Adapter u. Behälter Bremsflü BKV

Die Technik im Besonderen.

Adapter u. Behälter Bremsflü BKV

Beitragvon Snaporaz » 14.11.2019, 20:24

Hallo zusammen,

seit zwei Wochen steht eine 2005er 1200 S in der Garage und wird so allmählich über den Winter fit für die nächste Saison gemacht (vorher 9 Jahre mit insg. ca. 8000 km, insgesamt knapp 40.000, Wartungsstand nicht ganz klar, Reifen waren zumindest steinalt - aber nach der Probefahrt musste ich sie einfach kaufen) und ich bin gerade beim Wechsel der Flüssigkeiten. Für die Bremskreise zu den Rädern brauche ich ja zum kontinuierlichen Befüllen des Behälters eigentlich das 3er-Set von BMW (Anschlussstück, durchsichtiges Verbindungsstück, Behälter), für das insgesamt stolze 129,29 € aufgerufen werden. Gibt es da bewährte Ersatzlösungen?

Grüße
Ingo
Snaporaz
 
Beiträge: 17
Registriert: 13.11.2019, 07:18
Motorrad: K1200S 2005

Re: Adapter u. Behälter Bremsflü BKV

Beitragvon ede90 » 15.11.2019, 21:04

Hallo

Ich habe den Wechsel mit Hilfe einer leeren Kupplungsflüssigkeitsflasche Hyspin V10 250ml gemacht, da passt das Gewinde vom Schraubverschluss. Beim Hinteren Kreis ist es aber zugegebenermaßen schwierig, damit gut draufzukommen.

Viele Grüße

Jakob
ede90
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.10.2018, 20:45
Motorrad: K1200s 2004

Re: Adapter u. Behälter Bremsflü BKV

Beitragvon Snaporaz » 15.11.2019, 23:18

Super, vielen Dank! Da werde ich mal auf die Suche gehen!
Gruß
Ingo!
Snaporaz
 
Beiträge: 17
Registriert: 13.11.2019, 07:18
Motorrad: K1200S 2005

Re: Adapter u. Behälter Bremsflü BKV

Beitragvon Chucky1978 » 16.11.2019, 01:24

Gießkanne mit Wasser.
Alter gekürzter Trichter mit Teflonband umwickelt.

Das wäre die Murksvariante mit möglicher Schweinerei sobald der Trichter etwas verrutscht

Weitere Murksvariante

"Irgendein" Kunsstoffgefäß und dort mit z.B. Epoxydkleber einen durchborhrten Stopfen einer PKW-Batterie dran geklebt.

Ponalflasche und dessen Gewinde soll auch gehen.

Das Anschlussstück ist das größte Problem wie man sieht. Hat man das erstmal dieses oder ein alternatives mit passendem Gewinde, ist dank Epoxy nahezu jedes Gefäß nutzbar solange es mit Bremsflüssigkeit keine Probleme bekommt (z.B. Plexiglas)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1653
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Adapter u. Behälter Bremsflü BKV

Beitragvon Patrique » 16.11.2019, 11:22

Ich hab ne wasserhahn dichtung vom baumarkt gekauft und auf nen trichter geklebt mit sekunden kleber.
Hat immer funktioniert, ohne sauerei.
Schick mir deine email dann mach ich mal ein foto.
Patrique
 
Beiträge: 125
Registriert: 02.12.2014, 13:31
Wohnort: Ingolstadt
Motorrad: K1200s 2005

Re: Adapter u. Behälter Bremsflü BKV

Beitragvon Snaporaz » 19.11.2019, 13:25

Vielen Dank für die Anregungen - ich habe mit einem Trichter, einem abgesägten Gewinde einer Lötwasserflasche (!), Polyurethankleber und einem O-Ring eine dichte Konstruktion hinbekommen :D . Für weniger Bastelfreudige: Es gibt einen Nachbau des Originalfüllers (Füller JMP googeln), kostet aber auch über 90 Euro.
Snaporaz
 
Beiträge: 17
Registriert: 13.11.2019, 07:18
Motorrad: K1200S 2005

Re: Adapter u. Behälter Bremsflü BKV

Beitragvon CarMikel » 18.02.2020, 14:45

Hallo liebe Gemeinde!
Ich bin seit gestern neu hier und habe ebenfalls dieses Problem.
Ich würde den Wechsel der Bremsflüssigkeit gern selbst machen und würde mich freuen in der Nähe jemanden zu finden, der entweder Lust hätte mit seinen anschlussteilen vorbeizuschauen und mit mir den Wechsel bei ner guten Tasse Kaffee und etwas Gebäck zu machen oder zu dem ich kommen könnte um den Wechsel durchzuführen.
Ich wohne in Duisburg...Mopped steht gerade teilzerlegt in Kerken...fahren darf ich ab dem 01.03. wieder...warte gerade auf die neuen Reifen und will noch alle anderen Flüssigkeiteb, bis auf Kühlwasser wechseln...
Liebe Grüße
Michael
CarMikel
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.02.2020, 23:51
Motorrad: K1200r 20076y9T4J


Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste