Metzeler Roadtec 01 HWM

Das Reifenforum für die K1200GT + K1300GT.

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 03.06.2016, 14:32

Richtig und UBBs aka Freigaben sind nur notwendig, weil EU-Richtlinien verspätet berücksichtigt wurden. K1300S Fahrer mit EZ Anfang 2010 haben eine Bindung, ab 2013 nicht mehr, warum, was ist anders an der neueren K. Darum geht es unter anderem. Wenn du gern einen Reifen fahren möchtest, für den der Hersteller eine UBB erstellt hat, dann ist das dein gutes Recht, aber letztlich DEINE Entscheidung. Es geht mir nicht darum dein Verhalten zu beurteilen, es geht um die NICHT Umsetzung der EU-RICHTLINIEN und damit die Einschränkung für meine Reifen Auswahl.

Wenn du magst, folge dem Link und lies den letzten Absatz...
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/ ... 28&from=EN
Und das Teil ist schon von 1997! :)
Zuletzt geändert von Duese am 04.06.2016, 06:13, insgesamt 1-mal geändert.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon gelb gelb gelb » 03.06.2016, 15:12

Nach MEINER Meinung wirfst aber auch Du selbst die Begriffe "Reifenfabrikatsbindung" und "Reifenfreigabe" durcheinander.

Das 1. steht in den Fahrzeugpapieren und ist - so wie ich es verstehe, und Du wahrscheinlich richtig schreibst - mittlerweile unzulässig lt. EU-Recht. Außerdem stellt das wahrscheinlich eine unzulässige Marktbeeinflussung dar.

Das 2. kann auch woanders herkommen, z.B. vom Reifenhersteller. Man benötigt ja (getestete) Alternativen, falls es den Reifen in der BINDUNG nicht mehr geben sollte. Und dann greift MEINES Erachtens die Freigabe, da sich nicht jeder Reifen mit jedem Mopped verträgt. Warum ist wohl der super-handliche SportAttack2 für die sowieso schon handliche Z800 meines Sohnes nicht freigegeben? Warum benötigen die 3 Versionen der ZRX1200 verschiedene Vorderreifen?

Ganz ehrlich, ich verstehe es in letzter Konsequenz auch nicht, aber es gibt Vieles was ich nicht verstehe, aber trotzdem seinen Sinn hat scratch
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1174
Registriert: 18.06.2014, 02:56
Motorrad: Z900RS in lime-green

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 03.06.2016, 15:55

Reifenfabrikatsbindung ist schon richtig :) für mich in beiden Fällen
1. Eu-Recht Umsetzung fehlt(e)?
2. UBB/Freigabe ermöglicht ggf Umgehung von 1.
3. UBB kann , wenn keine Beschränkungen vorliegen auch einfach als Empfehlung des Reifen Herstellers hergenommen werden

3. wäre mir persönlich am Liebsten, keine Frage

Mir geht es aktuell aber um die Beschränkung auf Z6 und BT020 durch BMW als Hersteller trotz der EU Richtlinie. Da will ich wissen, wie es möglich ist die EU Richtlinie einfach zu missachten.
BMW lässt sich wahrscheinlich deshalb auch nur schwammig aus.
Bei mir steht der Text, aber weder in Teil I oder II noch im COC wird der Reifen genannt. Nur im Handbuch als Empfehlung. Eine Empfehlung ist IMHO aber nicht im Ansatz als eine Bindung zu sehen.

Ich habe jetzt den Ersteller der Anfrage angeschrieben und warte mal auf die Antwort.
Alles davor ist Lesen im Kaffeesatz :(
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 04.06.2016, 04:13

Tourenfahrer hat geschrieben:
Duese hat geschrieben:Leider war die Aussage der netten Dame von METZELER nicht zielführend für mich, sondern eher niederschmetternd. Mit einer Freigabe sei auch in nächster Zeit nicht zu rechnen.


Ja das ist wirklich niederschmetternd und hochdramatisch :mrgreen: :mrgreen:

Vor allem weil ja für das Motorrad keine weiteren Reifen zur verfügung stehen. :D


schau mal bitte nach Formatierung von deinem Beitrag,der sieht irgendwie komisch aus,lässt sich so sehr schlecht lesen. ThumbUP

Du Sack :)
Wenn du auf blond stehst, nimmst du auch nicht die Schwatte mit den kleinen Ti..... :)
Mir geht und ging es um den genialen Schlappen, den ich wegen der NICHT Umsetzung der EU Richtlinie nicht fahren darf. Also nicht um den Sinn oder Unsinn von UBBs im Allgemeinen.
Zum Text-Format hatte ich angemerkt : Kopiert , weil ich keinen Bock hatte, den Kram auf dem S4 neu zu tippen.
Warum das Forum die Formatierung als Klartext setzt? Keine Ahnung.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 04.06.2016, 12:04

Der Reifen hat eine Bauartgenehmigung und die Daten;Traglastindex, Geschwindigkeitsindex, Dimension. .. passen
Am Fahren hindert mich nur ? genau, die nicht Umsetzung der EU Richtlinie.

Der andere FRED wurde von OSM leider geschlossen, daher hier.
Der technische Prüfingenieur des T.Ü.V. macht auf dem Contidrom eine Prüffahrt nach den Richtlinien für die Bauartprüfung, wenn alles schick ist, man das kleine Bündel Euro überreicht hat, dann.... und nur dann bekommt man den Eintrag.
Wenn Uwe da durch 'Kontakte' ein einfacheres Prozedere hat, dann entspricht das nicht dem sonst üblichen Vorgang.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon gelb gelb gelb » 04.06.2016, 17:51

Nach MEINER Meinung wirfst Du aber immer noch die Begriffe "Reifenfabrikatsbindung" und "Reifenfreigabe" durcheinander scratch

Die "Freigabe" hat m.E. Nichts, aber auch gar Nichts mit EU-Recht zu tun popcorn

Auf die Reifenfabrikatsbindung wäre gesch...., sobald Du eine Freigabe für einen anderen Reifen hast. Also hindert Dich nicht die Nichtbeachtung der EU-Vorgabe, sondern die fehlende Freigabe am Fahren des Reifens kiss
Zuletzt geändert von gelb gelb gelb am 04.06.2016, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1174
Registriert: 18.06.2014, 02:56
Motorrad: Z900RS in lime-green

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 04.06.2016, 18:00

Ja, ist bekannt. Da gibt es wohl kein Differenzierungsproblem bei mir.
Man kann es auch nicht verstehen wollen :)
Einhaltung der EU Richtlinie = KEINE Freigabe erforderlich, ist das nicht zu verstehen?
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon gelb gelb gelb » 04.06.2016, 18:08

Duese hat geschrieben:Ja, ist bekannt. Da gibt es wohl kein Differenzierungsproblem bei mir.
Man kann es auch nicht verstehen wollen :)
Einhaltung der EU Richtlinie = KEINE Freigabe erforderlich, ist das nicht zu verstehen?


plemplem
Einhaltung der EU-Richtlinie = TROTZDEM Freigabe erforderlich, weil eben doch nicht jeder Reifen mit jedem Mopped harmoniert scratch

Ich versuche, mich jetzt hier mal auszuklinken :mrgreen:
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1174
Registriert: 18.06.2014, 02:56
Motorrad: Z900RS in lime-green

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 04.06.2016, 19:27

Ich auch :)
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon mikels » 04.06.2016, 20:40

Wieso wird dieses Thema eigentlich noch immer Diskutiert? Im Brief steht es doch drin, oder auch nicht. Dementsprechend sucht man sich nen Reifen aus. Ich z.B. fahre nach einigen Fehlgriffen immer noch den PiPo 2ct und alles sagen diese alten Dinger.

Mir egal was andere sagen, solange ich zufrieden bin ist alles gut.

~Mike
mikels
 
Beiträge: 481
Registriert: 24.03.2009, 19:41
Wohnort: Neuss
Motorrad: K1300s HP, R1200GS

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 05.06.2016, 05:07

gelb gelb gelb hat geschrieben:
Duese hat geschrieben:Ja, ist bekannt. Da gibt es wohl kein Differenzierungsproblem bei mir.
Man kann es auch nicht verstehen wollen :)
Einhaltung der EU Richtlinie = KEINE Freigabe erforderlich, ist das nicht zu verstehen?


plemplem
Einhaltung der EU-Richtlinie = TROTZDEM Freigabe erforderlich, weil eben doch nicht jeder Reifen mit jedem Mopped harmoniert scratch

Ich versuche, mich jetzt hier mal auszuklinken :mrgreen:

Du hast recht, nicht jeder Reifen harmoniert, aber darum geht es (mir) ja nicht. :)
Wenn keine Beschränkung vorhanden ist, kannst DU trotzem sagen, ich fahre was mit UBB, dann bin ich sicher, daß es funktioniert.
Ich fahre einen sehr gut funktionierenden Reifen, darf es aber nicht wegen der Reifenfabrikatsbindung durch BMW. Warum Metzeler von sich aus für meine Kiste jetzt keine UBB erstellt hat, steht auf einem anderen Blatt.
Erklär mir bitte mal die Logik:
K1200GT,K1200S,K1300GT,K1300S und R bauen auf der gleichen Typgenehmigung auf. Unterschied nur die letzten 2 Ziffern.
Eine K1300S aus 2010 mit Endziffer *07
hat eine Bindung in den Papieren...
Eine K1300s aus 2013 mit Endziffer *08
hat KEINE Reifenfabrikatsbindung drin.
Worin unterscheiden sich jetzt *07 und *08 , um diese Diskrepanz zu begründen? Klär mich bitte auf. :)
Solche Dinge fahren mich sauer und bringen mich dazu meine Zeit mit dem Lesen von VIELEN LANGEN Texten des EU Parlamentes zu verbringen.
Es geht mir tendenziell nicht darum UBBs ansich für blöd zu halten. Es ist, ohne Frage, ein besseres Gefühl, wenn mir jemand vor dem Kauf bestätigt: Jeep, die Socken funktionieren.
In meinem Fall stört mich aber, dass ich nach deutscher Auslegung (Eintrag durch BMW) meine geilen Socken nicht fahren darf, nach EU Richtlinie es aber dürfen müsste.
Versteh mich nicht falsch, hätte der ROADTEC 01 nicht funktioniert, wäre er ohne wenn und aber wieder runter gekommen. Er funktioniert aber bestens und ich hab jetzt ein mentales Problem... :) Sicher, ich könnte jetzt einfach irgendeinen Pneu mit UBB aufziehen und wäre damit durch. Aber, würdest du tauschen wollen, wenn du einfach glücklich bist?

So, jetzt bin ich hier aus dem Thema raus. :)
Habe das EU Parlament angeschrieben und dann werde ich sehen, was Phase ist.

Denn, wie unsinnig das zB im Kontext K1300S ist, zeigt ja schon der plötzliche Wegfall der Bindung bei der *08 K1300s.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 22.06.2016, 17:48

So, nach vielem Hin und Her endlich Klarheit. Die DEKRA hat mit METZELER Rücksprache gehalten.
Achslast und Endgeschwindigkeit der K1200GT/K1300GT sind zu hoch für den ROADTEC 01. Es wird also von METZELER keine Freigabe geben und es wird auch kein Prüfer so eine Eintragung machen.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Tourenfahrer » 22.06.2016, 19:30

Duese hat geschrieben:So, nach vielem Hin und Her endlich Klarheit. Die DEKRA hat mit METZELER Rücksprache gehalten.
Achslast und Endgeschwindigkeit der K1200GT/K1300GT sind zu hoch für den ROADTEC 01. Es wird also von METZELER keine Freigabe geben und es wird auch kein Prüfer so eine Eintragung machen.



Mal eine Frage

bin ich auf einem falschen Pfad scratch

der Reifen in der HWM Version ist doch für die K1600 Baureihe zugelassen ,oder sehe ich das falsch.

Und nun soll der Reifen nicht für K1200GT/K1300GT zugelassen sein:
Oder geht es hier um einen anderen Reifen oder Dimension.
Jetzt ist Sie weg weg ,und ich bin wieder allein allein
mal sehen was kommt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4944
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: Nix - bin am suchen

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon LohriS » 22.06.2016, 19:36

@ Düse
Es gibt also doch sachliche Gründe.
Die von Metzeler sind von Haus aus ja auch keine Parlamentarier, sondern Techniker, also in den Augen der Öffentlichkeit tumbe Toren ohne Bildung, schlicht in vielem blöd.
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 434
Registriert: 27.07.2014, 18:02
Motorrad: auch K1300S

Re: Metzeler Roadtec 01 HWM

Beitragvon Duese » 23.06.2016, 04:31

LohriS hat geschrieben:@ Düse
Es gibt also doch sachliche Gründe.
Die von Metzeler sind von Haus aus ja auch keine Parlamentarier, sondern Techniker, also in den Augen der Öffentlichkeit tumbe Toren ohne Bildung, schlicht in vielem blöd.

Es geht nicht darum, dass der 01 nicht funktioniert, tut er bei mir ja. Es geht um die errechnete Achslast bei Endgeschwindigkeit, da German Angst immer einen fetten Aufschlag braucht, reicht es errechnet (!) nicht bei maximalem zGG von 520 kg. Gut, bin auch schon voll beladen über 260 km/h gefahren, aber das ist eher die Ausnahme. Eine K1300R mit höherer Vmax, mehr Leistung hat niedrigere Achslast und schwupps sind die berechneten Werte okay.
Könnte kotzen, jetzt fliegt der Satz runter und ich hole mir den 2. Besten (Dunlop Roadsmart III)
Per se fehlt mir hierbei die Möglichkeit die gemachten Angaben selbst nachzuprüfen. Bin von Haus aus immer eher skeptisch, wenn ich die Daten nicht selbst gesehen habe.
Erklär mir bitte, warum eine FJR1300 RP23, die 16 kg weniger wiegt, 7 km/h weniger Vmax hat und nur ca 9 PS weniger Leistung hat, eine UBB bekommen hat. Das ist für mich nicht so einfach zu verstehen.

@Tourenfahrer
K1200/1300GT Hinten 180er HWM
K1600 hinten190er und beide HWM
Wahrscheinlich ist der Sternenkreuzer langsamer als meine kleine Korvette. Who knows [emoji4]
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1548
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

VorherigeNächste

Zurück zu K 1200 GT- K1300GT - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast