Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Alles was keine richtigen Treffen sind.

Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon bmwfirebiker » 22.02.2018, 14:32

Da ich gerne zügig und ohne Koffer unterwegs bin, habe ich nach einer Alternative für das überteuerte und klobige original Topcase gesucht. Bei dem Topcase - Hersteller Schuh bin ich dann fündig geworden. Dieser bietet den lackierten Deckel auch in der passenden Fahrzeugfarbe Damastrot an. In Ebay habe ich dann bei einem gewerblichen Händler ein solches neues Topcase für 99 Euro erworben.
Für den Preis ist das Topcase hochwertig und die 4 mitgelieferten, verzinkten Klemmhalter sind stabil. Lediglich die 4 mitgelieferten verzinkten Kreuzschlitzschrauben musste ich gegen 4 längere Torxschrauben aus Edelstahl ersetzen. Das Schloss ist nicht gleich schließend mit dem Rest von der GT. Dieses werde ich aber demnächst versuchen zu ändern und und wenn es klappt dem Beitrag hinzufügen. Zum Schluss wurde noch ein BMW Aufkleber am Topcase angebracht und bis jetzt hat noch niemand bemerkt, das kein original Topcase montiert ist. In das Topcase passt ein BMW Klapphelm und noch ein paar Kleinigkeiten hinein.Bei Interesse kann ich Bilder vom verbauten Topcase und Infos von der Bezugsquelle per Mail oder Whats Up übersenden. Die Bilder hier hoch zu laden hat leider nicht geklappt.
bmwfirebiker
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2018, 19:52
Motorrad: K 1600 GT

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon Euklid » 22.02.2018, 22:54

...Scheiße - ich hab' so viel Kohle für die Karre hingelegt, da kommt's mir auf die paar Kröten auch nicht mehr an. Und glaub's mir: Jeder sieht auf den ersten Blick, dass es nicht das originale BMW-Teil ist.
ZV und Gleichschließung beim BMW-Teil sind einfach gut. Das einzige Manko aus meiner Sicht ist der Elektroanschluss, für den ich extra den hinteren Sitz anschrauben muss.

Zerknirscht ob meiner derben Ausdrucksweise
Helmut
Immer auf dem Teppich bleiben
Euklid
 
Beiträge: 173
Registriert: 14.08.2011, 06:45
Motorrad: 08/15

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon gifhouse » 22.02.2018, 23:48

Wenn du das hier meinst... dann hast jetzt ein Topcase das auch Globig ist... und schön ist es auch nicht wirklich cofus

schuh1.png
schuh1.png (304.86 KiB) 10342-mal betrachtet
gifhouse
 

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon bmwfirebiker » 23.02.2018, 11:30

Genau dieses ist das Topcase. Es ist schmäler als das Original und wirkt nicht so wuchtig wenn man ohne Koffer fährt. Auffallen tut es nur GT Fahrern und für das Handgepäck für die Fahrt auf die Arbeit ist es ausreichend. Mit Koffern und Gepäck für den Urlaub ist natürlich das originale Topcase besser.
bmwfirebiker
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2018, 19:52
Motorrad: K 1600 GT

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon K1600GTler » 24.10.2019, 21:26

Euklid hat geschrieben:...Scheiße - ich hab' so viel Kohle für die Karre hingelegt, da kommt's mir auf die paar Kröten auch nicht mehr an. Und glaub's mir: Jeder sieht auf den ersten Blick, dass es nicht das originale BMW-Teil ist.
ZV und Gleichschließung beim BMW-Teil sind einfach gut. Das einzige Manko aus meiner Sicht ist der Elektroanschluss, für den ich extra den hinteren Sitz anschrauben muss.

Zerknirscht ob meiner derben Ausdrucksweise
Helmut


Das sehe ich genauso.
Außerdem ist das Bremslicht einfach toll. Man wird besser gesehen.

Das Problem mit dem Kabel lässt sich einfach lösen.
Ich habe am Topcase in der Unterseite über dem rechten Blinker eine 7 polige Buchse eingelassen.
Das Kabel ist mit einem passenden Stecker versehen. Beides ist aus Metall und zum verschrauben. Also sehr solide.
Damit geht das abmachen sehr schnell und ohne die Sitzbank zu entfernen.
Benutzeravatar
K1600GTler
 
Beiträge: 16
Registriert: 04.10.2019, 17:08
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon inspektorgagetto » 05.02.2020, 08:55

Hallo zusammen,
aus ähnlichen Gründen habe ich, für die kommende Urlaubssaison, nach einer Topcaselösung, als Alternative zu meiner bisherigen „Seesack“ Lösung gesucht. Da ich das Topcase nur für die Urlaubsfahrt benutzen möchte und dieses vor Ort im Hotel oder daheim im Keller ruhen soll, war mir das originale Topcase hierfür ehrlich gesagt einfach unverhältnismäßig teuer. Jetzt bitte nicht wieder: “Das Motorrad ist aber doch eh schon so teuer…“ Darum geht es mir gar nicht. Ich habe mein K16 ohne Schmerzen neu und bar bezahlt. Aber 1500,- Taler für einen Plastikkoffer? Da werfe ich das Geld lieber in den Gulli, da höre ich es wenigstens noch klimpern. Ich wollte aber auf keinen Fall ein Plastikbrett auf meiner Gepäckbrücke, wenn das Case demontiert ist. Ich habe mich nach langem Suchen für die ALU Brücke SRA5116 von GIVI (Ca. 130,- Euro) entschieden, die passgenau auf die Brücke der K16 montiert wird. Sieht wertig aus und hält bombenfest. Darauf habe ich zunächst das V47 Case mit Carbondeckel und dunklen Gläsern montiert. Das sah schon sehr gut aus. Ich habe mich aber doch für das größere und wertigere V56 von GIVI entschieden. Dieses gibt es derzeit für 219,- Euro incl. Versand, bei LOUIS im Angebot. Das sind 100 Euro unter Liste. Das Case sieht auf der großen K16 auch nicht zu groß aus. Dunkle Gläser und das ALU Cover sehen sehr hochwertig aus. Es gibt aber auch z.B. ein dunkles Carboncover. Lackieren kann man natürlich auch. Es fasst Unmengen von Gepäck und lässt sich per Knopfdruck superschnell vom Träger entfernen und wie ein Koffer, an einem ausfahrbaren Tragegriff, mit in das Hotel nehmen. Ich bin insgesamt mit Lösung bisher sehr zufrieden und freue mich auf den ersten Praxistest. Bis dahin kommen aber Koffer und Case wieder ab und eine kleine Hecktasche auf den Alu-Träger - und das sieht auch gut aus.

Grüße vom Frank
inspektorgagetto
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon fips » 05.02.2020, 09:22

1500 Euronen für ein neues K1600GT Topcase kann ich nicht nachvollziehen.

[quote="inspektorgagetto"]
Aber 1500,- Taler für einen Plastikkoffer?

Habe 2018 bei meinem :D für ein neues Original BMW K1600GT Topcase mit Sonderlackierung Blue Planet Metallic incl. Montage 863 Euronen bezahlt. Immer noch ein stolzer Betrag, aber weit unter den genannten 1500. Und das Ding ist in die Zentralverriegelung integriert.

LG Fips winkG
### K1600GT Opt.719 blue planet 09/'17; Gespann Triumph Rocket III mit Stern-Rox 01/'14; R1200GS 05/'18 ###

… leben und leben lassen … --- 's gibt badische un 's gibt unsymbadische :-) ---

"ANSTÄNDIG FAHREN" http://www.rennleitung-110.de/
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 265
Registriert: 05.06.2019, 17:04
Wohnort: Baden-Baden
Motorrad: K 1600 GT

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon K48-Power » 05.02.2020, 13:05

K1600GTler hat geschrieben:Das Problem mit dem Kabel lässt sich einfach lösen.
Ich habe am Topcase in der Unterseite über dem rechten Blinker eine 7 polige Buchse eingelassen.
Das Kabel ist mit einem passenden Stecker versehen. Beides ist aus Metall und zum verschrauben. Also sehr solide.
Damit geht das abmachen sehr schnell und ohne die Sitzbank zu entfernen.


Kannst du uns davon ein Foto zukommen lassen?
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 520
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon K48-Power » 05.02.2020, 13:11

inspektorgagetto hat geschrieben: Aber 1500,- Taler für einen Plastikkoffer?

Grüße vom Frank


Es gibt viele gute gebrauchte um wenig Geld im Netz,

ich finde ein Givi Topcase passt optisch nicht auf ein Premiummotorrad,
ist für die ganze Reiskocherfraktion gedacht!
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 520
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon topolino_rosso » 05.02.2020, 13:46

Ich hatte auf der roten 2011er ein billiges Nonfango-Topcase drauf. Aber nur, weil ich sie ohne TC gekauft und dieses von der K1200RS noch übrig hatte, nicht wegen der Schönheit :D
Bild
Bild
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 754
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon inspektorgagetto » 06.02.2020, 08:03

Das mit den 1500 Euro war wohl ein Missverständnis meinerseits. Ich hatte einen guten Freund so verstanden, dass dies bei ihm so teuer gewesen sei, aus diesem Blickwinkel war es für mich außen vor. Er hat mir aber gestern bestätigt, dass es doch eher die knapp 1000 Euros waren. Finde ich immer noch heftig, aber gut. Ich habe gestern übrigens das Wetter mal für eine Testrunde genutzt und dabei gleich mal eine Tasche mit 7 Kilos reingeworfen. Sitzt alles bombig und stört beim Fahren auch nicht und im Gegensatz zum Original ruckzuck drank, ruckzuck ab und man kann es tragen wie einen Koffer und nicht wie einen Fernseher.
Dateianhänge
K16_Givi_V56.jpeg
K16_Givi_V56.jpeg (20.66 KiB) 4678-mal betrachtet
inspektorgagetto
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon inspektorgagetto » 14.04.2020, 19:45

Jetzt wo ich endlich Bilder hochladen kann....Bilder mit V56..nur Givi Träger...der Bausatz...und nur mit Hecktasche...
Dateianhänge
20200205_131300_HDR-624x312.jpg
20200122_110908-624x351.jpg
20200215_122546-624x312.jpg
PicsArt_04-14-08.33.40.jpg
PicsArt_04-14-08.37.18.jpg
inspektorgagetto
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon Emorej » 15.04.2020, 00:00

inspektorgagetto hat geschrieben:im Gegensatz zum Original ruckzuck drank, ruckzuck ab und man kann es tragen wie einen Koffer und nicht wie einen Fernseher.


Dafür hat das GIVI keine Innenbeleuchtung, ist nicht in die Zentralverriegelung integrierbar (die Tatsache, dass sich beim V56 der Schlüssel nur im verriegelten Zustand abziehen lässt, nervt mich übrigens maßlos) und die Integration eines Bremslichts eher eine ziemliche Fummelei, sofern man dies anstrebt winkG

Darüber hinaus bin ich der Ansicht, dass man das Topcase während einer möglichen Reise eh nicht abbaut und womöglich aufs Hotelzimmer schleppt - dafür gibt es Innentaschen (im Übrigen auch für das V56). Damit ist der Tragekomfort, aus meiner Sicht, nebensächlich.

P.S.: Das Thema Kosten hätte sicherlich auch ein Blick ins Internet (www.leebmann24.de) klären können da Halbwissen immer „gefährlich“ ist winkG
The less you care, the happier you will be.
Benutzeravatar
Emorej
 
Beiträge: 350
Registriert: 25.11.2015, 23:02
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K 1600 GT Sport

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon Tourenfahrer » 15.04.2020, 04:35

Wir sind ja in Deutschland = Meinungsfreiheit :mrgreen:

Kann man eine BMW besser verschandeln als eine Fremdtopcase drauf zu bauen ?? = NEIN

Wie sieht eine BMW mit fremden Koffer oder Topas aus = SCHEISSE




Für Reisen und Hotel hat man Topcaseinnentaschen = AUF-RAUS-ZU-FERTIG
Topcase abbauen arbroller arbroller arbroller 15 Jahren BMW
3 mal vielleicht ???
Jetzt ist Sie weg weg ,und ich bin wieder allein allein
mal sehen was kommt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 5049
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: .

Re: Alternative zum BMW K1600 GT Topcase

Beitragvon inspektorgagetto » 15.04.2020, 10:26

Ho Brauner. Bitte immer schön freundlich bleiben. Zum einen liegt Schönheit im Auge des Betrachters und in Natura sieht das Givi Gerät auch gefälliger aus. Optisch passt das originale Case natürlich besser und wenn man es als Teil des Mopeds sieht, ist das eine andere Sache. Dann mögen so Lebenswichtige Fragen wie Innenbeleuchtung und Dämpfer eine Rolle spielen. Optisch finde ich übrigens jedes Topcase bescheiden, auch das Originale. Es macht aus der schnittigen GT eben optisch eine Goldwing. Wenn man das Case aber einfach als Gepäckstück sieht, dass zu Hause gepackt, aufs Moped geklickt und am Hotel in Sekunden abgeklickt wird, dann sieht das Ganze anders aus. Bei mir bleiben meistens auch die Koffer ab. Das V56 ist wertig, größer und in der Handhabung sehr praktisch, mit einem Preis Leistungs Bonus.
Und ob meine Lösung jetzt jedem Silberrücken zusagt, ist mir ehrlich gesagt hupe. Ich wollte hier nur einmal eine Alternative aufzeigen, die natürlich Vor und Nachteile hat. Ich habe davon rein gar nichts.
inspektorgagetto
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2020, 11:29
Motorrad: K1600GT Bl. 2014

Nächste

Zurück zu Treffpunkte und Tourentipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste