Vorderradträger

Alle Infos zur neuen K 1300 R - K1300R.

Vorderradträger

Beitragvon metro » 11.09.2020, 20:37

Hallo Gemeinde,

war die Tage beim freundlichen zur 40.000 Inspek. und er wies mich drauf hin, dass leichtes Spiel am Vorderragträger sei. Nicht dramatisch, sollte man aber mal machen. Im Normalfall um die 600 €. Allerdings könnte noch was anderes kaputt gehen, was dann noch mal 1000 € on Top käme. Irgendwas geklebtes. Kennt Ihr sowas? Jemand Erfahrung?

Gruß....Metro
Benutzeravatar
metro
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2020, 18:22
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K1300R

Re: Vorderradträger

Beitragvon Ralf-OS » 12.09.2020, 08:27

Moin Metro,

ich nehme an, dass er die Kugelgelenke meint. Nimm mal die Suchfunktion hier im Forum: da findest Du genug dazu.

Preis kommt hin: ca. 320 - 340 Material, das gleiche nochmal an Arbeit. Die Lager sind eingeklebt und müssen auf 11o Grad erhitzt werden - daher die "Bedenken", dass mehr dazu kommen könnte... Muss aber nicht.

Bei meiner (54 TKM) fängts jetzt auch an (macht sich durch leichtes "Pendeln" bemerkbar. Allerdings ist noch kein Spiel spürbar.

Wenn man das bei Dir schon "spüren" kann, dann wird´s wohl nicht mehr lange dauern... Und dann benötigst Du irgendwann den ADAC o.ä.

DLzG, Ralf
Benutzeravatar
Ralf-OS
 
Beiträge: 117
Registriert: 01.01.2020, 15:02
Wohnort: Belm bei Osnabrück
Motorrad: BMW K1300S 2011

Re: Vorderradträger

Beitragvon metro » 12.09.2020, 10:02

Danke für die Antwort. Hat mir ein wenig weiter geholfen.

Gruß....Metro
Benutzeravatar
metro
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2020, 18:22
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K1300R

Re: Vorderradträger

Beitragvon metro » 21.09.2020, 19:14

Hallo Ralf,
also leichtes Pendeln ist bei mir nicht spürbar. Auch wenn ich den Lenker loslasse, läuft das Mopped einwandfrei gerade. Nix pendeln oder Schimi. Werde mal ne andere Werkstatt aufsuchen.
Gruß....Metro
Benutzeravatar
metro
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2020, 18:22
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K1300R

Re: Vorderradträger

Beitragvon topolino_rosso » 21.09.2020, 19:52

Meine Werkstatt hatte die Gelenke der K16 bei 30'000 km ungefragt gewechselt und verrechnet, zufällig aber noch vor Ablauf der Kulanz. Wie ich das reklamierte, bat sie mich, einen Kulanzantrag zu stellen: Ob ich denn gehört hätte, dass es über Unebenheiten vorne klapperte?
Ja, das hatte ich tatsächlich gehört und konnte es bestätigen. Der Kulanzantrag wurde bewilligt.
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 754
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Vorderradträger

Beitragvon Ralf-OS » 21.09.2020, 21:40

Jup - das mit dem "Klappern" bei starken Unebenheiten kann ich auch bestätigen. Fing so vor ca. 2.500 km an...
Benutzeravatar
Ralf-OS
 
Beiträge: 117
Registriert: 01.01.2020, 15:02
Wohnort: Belm bei Osnabrück
Motorrad: BMW K1300S 2011

Re: Vorderradträger

Beitragvon metro » 22.09.2020, 21:13

topolino_rosso hat geschrieben:Meine Werkstatt hatte die Gelenke der K16 bei 30'000 km ungefragt gewechselt und verrechnet, zufällig aber noch vor Ablauf der Kulanz. Wie ich das reklamierte, bat sie mich, einen Kulanzantrag zu stellen: Ob ich denn gehört hätte, dass es über Unebenheiten vorne klapperte?
Ja, das hatte ich tatsächlich gehört und konnte es bestätigen. Der Kulanzantrag wurde bewilligt.


War das Klappern weg? Und mit wieviel Euronen wurde es in der Rechnung aufgeführt?
Benutzeravatar
metro
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2020, 18:22
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K1300R

Re: Vorderradträger

Beitragvon metro » 22.09.2020, 21:15

Ralf-OS hat geschrieben:Jup - das mit dem "Klappern" bei starken Unebenheiten kann ich auch bestätigen. Fing so vor ca. 2.500 km an...


Und? haste machen lassen?
Benutzeravatar
metro
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2020, 18:22
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K1300R

Re: Vorderradträger

Beitragvon Ralf-OS » 23.09.2020, 06:11

metro hat geschrieben:
Und? haste machen lassen?


Da noch kein "manuell spürbares Spiel" bei "freihängender Gabel" vorhanden ist: nein. Ich warte ab, bis es schlimmer wird.

Das leichte Pendeln spürt ein Dritter noch nicht. Das merke aktuell nur ich selbst, da ich das Möppi halt kenne.
Und da ich nun weiß, was es ist, kann ich auch drauf achten und rechtzeitig reagieren (wenn´s schlimmer wird).

DLzG, Ralf
Benutzeravatar
Ralf-OS
 
Beiträge: 117
Registriert: 01.01.2020, 15:02
Wohnort: Belm bei Osnabrück
Motorrad: BMW K1300S 2011

Re: Vorderradträger

Beitragvon topolino_rosso » 23.09.2020, 11:37

metro hat geschrieben:
topolino_rosso hat geschrieben:Meine Werkstatt hatte die Gelenke der K16 bei 30'000 km ungefragt gewechselt und verrechnet, zufällig aber noch vor Ablauf der Kulanz. Wie ich das reklamierte, bat sie mich, einen Kulanzantrag zu stellen: Ob ich denn gehört hätte, dass es über Unebenheiten vorne klapperte?
Ja, das hatte ich tatsächlich gehört und konnte es bestätigen. Der Kulanzantrag wurde bewilligt.


War das Klappern weg? Und mit wieviel Euronen wurde es in der Rechnung aufgeführt?


Ja, das Klappern war weg. Die Kosten betrugen total CHF 814.30, die hinterher zu 100% gutgeschrieben wurden.
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 754
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Vorderradträger

Beitragvon Chucky1978 » 23.09.2020, 15:37

metro hat geschrieben:Hallo Gemeinde,

war die Tage beim freundlichen zur 40.000 Inspek. und er wies mich drauf hin, dass leichtes Spiel am Vorderragträger sei. Nicht dramatisch, sollte man aber mal machen. Im Normalfall um die 600 €. Allerdings könnte noch was anderes kaputt gehen, was dann noch mal 1000 € on Top käme. Irgendwas geklebtes. Kennt Ihr sowas? Jemand Erfahrung?

Gruß....Metro


Meine 5 Cent dazu. Ja da kann noch was anderes Kaputt gehen, durch die wie schon gesagt eingeklebten Gelenke . Das ist aber sicherlich nicht das Problem des Kunden. Wenn mir als Mechaniker etwas beim instand setzen kaputt geht, und das Fahrzeug an der Stelle nicht sichtbar schon stark vergammelt ist, was tatsächlich dazu führte, was bei Alu nicht zu erwarten ist, dann ist der Kunde sicherlich der letzte der diesen Schaden zu tragen hat. Aber die ~900€ on Top für den Radträger an die Kunden abzugeben sind natürlich günstiger als die Beitragserhöhung der Berufshaftpflicht. Letzten Endes sollte so ein Schaden dann zwischen Werkstatt und BMW abgehandelt werden, sicherlich nicht zwischen Werkstatt und Kunden.
Dies wird mit dem Kulanzantrag als solches ja sicher auch so gehandhabt, aber wirklich richtig ist das nicht.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1739
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Vorderradträger

Beitragvon metro » 24.09.2020, 08:06

Vielen Dank für eure Antworten. Habe hier in meiner Region einen Händler gefunden der es für rund 600 € macht. Mit dem Radträger sollte kein Problem sein, sagte er. Mache es im November. Werde berichten.
All Zeit Gute Fahrt.........Metro
Benutzeravatar
metro
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2020, 18:22
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: K1300R

Re: Vorderradträger

Beitragvon topolino_rosso » 08.10.2020, 19:53

topolino_rosso hat geschrieben:Meine Werkstatt hatte die Gelenke der K16 bei 30'000 km ungefragt gewechselt und verrechnet, zufällig aber noch vor Ablauf der Kulanz. Wie ich das reklamierte, bat sie mich, einen Kulanzantrag zu stellen: Ob ich denn gehört hätte, dass es über Unebenheiten vorne klapperte?
Ja, das hatte ich tatsächlich gehört und konnte es bestätigen. Der Kulanzantrag wurde bewilligt.


Jetzt bei 61'000 höre ich das Klappern wieder. Halten die Gelenke nur 30'000 km? Oder liegt das daran, dass meine geliebten Rumpelsträsslein nicht so glatt sind wie gepflegte Autobahnen?
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 754
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Vorderradträger

Beitragvon MichiC » 09.10.2020, 17:54

Mein lieber Hans,
an den Rumpelsträßchen kann es liegen. Ich hab mir damals meine auch auf Kopfsteinpflaster geschrottet. Es könnte aber auch am Gewicht deiner dicken Tante liegen. winkG
Benutzeravatar
MichiC
 
Beiträge: 469
Registriert: 28.08.2017, 19:09
Motorrad: K1200S


Zurück zu K1300R - K 1300 R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron