Bremsbeläge wechseln

Die K 1200 GT + K 1200 GT im allgemeinen incl. technischer Fragen.

Bremsbeläge wechseln

Beitragvon Güteprüfer » 13.01.2018, 16:11

Meine K 1200GT hat eine Verschleißanzeige.
Muss ich neue Beläge wieder mit Verschleißanzeige verbauen oder kann ich auch welche ohne
Anzeige verbauen.
LG
Paul
Güteprüfer
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.07.2010, 10:08
Postleitzahl: 38550
Land: Deutschland
Motorrad: K1200GT

Bremsbeläge wechseln

Werbung

Werbung
 

Re: Bremsbeläge wechseln

Beitragvon heinzi » 13.01.2018, 19:06

Hallo Paul,

die Kabel neigen zum Kabelbruch und melden abgefahrene Bremsbeläge, obwohl die noch ok sind.
Die Anzeige wurde bei der K1300GT auch nicht mehr verbaut.
Nach meiner Erinnerung muss die Meldung nach dem Wechsel der Beläge mit Verschleißanzeige über das Diagnosesystem gelöscht werden.
Ich habe die Verschleidanzeige vorne und hinten überbrückt. Dazu habe ich die Kabel direkt vor dem Stecker abgeschnitten und miteinander verlötet.
Die Bremsbeläge habe ich vom Freundichen ohne Verscheißanzeige gekauft. Die gibt es für vorne mit und ohne Kabel.
Für das Hinterad habe ich die von der GS bekommen.

Gruß

Heinz
heinzi
 
Beiträge: 37
Registriert: 01.08.2006, 16:48

Re: Bremsbeläge wechseln

Beitragvon Güteprüfer » 15.01.2018, 17:21

Hallo Heinz!
Danke für Deine schnelle Antwort.
Die linke zum Gruß
Paul ThumbUP
Güteprüfer
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.07.2010, 10:08
Postleitzahl: 38550
Land: Deutschland
Motorrad: K1200GT

Re: Bremsbeläge wechseln

Beitragvon BMW-Eifel » 15.01.2018, 20:47

Hallo Paul,
Du kannst beide Varianten verbauen. Ich habe vor 2 Jahren die vorderen Beläge in einer "Fachwerkstatt"
einbauen lassen. Bei der Auftragsvergabe habe ich mehrfach darauf hingewiesen,
" bitte mit Verschleissanzeige"!!!

Nach dem freundlichen Hinweis, sie wissen schon, welche da rein gehören, hatten sie natürlich die falschen!!!
Den Verschleißsensor hat die "Fachwerkstatt" mit 2 Kabelbindern einfach an den Holm gebunden.
Dafür fährt man dann in die Werkstatt.
Das nächste Mal wechsele ich selber.
BMW-Eifel
 
Beiträge: 279
Registriert: 13.02.2010, 18:29
Postleitzahl: 54550
Land: Deutschland
Motorrad: K 1200 GT

Re: Bremsbeläge wechseln

Beitragvon Duese » 20.01.2018, 13:48

Fahre seit Jahren nur EBC Beläge. Gibt es bei Tante Louise oder Ebay.
Nach Kabelbruch und Dauergelb habe ich das innovative Verschleissanzeige Gelump schnell kurzgeschlossen.

Gesendet von meinem SM-T819 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1499
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 38114
Land: Deutschland
Motorrad: K1200GT

Re: Bremsbeläge wechseln

Beitragvon Meister Lampe » 20.01.2018, 14:09

TRW Beläge und die Welt ist in Ordnung , ansonsten wie Dieter schrieb , das innovative Verschleissanzeige Gelumpe nicht mehr verwenden und mit Kabelbinder seitlich fixieren ... winkG

Natütlich wie immer hier zufällig die TRW Beläge ... http://www.rheinpower-racing.de und sollte mal was nicht gefunden werden , einfach Email an mich ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10316
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Bremsbeläge wechseln

Werbung



Zurück zu K 1200 GT - K 1200 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste