Reifen ist sowohl im trockenen als auch im Regen eine Wucht!
Bin erst vor 2 Wochen aus Bayern über Kärnten nach Slowenien und Istrien und wieder zurück gefahren!
In 4 Tagen 1800 km; fast keine Autobahn; alles Land- und Nebenstraßen; von 9°C und Gewitterrregen bis 34°C und volle Sonne alles dabei ThumbUP
Und richtig am Hahn gezogen ThumbUP
Da muss schon was viel besseres kommen, das ich auf was anderes wechsle. scratch
Für mich ist der M7RR die erste Wahl ThumbUP ThumbUP ThumbUP
Freundliche Grüße von einem nach wie vor überzeugten K-Treiber clap


Und Du hast den Lappen noch??? scratch winkG
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 269
Registriert: 29.05.2007, 15:56
Wohnort: Bergisch-Gladbach (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: Michelin Power RS

Werbung


Re: Michelin Power RS

Beitragvon WILLYCOYOTE » 05.08.2017, 09:38

Ja natürlich; winkG der M7RR hält was aus und ist noch lange nicht platt! ThumbUP
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ...
Benutzeravatar
WILLYCOYOTE
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.04.2012, 10:16
Motorrad: K1200S Bj. 05

Re: Michelin Power RS

Beitragvon Meister Lampe » 05.08.2017, 10:34

WILLYCOYOTE hat geschrieben:Ja natürlich; winkG der M7RR hält was aus und ist noch lange nicht platt! ThumbUP


Er meinte , dass du kein zugelassenen Reifen auf der K12 fährst , da du eine Reifenbindung hast und der M7 erst ab 2009 für die K13 gefahren werden darf oder du hast Einzelabnahme ... winkG

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10342
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Michelin Power RS

Beitragvon WILLYCOYOTE » 05.08.2017, 10:45

Stimmt so nicht! neenee

Ich war beim TÜV Süd in Donauwörth und der zuständige Sachverständige hat mir versichert, das ich den M7RR ohne Probleme fahren darf! winkG
Grund: In meiner EG-BE ist KEIN HERTSELLER eingetragen; ich muss nur die Größe, Geschwindigkeitsindex und Traglast erfüllen!
Punkt!

Das macht der M7RR und alles ist gut!

Ach ja; er meinte auch es gäbe momentan keine besseren Reifen für die KS ThumbUP

Da gibts für mich nichts dran zu rütteln; vor allem hab ich nach einer EInzelabnahme gefragt und er sagte mir, daß das nicht nötig wäre!

Gruß WILLYCOYOTE clap
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ...
Benutzeravatar
WILLYCOYOTE
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.04.2012, 10:16
Motorrad: K1200S Bj. 05

Re: Michelin Power RS

Beitragvon QuickMic » 09.10.2017, 15:47

Habe den Power RS auch drauf und keine Probleme weder Tüv, noch Regen und Hagel bereiteten Probleme , alles im grünen Bereich.
Am besten gefiel mir jedoch der Pilot Power 3, wird leider nicht mehr gebaut, der war mein absoluter Favorit. ThumbUP ThumbUP
Benutzeravatar
QuickMic
 
Beiträge: 26
Registriert: 04.09.2015, 16:05
Wohnort: Aachen
Motorrad: K 1200 R

Re: Michelin Power RS

Beitragvon indigo » 09.10.2017, 16:14

Servus,
Der Power RS ist mit großem Abstand der beste straßenzugelassene Reifen, den ich auf der K13 fuhr! Supergrip ohne Ende,
angenehme Eigendämpfung - ich bin völlig begeistert! Also wenn einer ein bissl Spaß an richtig fetten Schräglagen hat … :-)
(Regenperformance interessiert mich allerdings nicht, da ich feuchte Straßen meide.)
Servus! Peter
http://www.K1300R-Sport.de
»It's not about miles per gallon – it's about smiles per gallon!«
Benutzeravatar
indigo
 
Beiträge: 78
Registriert: 04.07.2008, 19:52
Wohnort: Kirchheim bei München
Motorrad: K1300R Sport + R850R

Re: Michelin Power RS

Beitragvon Roadrunner72 » 10.10.2017, 07:10

So, der erste Satz Power RS ist nahezu Geschichte, und es wird nicht der Letzte sein. Ich kann mich Peter nur anschließen.
Neutrales, agiles Einlenkverhalten, perfekt zur K passende Eigendämpfung, auch durch dieses "anschmiegsame" Gefühl ein hervorragender Kaltgrip. Fühle mich ab dem ersten Meter pudelwohl.
Das Gripniveau im Trockenen ist perfekt, egal in welcher Schräglage gibt der Reifen ein extrem sicheres Gefühl. Dynamisches rausbeschleunigen aus voller Schräglage bzw. reinbremsen überhaupt kein Problem, keine Rutscher, kein nix. Überhitzung Fehlanzeige, ich hatte ihn bei 72°, und er klebte wie Pech (beim Rundstreckentraining auf der Kartbahn ausprobiert).
Es ist auch der erste Reifen, mit dem ich keine Bitumenschmierer mehr spüre! Da rutscht nur noch extremst selten was, sowas hab ich bisher noch nicht erlebt.
Auch im Nassen ist ein zügiges Fahren mit vernünftigen Schräglagen möglich. Hier kann der Reifen aber mehr als ich, ich habe nicht versucht, ihn ans Limit zu bringen. Der Wohlfühlfaktor war jederzeit enorm hoch.

Von der Laufleistung bin ich auch begeistert, bislang der Reifen mit den meisten Kilometern. Eine Zahl möchte ich nicht nennen, denn die ist extrem vom Fahrstil abhängig und somit für andere in keinster Weise aussagekräftig.

Mein Fazit: Obwohl der Ausflug in die Sportreifenwelt nur als Test gedacht war, fühle ich mich mit dem Reifen derart wohl, das ich bei ihm bleiben werde.

Beste Grüße, Roady

Hier noch zwei Bilder vom Rundstreckentraining
Bild
Bild
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 283
Registriert: 03.10.2012, 21:55
Motorrad: K1300S

Re: Michelin Power RS

Beitragvon dachi » 28.12.2017, 19:10

Nochmal kurz berichtet:
2 Sätze sind durch. Zu dem Reifen selbst wurde fast alles gesagt. Allerdings kommt er irgendwann doch ins Schmieren und zwar auf der Renne (Hockenheim) bei ca. 32° AT. Gefahren habe ich V: 1,9 / H: 2,1 das schmieren kam aber auch erst am ende der 20min. und das allerdings beim harten rausbeschleunigen. Aber alles kontrollierbar!
Auf der Straße kommt man wohl soweit nie.
Was aber aufgefallen ist, wenn der Reifen ziemlich am ende ist, fährt er sich "eckig"!! An der weichen Flanke fährt sich eine starke kante raus die mir einen gehörigen Schrecken in der Schräglage durch rutschen beschert hat. Gut, kann man früher wechseln. Auch der 2te Satz hatte keine Schwächen. Schräglagen (laut App) von 56° sind kein Problem. Allerdings die Fußrasten stören etwas trotz der Höherlegung hinten. Kommt zwar nicht oft vor, aber wenn dann zuckt man doch etwas. Wird wohl lange dauern bis da was nachkommt....
Werde aber wohl noch zusätzlich mal einen Satz Supersport Evo nächstes Jahr in Most testen. Von dem wird ja auch geschwärmt :D
Gruß Klaus
mit Baghira ne K12s
Bild
Benutzeravatar
dachi
 
Beiträge: 320
Registriert: 19.10.2014, 08:38
Wohnort: 63607
Motorrad: K12S

Re: Michelin Power RS

Beitragvon Meister Lampe » 29.12.2017, 12:25

dachi hat geschrieben:Allerdings die Fußrasten stören etwas trotz der Höherlegung hinten.


Da kennst das Problem ... der Fahrer ... ;-) , wir trainieren wieder im Juni , Termin kennst du ... 8)

dachi hat geschrieben:Werde aber wohl noch zusätzlich mal einen Satz Supersport Evo nächstes Jahr in Most testen. :D


Straße = Straßenreifen , Rennstrecke = Rennreifen ... iss so ... ;-) oder mußt du erst wieder 90 Grad testen ... :?

Also papp dir für Most den Bridgestone Racing BT003 drauf (nicht Street Racing) und Reifenwärmer benutzen , die ganzen Sportreifen sind überfordert bei Außentemperaturen über 25 Grad ... 8)


Bild

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10342
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Michelin Power RS

Beitragvon dachi » 29.12.2017, 18:24

Dachte da Most im Juni ist, wäre es mit Straßennreifen temperaturbedingt evt. Besser! Aber lass mich da gerne belehren.

Recklinghausen. .....hoffe das schneidet sich nicht. Most ist vom 12.06- 15.06.2018 scratch

Den reifen schau ich mir gleich mal an ThumbUP
Gruß Klaus
mit Baghira ne K12s
Bild
Benutzeravatar
dachi
 
Beiträge: 320
Registriert: 19.10.2014, 08:38
Wohnort: 63607
Motorrad: K12S

Vorherige

Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast