TomTom Rider an K 1300 Gt

Alles was man anbauen, verändern oder wie man die K1200GT + K1300 GT sonst individualisieren kann.

TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon caralame » 01.09.2009, 12:17

Moin Moin,
ich möchte meinen Rider nun auch an meine neue Gt anschliesen. Wie bekomme ich eine günstige Lösung, dass der Rider mit einschaltern der Zündung Strom bekommt und bei Ausschalten der Zündung die Spannung am Rider ebenfalls abfällt. Ich habe was vom Standlich gelesen, vom BMW-Kabel usw.
Wer jann mir einen guten Tip geben gerne auch mit Bild?!
Danke für eure Mühe

Gruß
Caralame
caralame
 
Beiträge: 59
Registriert: 19.08.2008, 20:46
Motorrad: K1600GT / 2017

TomTom Rider an K 1300 Gt

Werbung

Werbung
 

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Stromer » 07.09.2009, 10:22

Hallo caralame,

schraub die Batterieabdeckung ab (2 Schrauben), darunter hast ein Kabel mit Anschlußmöglichkeit für das Original tomtom Stromkabel, kein Adapter o.ä. notwendig!

Fallst es nicht findest lass es dir von deinem :) zeigen.


Gruß Karl
Weil`s immer mehr Spass macht . . .
Benutzeravatar
Stromer
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.08.2009, 19:27
Wohnort: Rupertigau

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Parpaillon » 18.10.2015, 17:15

Hallole.

Ich greife das Thema auf, statt einen neuen Faden zu eröffnen.
ich habe eine K 1300 GT von 2009 in nahezu Vollausstattung.

Als ich die 1300er erwarb, war noch eine Garmin-Halterung vorhanden, die direkt an die Batterie angeschlossen war (mit fliegender 2A Sicherung).

Ich habe jedoch ein TomTom Rider V4. Die Halterung passte, auch der Anschluß war gleich zu verlegen, aber:

Die Aktivhalterung saugt langsam aber sicher den Akku leer, die zieht Saft, auch wenn das Gerät selbst nicht eingehängt ist.
Am Vorgänger-Tourer, einer K 1100 LT hatte ich ein Rider 2. das war ans Standicht angeschlossen, da habe ich einfach die Kabel angezapft.
Das war sehr komfortabel, denn mit Einschalten der Zündung (Licht war immer an) startete das Navi automatisch und nach Abziehen des Schlüssels schaltete es sich nach 10 sec aus.

Dieses oben genannte Kabel, im Batteriefach unter der Tankkante, finde ich leider nicht. Ich habe alles mit einer Taschenlampe abgesucht, da ist kein extra Kabel oder ich sehe es einfach nicht. Wo kann ich -ohne das halbe Motorrad zu zerlegen, Zündungsplus für die Navi-Halterung herholen ?
Parpaillon
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.10.2015, 14:39
Motorrad: K 1300 GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon k13gt » 18.10.2015, 23:14

Bei mir war das Kabel mit einem Kabelbinder unter dem Verbindungssteg zwischen Batterie und der vorderen Trennwand zur Gabel versteckt. Ist dreipolig. Einer ist geschalteter Plus und einer liefert das Tachosignal für z.B. Garmin Navis.
Der geschaltete Plus schaltet wenige Minuten nach Ausschalten des Motors wieder ab.
Funktioniert mit meinem Urban Rider einwandfrei.
Adapterkabel gibts beim :D für 13.-€
k13gt
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2015, 14:12
Wohnort: Bochum
Motorrad: K1600GT, R1100RT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon LuK » 19.10.2015, 08:56

Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 390
Registriert: 25.05.2012, 14:34
Motorrad: K1600GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Parpaillon » 19.10.2015, 12:53

Dankeschön.

Du bringst mich da auf einen Gedanken.

Es ist schon ein paar Wochen her, dass ich die Garmin-Halterung aus- und die TomTom an ihre Stelle eingebaut habe.
Die passte glücklicherweise genau in die Aufnahmen der Garmin-Konsole.
Das Navi sitzt mittig über den Instrumenten, dazu hat man die schwarze Plastikabdeckung angebohrt. Nicht sehr professionell, allerdings, das sieht mehr nach BastelWastl aus.

Zwischenzeitlich war ich unterwegs und im Urlaub, die Erinnerung an den Aus- und Einbau ist schon etwas verblasst.

Aber die Garmin-Halterung, die ich noch rumliegen habe, hatte deutlich mehr als 2 Kabel, wie die des TomTom, die benötigt nur Plus und minus.

Um die Garmin - Halterung abzubauen, musste ich die Scheibe und Teile der Frontverkleidung ausbauen. Sonst kam man nicht ran.
Evtl hatten die, die das Garmin seinerzeit montierten, dieses Kabel nach vorne verlegt.
Dennoch waren zwei Kabel der Garmin-Halterung direkt an die Batterie angeschlossen.

Ich werde die Frontpartie nochmal auseinander nehmen, ist ja schnell passiert. Dann bin ich evtl. schlauer.
So lange habe ich einfach den Stecker aus der TT - Halterung gezogen. Denn als ich nach 4 Wochen aus dem Urlaub kam, war der Akku leer. Auf die Idee, dass die Konsole alleine schon Strom saugt, bin ich gar nicht gekommen. Ist aber so.
Parpaillon
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.10.2015, 14:39
Motorrad: K 1300 GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Werbung


Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon LuK » 19.10.2015, 18:54

Parpaillon hat geschrieben:... Auf die Idee, dass die Konsole alleine schon Strom saugt, bin ich gar nicht gekommen. Ist aber so.

Deshalb diese "saubere" Variante, über ein Relais die Stromversorgung der Zusatzverbraucher nach Zündung AUS sicher (nach einer Minute) zu trennen!


Gesendet von/sent by iPhone-LuK
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 390
Registriert: 25.05.2012, 14:34
Motorrad: K1600GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Parpaillon » 07.11.2015, 16:31

Hallole.

Hat ne Weile gedauert, heute hab ich mal vorne alles abgeschraubt und auch das Kabel gefunden. War ganz runter, quasi unter die Batterie gerutscht und mit viel Fummelei und einem biegsamen Greifer herauszutüdeln.
Parpaillon
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.10.2015, 14:39
Motorrad: K 1300 GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Duese » 07.11.2015, 19:55

Hat schon mal jemand geprüft, ob die Bordsteckdose bei Zündung AUS auch ausgeht, wenn ein Verbraucher dran hängt?
Gruß Dieter

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1532
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Renzon » 07.11.2015, 21:15

Servus Dieter

Bordsteckdose ist auch mit angeschlossenem Verbraucher bei Zündung aus stromlos.
Schließ dein Navi mit Adapterkabel an den vorhandenen Stecker im Batteriefach an und Du hast die optimale Lösung.
Hab mein TomTom genauso angeschlossen und keine Probleme mit entladener Batterie.

Grüße aus dem Oberland

Bernhard
jage nicht was du nicht erlegen kannst....K12R
Benutzeravatar
Renzon
 
Beiträge: 125
Registriert: 27.05.2010, 18:10
Wohnort: Miesbach
Motorrad: K1200R

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Parpaillon » 08.11.2015, 09:36

Werde ich jetzt so machen. Morgen schaue ich nach dem Adapterkabel. Hornig will 19.50 plus Versand, mal schauen, was das bei BMW kostet. Dann knüpfe ich das an die TomTom Zuleitung, in der ist bereits eine 2,5 A Sicherung in der +Leitung untergebracht.

Man müsste dann ja - wenn das Teil abgeschaltet hat - zwischen Sicherung und Masse messen können, ob noch ein Strom fließt.

Wenn BMW extra ein Kabel für Zusatzverbraucher vorbereitet, das dann im Falle eines TTR seinen Zweck nicht erfüllt, wäre das ja schon armselig. Über den Touratech-Kasten würde ich sogar nachdenken, wenn ich einen Plan hätte, wo ich noch eine Steckdose verbauen könnte, ohne Löcher in die Verkleidung bohren zu müssen. Mir wäre eine Steckdose im Cockpitbereich nämlich sehr wichtig. Evtl. reicht aber auch eine wasserdichte Steckbuchse unter der Tankabdeckung, da könnte ich dann den Verteiler anstöpseln. Ist ohnehin nur für größere Touren notwendig. Tagestouren schafft man mit den Akkus.

Die seitliche Bordstckdose ist wenig geeignet, z.B. den Tankrucksack dran anzuschließen, in dem sich ein Normstecker- und USB-verteiler befindet. Damit wird das smartphone geladen sowie die onboard Kamera und das Akkuladegerät für die Helmkamera betrieben.

An der K 1100 LT hatte ich drei Steckdosen. Eine Norm am Lenker, eine seitlich und die Zigi-Steckdose für den MP3 transmitter im linken Radiofach. Die 13er hat ja nicht einmal ein Radio... cofus
Parpaillon
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.10.2015, 14:39
Motorrad: K 1300 GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Duese » 10.11.2015, 12:46

Habe ich so gemacht, hat sich angeboten, da die Strippen vom Zumo590LM elendig lang sind. Hatte noch das Anschlußkabel vom Navigation III und an der Steckdose am Rahmen War sogar ein zusätzlicher Anschluß vorhanden. War mir nur nicht sicher, ob die auch bei angeschlossenem Verbraucher ausgeht.
Dann ist ja Alles schick :)

Zusätzliche Bordsteckdose von BMW ist bei mir in der Batterieverkleidung verbaut. Passt gerade so links neben die Batterie.
Das Teil kann man zur Not neu kaufen.

Gruß und Dank
Dieter

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1532
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Parpaillon » 12.11.2015, 17:22

Nachdem ich heute frei hatte und das Wetter bei uns gerade eher an den Spätsommer, als an den November erinnert (blauer Himmel, Sonne, 18 Grad) habe ich eine längere Runde mit der K 1300 GT übr die Zollernalb gedreht.
Bei dieser Gelegenheit bin ich bei AHG in Balingen vorbei und habe das BMW Adapterkabel 83300413585 gekauft. Das hatten die mehrfach vorrätig.
Die Verkaufsbezeichnung lautet: "Reparaturstecker 3-polig"

Das Kabel, welches genau dasselbe ist, wie das, welches die Fa. Hornig für satte 19,95 plus 5 Euro Versand anbietet kostet 4,75 Euro plus MWSt. Die macht 90 cent aus, zusammen also 5,65.

Bemerkenswert.
Parpaillon
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.10.2015, 14:39
Motorrad: K 1300 GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Duese » 13.11.2015, 12:16

BMW ist nicht immer teurer...
Iridium Zündkerzen waren bei Schuberth in MD günstiger als im LOUIS Store.
Gruß Dieter

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1532
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: TomTom Rider an K 1300 Gt

Beitragvon Parpaillon » 14.11.2015, 13:45

Ich fand es nur deshalb bemerkenswert, weil hier und in anderen Foren ein Preis von 13-15 Euro (bei BMW) genannt wurde und Hornig das Kabel bis Juni für 15 und jetzt für knapp 20 Euro anbietet.
Vom Herstellungswert dürften das ein paar cent sein.

Ich habe den Rider V4 vorher über dieses Kabel angeschlossen. Ohne irgendetwas (außer einer 2,5 A-Sicherung) zwischen zu schalten.
Das Gerät schaltet sich mit Einschalten der Zündung ebenfalls ein, nach Ausschalten der Zündung dauert es etwa 45 Sekunden, bis die ZFE das Kabel stromlos macht und der Rider abschaltet. So wollte ich das haben.
Parpaillon
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.10.2015, 14:39
Motorrad: K 1300 GT


Zurück zu Zubehör - K 1200 GT + K1300 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast