Der nächste Defekt

Alle Infos zur neuen K 1300 R - K1300R.

Der nächste Defekt

Beitragvon kubi » 18.07.2016, 09:39

Hallo zusammen.

Leider hat am Wochende sich bei mir der nächste Defekt gemeldet.
Ich wollte gerade mit Kumpels eine schöne Harz-Schnell-Tour machen.

Die K aus der Garage ... Zündung an ... Nanu scratch , war die Motorleuchte schon immer an ?!
Egal, erstmal anlassen....

Shit, die olle Lampe geht nicht aus .

Mehrmals aus- und angemacht... Keine Änderung. Ab zur Tanke ( Treffpunkt und Tank war leer ).
Gleich mal Luft abgelassen und direkt Händler angerufen.

Direkt hingefahren. Auch gleich mal Luft abgelassen, da ich erst vor nicht einmal 2.000km zur 60K-Inspektion war.

Wärend ich beim Kaffee runtergekommen bin, habe die sich an meine K gestöpselt.

Nockenwellensensor macht keine Signale.

Also muss neu ...... Sensor ca. 55 Euro.. Einbau ca 200 ahh ahh

Da haben wir geschaut wo der sitz ... ThumbUP ThumbUP Total super zugänglich ....
Ich : Und das soll 200 Euro an Einbau kosten... Das sind 5 Minuten maximal ... Da kann was nicht stimmen.

Er nochmal nachgeschaut .... Das Mopped muss zerlegt werden, der Sensor sitzt unter dem Ansauggeräschdämpfer.

Das andere ist der Kurbelwellensensor ( unten am Motor Richtung Krümmer ).

Dewegen die viele Arbeitswerte.

Sehr freundlich sage ich, aber das mache ich selbst. Und der Händler schickt mir die Ersatzteile zu. ThumbUP ThumbUP


Ich habe die K vor ein paar Tagen abgestellt, und nun einfach der Sensor direkt beim Einschalten hinüber ....
Man bin ich ein Glückskind.

Bisherige Defekte / Reparaturen :
Federbein hinten (Kulanz),
Steuerkettenüberspringschutz ( kostenlose Kundennachbesserung )
Kugelgelenke vorne Duolever
Lenkeramaturen links und rechts
Randflaschwechsel ( kostenlose Kundennachbesserung )
Schlechte Warmstartverhalten ( Kabelbaum verbessert )
Schaltassistent

Sicher habe andere Hersteller auch das ein oder andere Problem, aber ich habe das Gefühl, das bei BMW sich die Sachen
langsam steigern, also die Anzahl der Defekte ( Käufer ).

Naja, ich hoffe das ich den Sensor die Woche bekomme ich am Wochenende wieder "richtig" fahren kann.

Vielleicht sieht man den einen oder anderen mal im HArz winkG
KM aktuell: 64.900
Benutzeravatar
kubi
 
Beiträge: 709
Registriert: 16.09.2010, 04:22
Motorrad: K1300R / 2011

Der nächste Defekt

Werbung

Werbung
 

Re: Der nächste Defekt

Beitragvon hunmen » 18.07.2016, 15:39

BMW!!!!! Bring mich Werkstatt :D
Schön,Stark und Mutig ;O)
hunmen
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2015, 13:03
Motorrad: Fahrrad

Re: Der nächste Defekt

Beitragvon Frankiboy » 18.07.2016, 23:31

So ähnlich sieht meine Reperatur Historie in den ersten 10tkm auch aus. BMW München sagte damals ich solle doch eine K1300 kaufen, die seien völlig problemlos!
Das hätte eine Aufzahlung von 10000€ auf die alte im neuwertigen Zustand bedeutet.
Wenn ich aber deine Reperatur Historie lese, bin ich froh daß ich es nicht getan habe.
Benutzeravatar
Frankiboy
 
Beiträge: 907
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen

Re: Der nächste Defekt

Beitragvon kubi » 19.07.2016, 18:22

Tja. Man könnte jetzt auch sagen das ich ein "Montagsmopped" gekauft habe.
Jedoch wurde es auf einem Mittwoch gebaut.

Blöde finde ich unter anderem, wenn mich jemand fragt wie es mit der Qualität oder der
Haltbarkeit aussieht.

Ich bin kein Lügner oder Beschöniger. .... und auch kein BMW Fanatiker.

Allerdings wird dann meist mit großen Augen gesagt : Was ?? So viele Defekte / Reparaturen, und
Du fährst die noch immer ?!

Tja. Es gibt für mich zur Zeit keine Alternative, und wenn die Zicke fährt, macht sie ja auch Spaß.

Sicherlich hat der ein oder andere schon mehr Defekte gehabt und sagt es nicht bzw nimmt das so hin (ist halt eine BMW),
aber ich bin nicht so.

Man fährt fast immer mit dem Gefühl : Was könnte als nächste kaputt gehen ?! plemplem arbroller winkG

Andere haben bis auf die "kostenlose Kundennachbesserungen" (denn Rückrufaktionen gibt es ja nicht bei BMW winkG ),
keinerlei Defekte gehabt.

Naja. Hoffe das meine Teile morgen oder übermorgen endlich kommen. Eine zerlegte K tut im Herzen weh. arbroller
KM aktuell: 64.900
Benutzeravatar
kubi
 
Beiträge: 709
Registriert: 16.09.2010, 04:22
Motorrad: K1300R / 2011

Re: Der nächste Defekt

Beitragvon kubi » 21.07.2016, 13:41

Kleiner Nachtrag.

Teile sind am Mittwoch morgen angekommen.

Also gleich drangemacht. War nicht einfach.

Vor allem habe ich gleich BMW Schlauchschellen mitbestellt gehabt. Über 2 Euro das Stück.

Und die passen nicht !! Sind zu weit.

Zu Glück ist der nächste Baumarkt nicht weit weg.

Jetzt läuft Sie wieder einwandfrei ( noch arbroller ).

Nur noch das Datum im Steuergerät muss nochmal gesetzt werden, da das Display sagt : SERVICE 05 - 2017 !!
Ist ja noch ein bißchen hin.... aber ich denke mal das es mit der KM - Leistung zu tun hat.
KM aktuell: 64.900
Benutzeravatar
kubi
 
Beiträge: 709
Registriert: 16.09.2010, 04:22
Motorrad: K1300R / 2011

Re: Der nächste Defekt

Beitragvon Rwilli » 31.08.2016, 19:20

hatte vor kurzem einen wasserpumpendefekt von der Fahrt aus der Schweiz kurz vor zu Hause spritzte das Wasser aus dem Gehäuse langsames in die Werkstatt schleichen Fazit Das Lager der Wasserpumpe Defekt dadurch Borte sich diese durchden Gehäusedeckel nogo plemplem Kulanz zu 70 % immerhin nach drei Jahren und 17000 km
Rwilli
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.12.2012, 20:25
Motorrad: BMW K 1300 R

Re: Der nächste Defekt

Werbung


Re: Der nächste Defekt

Beitragvon Lese » 23.09.2016, 11:33

Moin, ich könnte kotzen !

Gestern habe ich meine K1300R zu BMW gebracht. Jahresdurchsicht bei 33000 km. Die 30000er Inspektion war schon. Heute der Anruf: Federbein hinten undicht. Kosten ca. 2500 Euro.

Jetzt meine Frage. Wann war dein Federbein hinten defekt und wie hast du das mit der Kulanz geregelt ?

Gruß Lese
Burn your fingers one by one !
Benutzeravatar
Lese
 
Beiträge: 32
Registriert: 13.12.2010, 16:09
Wohnort: Wedemark

Re: Der nächste Defekt

Beitragvon kubi » 24.09.2016, 04:28

Federbein hinten kostet NEU ca 1200 Euro.
Gebraucht ca 300 Euro.

Wie kommen die auf 2.500 Euro ??!!!

Klar ist Aus-und EInbau mit Lohnkosten verbunden .....
Aber soooooviel ??!!!

Da würde ich mal fragen, was da so teuer sein soll ?!
KM aktuell: 64.900
Benutzeravatar
kubi
 
Beiträge: 709
Registriert: 16.09.2010, 04:22
Motorrad: K1300R / 2011

Re: Der nächste Defekt

Beitragvon Baer-liner » 25.09.2016, 09:46

Moin moin,

leztes Jahr hat mich dasselbe Schicksal ereilt. Bei ca 20TKm wurde ein defekter hinterer Stoßdämpfer festgestellt.
Der Preis inklusive Einbau sollte auch bei mir ca. 2500€ kosten. Kulanz Seitens BMW nicht in Sicht.
Nachdem ich eine böse Email an BMW München geschrieben hatte, war BMW bereit, mir 50% der Kosten zu erlassen da
ich bis dato ein lückenloses Scheckheft vorlegen konnte. Alles in allem hat mich der Spaß 1100€ gekostet.

Meine Defektliste ist von der Menge der getauschten Teile genauso lang.
Dazu kam noch der Austausch der Drosselklappeneinheit, da meine Maschine bei höheren Aussentemperaturen immer aus ging.

Die Liste der Leidensgenossen wird sehr lang sein.

Grüsse aus der Hauptstadt
2009 - K1300S
„Die Probleme dieser Welt können nicht mit den gleichen Denkweisen gelöst werden,
die sie erzeugt haben.“ (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Baer-liner
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.08.2010, 07:26
Wohnort: Berlin


Zurück zu K1300R - K 1300 R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste