Koffer, DWA

Die K 1200 GT + K 1200 GT im allgemeinen incl. technischer Fragen.

Re: Koffer, DWA

Beitragvon gifhouse » 14.09.2017, 04:16

Reik hat geschrieben:
gifhouse hat geschrieben:
Reik hat geschrieben:Geht um den Kofferdeckel, also den Teil der aufgeklappt wird.


Eventuell hilft es ja weiter....

kofferdeckel_k12s_1.png

kofferdeckel_k12s.png


Leider nicht, habe andere Koffer.


Sag mal dein Baujahr und welche Maschine...
Gruß Thomas ( alias BÄR )
Wer seinen eigenen Weg fährt, kann nicht Überholt werden!

Zur Tourenübersicht... K16 & Friends
https://tourboerse.de/mur/motorradreise ... &veranst=2

Spezial
Das K1600 Treffen 2019 - Zugspitzregion | https://tourboerse.de/mur1/listen/?id=1212&idd=310&fo=7
Sardinien 2019 | https://www.tourboerse.de/mur1/listenVA/?id=617&idd=2
Benutzeravatar
gifhouse
 
Beiträge: 3678
Registriert: 19.11.2010, 18:39
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Koffer, DWA

Werbung

Werbung
 

Re: Koffer, DWA

Beitragvon Reik » 14.09.2017, 16:21

Sag mal dein Baujahr und welche Maschine...[/quote]

K1200GT von 2006
Reik
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.09.2017, 10:51
Motorrad: K1200GT 2006

Re: Koffer, DWA

Beitragvon ArD » 14.09.2017, 16:53

Reik hat geschrieben:Geht um den Kofferdeckel, also den Teil der aufgeklappt wird.

Hallo,
am Kofferdeckel lässt sich die Innenschale leider nicht zerstörungsfrei ausbauen. Die ist mit der Außenschale großflächig verklebt.
Lediglich am Rand, da wo auch relativ große Hohlräume sind, lässt sie sich etwas zur Seite biegen. Die Messinghülsen sitzen in Kunststoffteilen, die wiederrum am Rand der Innenschale verklebt sind.
Gruß, Armin
ArD
 
Beiträge: 35
Registriert: 12.08.2015, 12:26
Motorrad: K1300GT

Re: Koffer, DWA

Beitragvon LuK » 14.09.2017, 19:52

Ich habe jetzt auch mal nachgesehen. Da hat Armin leider recht, was die Demontage beim Deckel betrifft. Ich würde Dir folgenden Reparaturtipp geben:
1. Kannst Du versuchen, in das defekte M5-Gewinde vorsichtig M6 zu schneiden; im Scharnier dann die Bohrung entsprechend vergrößeren (Achtung: dürfte alles VA-Material sein)
2. Könntest Du einen VA-Gewindestift M5 mit Epoxidharz einkleben und anstelle der Schraube eine flache Edelstahlmutter DIN 439 verwenden...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 385
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT

Re: Koffer, DWA

Beitragvon Reik » 15.09.2017, 07:47

LuK hat geschrieben:Ich habe jetzt auch mal nachgesehen. Da hat Armin leider recht, was die Demontage beim Deckel betrifft. Ich würde Dir folgenden Reparaturtipp geben:
1. Kannst Du versuchen, in das defekte M5-Gewinde vorsichtig M6 zu schneiden; im Scharnier dann die Bohrung entsprechend vergrößeren (Achtung: dürfte alles VA-Material sein)
2. Könntest Du einen VA-Gewindestift M5 mit Epoxidharz einkleben und anstelle der Schraube eine flache Edelstahlmutter DIN 439 verwenden...


Die Mutter, oder Messinghülse, ist aus ihrem Sitz gebrochen und sitzt nun fest auf der Schraube. Da geht nichts mit Gewindeschneiden oder dergleichen.
Reik
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.09.2017, 10:51
Motorrad: K1200GT 2006

Re: Koffer, DWA

Beitragvon LuK » 15.09.2017, 12:14

Reik, habe Dir ´ne PN geschickt...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 385
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT

Re: Koffer, DWA

Werbung


Vorherige

Zurück zu K 1200 GT - K 1200 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste