Südfrankreich 2018

Treffen des BMW-K-Forums und gemeinsame Ausfahrten.

Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 17.12.2018, 07:23

Ich habe es bisher noch nicht geschafft, meine Reiseberichte mit Euch zu teilen. Jetzt geht es in Richtung Weihnachtsferien und ich habe etwas Zeit, das nachzuholen.

Ich beginne mit Südfrankreich. Ich habe ja im Sommer während der Reise das Bild des Tages hier eingestellt, aber ich habe auch einen ausführlichen Reisebericht geschrieben. Die Tour war diesmal etwas länger, weil ich nicht nur in den Alpen, sondern anschließend auch noch in Wuppertal, Düsseldorf und der Eifel war und auch zwei Tage auf der Nürburgring-Nordschleife verbracht habe. Und ich wurde etwas von technischen Problemen geplagt. Dazu später mehr.

die ersten zwei Tage

Nach Champery südlich des Genfer Sees sind es 1100 Kilometer von Berlin. Das habe ich in zwei Tage aufgeteilt.

Unterwegs treffe ich Kurt, der mich ein Stück durch den Schwarzwald führt.
Bild

Um diese Insel im Genfer See musste ich unbedingt fliegen.
Bild

Am Abend gibt es etwas Alpenglühen
Bild
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Südfrankreich 2018

Werbung

Werbung
 

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 18.12.2018, 07:00

Champery-Aix-Les-Bains

Der erste Fahrtag geht über kleine Pässe mit tollen Aussichten. Wir bleiben in der Gegend südlich von Genf. Ein schöner Tag mit tollem Wetter. Es ist Sonntag und es sind viele Ausflügler in den Bergen unterwegs.

Die Gruppe kommt vorbei nach dem ersten Pass nach Frankreich rein (Pass de Morgins)
Bild

Genf in der Ferne - wir stehen auf dem Berg und ich nutze die Zoom-Funktion meiner Kamera
Bild

So sieht es vom Berg aus aus.
Bild

Wir fahren über die Rhone
Bild

Stopp auf dem Grand Colombier
Bild

Auf dem Mont du Chat haben wir einen tollen Blick über den See Lac du Bourget
Bild
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon topolino_rosso » 18.12.2018, 12:58

Tolle Bilder wie immer von dir. Besonders interessant, wenn man auch schon mal dort war. Letztes Jahr im August fuhr ich über den Col de la Biche wenige Kilometer nördlich des Grand Colombier, damals mit Aussicht quer über das Rhonetal bis zum Montblanc:
Bild
nicht vergessen: Schweizer Treffen 2019!
viewtopic.php?f=2&t=6607635

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 375
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 19.12.2018, 07:20

Wir sind auch über den Col de la Biche. Allerdings war es etwas diesig. Daher keine Sicht auf den Mont Blanc. Später gab es die aber noch.
Freundliche Grüße, Tom
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 19.12.2018, 07:29

Von Aix-les-Bains nach Gresse-en-Vercors

Es geht weiter Richtung Süden. Der Tag ist voller Höhepunkte. Unglaubliche Ausblicke und superkurvige Straßen.
Wir fahren auch durch das Isere-Tal und die Walnussplantagen strömen die absolute Ruhe aus. Einfach nur schön.

Der Morgen beginnt mit Le Revard, einem Aussichtspunkt über den Lac du Bourget. Auf meiner Webseite findet sich ein Kugelpanorama davon.
Bild

Bild

Ruhe in einer Walnussplantage
Bild

Gorge du Nan
Bild

Col Gaudissart ist unglaublich. Auf meiner Webseite findet sich ein 360-Panorama. Dort kann man noch besser sehen, wie die Straße in den Fels gehauen wurde.
Bild

Bild

Serpentinen am Col Rousset
Bild

Am Abend gibt es tolle französische Küche in Gresse-en-Vercors. Das Restaurant ist erwähnt im Gault Millau und im Michelin-Führer
Bild

Bild
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon patzi » 19.12.2018, 09:27

Hi

wie immer geil , vor allem wen man selbst schon oft an diesen Orten gewesen ist.

Zum Glück hatten bis jetzt nie einen technischen Defekt. Was war denn nun mit deiner Bremse ?

ich optimiere auch jährlich mein Gepäck , aber sichtlich so wenig bekomme ich (noch) nicht hin , aber was hast du denn in deiner Minimalausstattung ? aktuell hast du ja noch die Reisedrohne mit , die kommt ja noch dazu !

Weiterhin Viel Spaß

tschüß Patzi
Benutzeravatar
patzi
 
Beiträge: 259
Registriert: 25.06.2010, 06:07
Motorrad: K1300S

Re: Südfrankreich 2018

Werbung


Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 20.12.2018, 06:02

Hallo Patzi,

ich nehme nur mit, was in die kleine Gepäckrolle passt. :-) Ein paar T-Shirts, Hose, Schuhe, Unterhosen, Ersatz-Unterwäsche für die Kombi, meine Elektronik (Laptop, diverse Ladegeräte und Netzteile, USB-Zubehör). In die kleine Hecktasche oben auf der Rolle kommen Werkzeug (minimal), Warnweste, Drohne, Kamera, Regenkombi. Mehr nicht. winkG

Freundliche Grüße, Tom
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 20.12.2018, 07:08

Von Gresse-en-Vercors nach Barcelonnette

Es geht weiter nach Süden und in die höheren Berge. Mittagessen auf den Col du Festre ist ebenso fester Programmpunkt wie Col de Pontis am Lac de Serre-Poncon, der uns wie immer mit Sonne und leuchtend blauem Wasser begrüßt.

Ein kleiner Flug an der Brücke Pont du Brion
Bild

Gorges des Gats
Bild

Mittagessen auf dem Col du Festre
Bild

Col du Noyer
Bild

Lac de Serre-Poncon - die winzige Straße bringt uns hoch zum Col de Pontis mit prächtigem Blick über den See
Bild

Felsen von Demoiselles Coiffees
Bild

Kleine Insel im See
Bild
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 21.12.2018, 06:57

Südrunde von Barcelonette

Wir bleiben in Barcelonette und fahren eine Südrunde. Es gibt zwei Möglichkeiten: Die eine Gruppe färt zum Grand Canyon du Verdon. Rudi und ich fahren lieber in die Berge. Ich habe das Gefühl, dass meine Bremsen immer weicher werden, kann das aber zunächst nicht einordnen.

Erster Pass des Tages ist Col du Cayolle
Bild

Bild

Morgenkaffee in Valberg
Bild

Roubion
Bild

Mittagessen und ein kleiner Flug in Entrevaux
Bild

Die Schlucht Clue de Saint Auban
Bild

Auf dem Rückweg geraten wir in ein heftiges Gewitter. Aber als wie den letzten Pass des Tages, den Col d'Allos erreichen, sind die Straßen wieder trocken.
Bild
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 22.12.2018, 06:54

Barcelonette-Toussuire

Der "Höhepunkt" steht an. La Bonette. Diesmal in bestem Sonnenschein, aber etwas kühl. Meine Bremsen werden aber immer schwächer und ich muss Col de la Lombarde, Colle Morti und Col d'Izoard weglassen. Sehr schade. Ich muss zurück nach Barcelonette. In einer Werkstatt dort wird zunächst die Bremse entlüftet. Den ABS-Teil kann die Truppe dort allerdings nicht machen. Daher get es weiter zu KTM Grenoble. Die entlüften nochmal und setzen auch das ABS entsprechend zurück. Sie vermuten den Handbremshebel als Ursache, können aber nicht rausfinden, was da eigentlich nicht in Ordnung ist.
Marcellus begleitet mich über den Tag. Der Rest der Gruppe fährt die Route wie geplant.

La Bonette am Morgen
Bild

Die Gruppe auf La Bonette
Bild

Col de la Lombarde
Bild

Col d'Izoard
Bild

Sport Moto in Barcelonette
Bild

KTM Universal Ride in Grenoble
Bild
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon Moirana.Norge » 22.12.2018, 07:03

Moin Tom,

wieder absolut tolle Bilder!
Um die Tour beneide ich Dich!
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
https://www.bmwk16touren.de/
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2037
Registriert: 23.12.2012, 10:28
Motorrad: 12er GS-Adv

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 23.12.2018, 06:44

Moirana.Norge hat geschrieben:Moin Tom,

wieder absolut tolle Bilder!
Um die Tour beneide ich Dich!


Danke. freut mich. Und den Neid kann ich noch steigern. :-) Die Ferien dauern noch ein wenig.

Freundliche Grüße, Tom
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 23.12.2018, 06:48

Toussuire-Champery

Es geht zurück zum Startpunkt der Tour in Champery. Aber erstmal gibt es noch ein paar Highlights. Gleich morgens sehen wir Mont Vernier - ein kleiner Flug ist erforderlich. Dann gibt es meine Lieblingsaussicht am Col du Pre und dort auch gemeinsames Mittagessen mit Aussicht auf Col du Roselend, dem Stausee und dem Mont Blanc.
Meine Bremsen sind immer noch nicht so recht in Ordnung und ich lasse Colle San Carlo und Grand Saint Bernhard weg. Stattdessen fahre ich durch den Mont-Blanc-Tunnel und über den Col de la Forclaz zurück nach Champery.

Mont Vernier am Morgen
Bild

Bild

Col du Pre
Bild

Mittagessen auf dem Col du Pre
Bild

Col du Petit Saint Bernhard
Bild
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR

Re: Südfrankreich 2018

Beitragvon tb » 24.12.2018, 06:47

Verbindungsetappe Wuppertal, Düsseldorf, Eifel

Die Alpentour ist zwar vorbei, aber meine Tour noch nicht. Ich fahre nach Wuppertal zu Freunden. Dann steht am Montag die 15000er-Inspektion der Maschine in Düsseldorf an. Dabei soll natürlich auch die Bremse in Ordnung gebracht werden. Weiter geht es in die Eifel. Dort habe ich noch einen Extra-Tag, bevor das Nürburgring-Nordschleife-Training mit Motorrad-Actionteam beginnt.

Auf der Autobahn wurde ich ordentlich durchgewaschen.
Bild

Montag habe ich von morgens um 8 bis abends fast 18 Uhr bei KTM Motopabst in Düsseldorf verbracht. Neben der 15000er-Inspektion haben sie sich auch um Reifen und die Bremse gekümmert. Es stellte sich heraus, dass der Dorn, der auf den Handbremszylinder drückt, seine Sicherungsschraube verloren hatte. Dann hat er sich langsam rausgedreht, sich so verlängert und dafür gesorgt, dass die Vorderradbremse ständig anlag. Das hat zum vollständigen Verschleiß sowohl der Bremsbeläge als auch der Bremsscheiben geführt. Beides musste ersetzt werden.
Bild

Dann ging es weiter zum Nürburgring. Auf dem Weg fiel auch noch die Steckdose für das Navi aus. Also musste ich am nächsten Tag auch nochmal in eine Werkstatt.
Bild

Am nächsten Tag war eine Eifel-Tour dran. Erstmal ging es aber zu Motorradsport Schmidt. Kevin hat mir die Steckdose ersetzt. Nebenbei habe ich rausgefunden, dass er mehrfacher Langstrecken-Champion ist und die Nordschleife in 7:40 fährt. Bild

Nach der Reparatur bin ich nach Zell gefahren, um mir die Moselschleife anzuschauen. Schon lustig, dass die Mosel da einfach mal umdreht.
Bild

Bild

Später bin ich noch über das Pulvermaar geflogen. Die kreisrunden Seen sehen auch putzig aus. Wer ahnt, dass das alte Vulkankrater sind.
Bild
Benutzeravatar
tb
 
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2005, 09:04
Wohnort: Berlin
Motorrad: KTM1290SDR


Zurück zu Treffen - Ausfahrten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste