Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Die K 1200 GT + K 1200 GT im allgemeinen incl. technischer Fragen.

Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon wall-e » 26.03.2020, 08:48

Hallo.

Mich beschäftigt gerade ein Problem mit blinkendem ABS-Kontrolllicht. Das Diagnosegerät sagt, dass der Druck im hinteren Radkreis zu hoch ist.
Hier im Forum hab ich so ziemlich alles gelesen was es zum Thema gibt. Der Flüssigkeitsstand ist okay und es klemmt auch nix auf dem Weg zwischen Fussbetätigung und Bremspumpe. Das Rad läuft frei.

Was jetzt auch noch sein könnte wäre der Ladezustand der Batterie. Sie geht ganz schön in den Keller wenn ich den Starter drücke.

Meine Frage: Kann ich problemlos vom Auto aus überbrücken oder muss ich Schäden in der Elektrik befürchten (CAN-Bus o. ä.)? Kann es überhaupt am schlechten Zustand der Batterie liegen?

Danke.
wall-e
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.03.2020, 06:48
Motorrad: K1200GT

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon topolino_rosso » 26.03.2020, 09:00

wall-e hat geschrieben:Kann ich problemlos vom Auto aus überbrücken oder muss ich Schäden in der Elektrik befürchten (CAN-Bus o. ä.)?

Danke.


Wenn 1. das Auto auch 12V Batteriespannung hat, und wenn 2. du sorgfältig + und - voneinander unterscheidest und auch beim Anschliessen keinen Kurzschluss produzierst, sollte Überbrücken ohne jegliche Schäden gehen.
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 569
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon Oldie » 26.03.2020, 10:27

wall-e hat geschrieben:Mich beschäftigt gerade ein Problem mit blinkendem ABS-Kontrolllicht. Das Diagnosegerät sagt, dass der Druck im hinteren Radkreis zu hoch ist.

Blinkt das ABS-Kontrolllicht dauernd, also auch während der Fahrt oder nur bei stehendem Motor? Wenn der Motor läuft, sollte die LiMa genügend Spannung liefern. Ich würde mich auf den zu hohen Druck konzentrieren. Sitzen die Bremsklötze fest?
Gruß aus BaWÜ
Benutzeravatar
Oldie
 
Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2019, 17:41
Wohnort: Böblingen
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon topolino_rosso » 26.03.2020, 10:50

wall-e hat geschrieben:Was jetzt auch noch sein könnte wäre der Ladezustand der Batterie. Sie geht ganz schön in den Keller wenn ich den Starter drücke.


Dass die Batterie vom Startermotor in die Knie gezwungen wird, ist normal. Sie ist genau so gross dimensioniert, dass sie diesen treiben kann, wenn sie neu(wertig) ist.

Dass danach das ABS Störung meldet, ist mir von der roten K16 (2011) bekannt: das ABS hatte mit Unterspannung starten müssen und konnte darum nicht korrekt hochfahren. Dieses Problem habe ich durch Einbau einer LiFePo4 dauerhaft behoben.

Könnte die K12GT ähnlich reagieren? Mit der Überbrückung wirst du das schnell feststellen.
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 569
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon K48-Power » 26.03.2020, 15:40

topolino_rosso hat geschrieben:Dieses Problem habe ich durch Einbau einer LiFePo4 dauerhaft behoben.



Ist mit jeder normalen Batterie auch kein Problem!
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 410
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon fips » 26.03.2020, 18:14

Vergleichbare Probleme mit dem ABS und zu geringer Spannung beim Zünden hatte ich zuletzt mit meiner alten R1100RS.

Dauerblinken ABS nach dem Start. Neue Batterie hatte nur bedingt geholfen, weil wohl auch der Starter eine Macke hatte und zu viel Strom beim Starten zog.

Hab's dann eine Zeit lang auf die derbe Art gelöst: 40 bis 60 km/h, 3. Gang, Kupplung ziehen, Zündung aus und wieder an, Kupplung kommen lassen zum Neu-Starten --- ABS ging dann.

Wurde mir dann aber auf Dauer zu blöd --- habe dann den Starter erneuert, danach war Ruhe.

LG Fips
… leben und leben lassen ...
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 132
Registriert: 05.06.2019, 17:04
Wohnort: Baden-Baden
Motorrad: K1600GT 2017/09 18er

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon topolino_rosso » 26.03.2020, 22:00

K48-Power hat geschrieben:
topolino_rosso hat geschrieben:Dieses Problem habe ich durch Einbau einer LiFePo4 dauerhaft behoben.



Ist mit jeder normalen Batterie auch kein Problem!


Diese Diskussion ist hier drin schon mehrfach abgelegt
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 569
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon K48-Power » 27.03.2020, 07:11

topolino_rosso hat geschrieben:
K48-Power hat geschrieben:
topolino_rosso hat geschrieben:Dieses Problem habe ich durch Einbau einer LiFePo4 dauerhaft behoben.



Ist mit jeder normalen Batterie auch kein Problem!


Diese Diskussion ist hier drin schon mehrfach abgelegt


Dann ist es auch unnötig die Lipo immer wieder so hoch anzupreisen, das ist übertrieben sich damit selbst zu beweihräuchern.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 410
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon wall-e » 27.03.2020, 07:41

Oldie hat geschrieben:Blinkt das ABS-Kontrolllicht dauernd, also auch während der Fahrt oder nur bei stehendem Motor? Wenn der Motor läuft, sollte die LiMa genügend Spannung liefern. Ich würde mich auf den zu hohen Druck konzentrieren. Sitzen die Bremsklötze fest?


Hallo Oldie.

Ja, das 4x pro Sekunde-Blinken dauert auch während der Fahrt an. Der Bremskraftverstärker und das ABS sind dann am Hinterrad abgeschaltet. Vorne ist alles normal.

Die Frage nach problemlosen Überbrücken wurde ja beantwortet. Gestern hab ich noch eine neue Batterie eingebaut. Der Anlasser dreht jetzt wieder wie sichs gehört und ich kann diese mögliche Ursache somit auch ausschliessen.

Deinem Gedanken mit festsitzenden Bremsbelägen werde ich heute Nachmittag nachgehen. Kostet nix und schließt dieses mögliche Problem schon mal aus. ThumbUP

Salü aus Saarbrücken, Stefan
wall-e
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.03.2020, 06:48
Motorrad: K1200GT

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon wall-e » 28.03.2020, 20:54

Hallo nochmal.

Leider hat die Überprüfung des Bremssattels auch nicht zum Erfolg geführt.


Salü, Stefan
wall-e
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.03.2020, 06:48
Motorrad: K1200GT

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon MichiC » 29.03.2020, 08:02

Hi, bau mal das Rücklicht aus und mach mal die Fassung und den Sockel des Bremslicht sauber. Und biege die Fassung mal nach.
Ach hab gerade gesehen zu hoher Bremsdruck. Dann wird es das nicht sein. Sorry
Gruß Micha
2.K-4ZYL. TREFFEN AM EDERSEE 2020
12.-14.6.2020
Anmeldung unter:
https://doodle.com/poll/8azx399mx38v9dqy
Benutzeravatar
MichiC
 
Beiträge: 358
Registriert: 28.08.2017, 19:09
Motorrad: K1200S

Re: Überbrücken der Batterie gefahrlos möglich?

Beitragvon Oldie » 29.03.2020, 08:51

Ich nehme an, dass du den Fehlerspeicher schon zurück gesetzt hast. Irgendwo muss der zu hohe Druck herkommen. Wenn im ABS System irgendwo ein Ventil hängt, dann wird es schwierig und vermutlich teuer. Mir fehlt da die Praxiserfahrung und bevor ich dummes Zeug rede ...
Gruß aus BaWÜ
Benutzeravatar
Oldie
 
Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2019, 17:41
Wohnort: Böblingen
Motorrad: BMW K 1300 S


Zurück zu K 1200 GT - K 1200 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast