Vorstellung und Auslieferungstopp

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

K1600 - Schaltassistent

Beitragvon stolle » 03.09.2018, 10:54

Guten Morgen,

ich fahre seit 06/2018 eine K1600GT und habe jetzt ca. 5400 km runter ;)

Leider habe ich von Zeit zu Zeit Probleme mit dem Schaltassistenten.
Im Prinzip liebe ich das Ding, und nutze das in jeder Lebenslage.

Aber leider "verabschiedet" er sich 1-2 Mal am Tag.
Ich habe dann meist (nicht immer) den Eindruck, ihn in einem schlechten Moment erwischt zu haben, wo er mir evtl. das Schalten verweigern wollte. Damit hätte ich auch kein Problem.

ABER: Wenn er einmal verweigert hat, ist er anschließend "tot". Schalten geht dann nur noch manuell.
Bis ich anhalte. Das Motorrad ausschalte. 2 Sekunden warte. Motorrad wieder einschalte.
Danach geht alles wieder "ganz normal".

Nur meine Kumpels schauen immer, warum ich an der Ampel das Mopped ausschalte, oder mitten auf der schönsten Kurvenstrecke stehen bleibe.

Kennt jemand das Gleiche Problem? Ist das eine generelle "Kinderkrankheit" und ihr lebt da alle mit?
Habe das natürlich jetzt im BMW Service gemeldet und bin gespannt, was die sagen.

Wäre aber trotzdem froh von Euch zu hören, ob das ein bekanntes Problem ist.
Zuletzt geändert von stolle am 03.09.2018, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
stolle
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.09.2018, 07:47
Wohnort: Hamburg
Motorrad: K1600GT

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon ViennaK » 03.09.2018, 11:59

Hatte das gleiche Problem und mehrere Reparaturversuche bis zum Totalausfall bei 26.000 km und 12 Monaten. Habe das Motorrad entnervt gegen eine 2018 GT getauscht. Bislang mit ca. 5000 km alles bestens.
ViennaK
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.06.2014, 09:23
Wohnort: Göttingen
Motorrad: 2018 K1600GT

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon caralame » 03.09.2018, 12:32

Moin, Moin,
bei 6000 km erst einmal passiert.
Gruß
Rafael
caralame
 
Beiträge: 69
Registriert: 19.08.2008, 21:46
Motorrad: K1600GT / 2017

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon gifhouse » 03.09.2018, 12:36

bei jetzt rund 26.000 Km noch nie vorgekommen
Gruß Thomas ( alias BÄR )
Am Ende wird alles Gut... und wenn es noch nicht Gut ist, war es noch nicht das Ende

Zur Tourenübersicht... K16 & Friends
https://tourboerse.de/mur/motorradreise ... &veranst=2

Spezial
K 1600 Treffen 2020 | Vogtland
Infos und Buchen: https://tourboerse.de/mur1/listen/?id=1249&idd=971
Benutzeravatar
gifhouse
 
Beiträge: 3826
Registriert: 19.11.2010, 18:39
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon DiSa » 03.09.2018, 12:44

bei rund 60.000 km meiner aus 04/17 auch noch nicht vorgekommen.

Gruß Dieter
Benutzeravatar
DiSa
 
Beiträge: 106
Registriert: 13.08.2016, 18:30
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Motorrad: K 1600 GT 2017

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon hjpaul » 03.09.2018, 19:04

ja, so manchmal ist er hackelig, manchmal butterweich. Gradlinig sieht anders aus. Verbesserung gab es nach dem neuem Einmessen bei BMW. Aber 100% zufrieden sieht anders aus.
Benutzeravatar
hjpaul
 
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 20:34
Wohnort: Hannover
Motorrad: K1600GT Bj.2017

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon tesskim » 03.09.2018, 19:17

Meine ist Baujahr 04/2018 und es funktioniert ohne Probleme.
Mit harzlichen Grüßen

Rainer
Benutzeravatar
tesskim
 
Beiträge: 77
Registriert: 23.01.2011, 10:50
Wohnort: Goslar
Motorrad: K 1600 GT 2018

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon AndreGT » 03.09.2018, 19:35

Ebenfalls 4/2018 und bisher arbeitet der Schaltassi völlig einwandfrei. ThumbUP
Ab dem 1. Gang aufwärts klappt das selbst in der Stadt völlig präzise und ohne
jede Kraftanstrengung.
Erst recht im z.z. Modus auf freier Bahn oder beim überholen ist es ein heiden Spaß
wie die Gänge rein ,,fliegen".
Die Gänge abwärts flutschen auch problemlos, wenn auch nicht ganz so leichtgängig
wie beim hoch schalten aber immer präzise und zuverlässig.
Das konventionelle Schalten mit der Kupplung ist dagegen schon fast mit
mehr Widerstand am Schalthebel verbunden.
Wenn ich daran denke das ich den Schaltassi erst gar nicht bestellen wollte, weil
die Boxer-Leikisten die ich in den letzten Jahren hatte nicht im Ansatz so sauber
zu schalten waren wie jetzt die GT, dann bin ich froh das ich ihn doch bestellt habe. ThumbUP
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1873
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon Dete » 04.09.2018, 08:27

Hallo,
bei meiner 2017er (22000 Km)sind die Schaltvorgänge mit einem recht lauten “Klack“ beim Hochschalten verbunden, selten das die Gänge lautlos reinflutschen.
Runterschalten ist auch nicht immer prickelnd. Vom 6. runter mit Kraft-Aufwand (habe das Gefühl wenn ich noch etwas mehr drücke breche ich den Schalthebel ab) sodass ich dann meistens mit Kupplung schalte. Ab den 5. abwärts geht es besser aber auch nicht immer.
Tadelos das Runterschalten Berg hoch.
Natürlich die Gasstellung immer der entsprechenden Tätigkeit.
Beim Händler schon vorstellig gewesen und für OK befunden.
Ich meine das am Anfang die Schaltung besser und leiser funktioniert hat.
Wie sind die Schaltvorgänge bei Euch?
Mfg
Dete
Dete
 
Beiträge: 23
Registriert: 06.06.2017, 20:12
Motorrad: K1600GT 2017

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon AndreGT » 04.09.2018, 14:57

Dete hat geschrieben:Wie sind die Schaltvorgänge bei Euch?


Wie bereits geschrieben, hoch geht es spielend leicht und runter mit minimal höherem Druck
aber eben immer noch ganz komfortabel.
In jedem Fall aber ohne irgend ein auffälliges Geräusch und in jedem Fall auch leiser als
beim schalten mit Kupplung. ThumbUP

Nur mal so zum nachdenken. scratch
Ich habe eine kleinen Eingewöhnungsphase von ca. 500 Km gebraucht um speziell
beim runter schalten die Grenzen des Systems zu begreifen.
Eventuell, und das ist ohne jede Wertung und ohne Ironie gemeint, sitzt das Problem auch auf
der Maschine.
Einfach mal speziell beim runter schalten mit verschiedenen Drehzahlen spielen, dann
bekommt man schnell ein Gefühl für das Ganze.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1873
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon Dete » 04.09.2018, 15:28

Hallo Andre,
das mit dem Runterschalten unter verschiedenen Drehzahlen habe ich auch festgestellt und mich langsam damit angefreundet nur vom 6. In den 5. funktioniert mal mehr mal weniger.
Tatsache ist auf jeden Fall mit dem Hochschalten per Kupplung bekomme ich es wesentlich leiser hin. Mit Schaltassistent, Beschleunigung an Steigungen, knallen die Gänge recht deutlich mit einem lauten Klack rein wenn richtig Zug im Strang ist.
Werde mal bei einer anderen BMW Vertretung deren Meinung mal erfragen wenn es die Zeit zulässt.

Gruß Dete
Dete
 
Beiträge: 23
Registriert: 06.06.2017, 20:12
Motorrad: K1600GT 2017

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon AndreGT » 04.09.2018, 16:02

Hi Dete,

eventuell mal einen Vorführer vom Händler als Vergleich fahren. scratch

Meine ,,Einfahrphase" mit dem Schaltassi hatte ich ja auf ca. 1.300 Km mit
einem nagelneuen Vorführer meines Händlers.
Einen Unterschied im Schaltverhalten konnte ich dann beim Umstieg auf meine
eigene Maschine nicht feststellen.
Bin auch zwischenzeitlich noch eine weitere GT eines Freundes gefahren und auch
die war nahezu identisch mit meiner Maschine beim Schaltverhalten.
Daher denke ich das die Schaltcharakteristik innerhalb der Baureihe sich nicht
nennenswert von Maschine zu Maschine unterscheidet.
Vorausgesetzt es ist alles so wie vom Hersteller gewollt, dürfte lediglich ,,der Faktor" Mensch
hier für Unterschiede sorgen.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1873
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon Horst_S » 04.09.2018, 16:25

Am liebsten mag der Schaltassi beim hochschalten Last. Und je höher die Drehzahlen sind, desdo weicher funktioniert er.
Beim runterschalten ist auf jeden Fall Schub vonnöten.

Ich erwische mich des öfteren dabei, das ich beim Schalten unbeabsichtigt das Gas etwas zu mache. Dann rappelt es im Gebälk.

An sonsten: 03/2017 und 33.000km. Alles i.o.

Gruß
Horst
Der das teil auch nicht mehr missen möchte
Horst_S
 
Beiträge: 930
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon hjpaul » 04.09.2018, 16:58

ich habe den assi beim Händler nachrüsten lassen.
Die Adaption der einzelnen Schaltvorgänge mussten öfters gemacht werden, bis es so ok war.
ja, das Gas immer richtig zu zuhaben ist nicht ganz einfach, da der Gasgriff null Spiel hat.
Benutzeravatar
hjpaul
 
Beiträge: 94
Registriert: 06.09.2017, 20:34
Wohnort: Hannover
Motorrad: K1600GT Bj.2017

Re: K1600 - Schaltassistent

Beitragvon Dete » 04.09.2018, 19:21

Hallo,
das mit der Gasgriffstellung bin ich durch, habe einiges schon durch probiert, wenn diese nicht der jeweiligen Schaltvorgänge passt kommt eine unsauberer Schaltvorgang zustande. Der Schaltassistent als solches funktioniert ja, ich meine aber meiner Meinung nach nicht richtig.
Das Schaltverhalten beim Beschleunigen wird besser wenn das Gas beim Schalten etwas zurückgenommen wird, die Gänge flutschen mit weniger Krach besser und weicher rein. Genauso sollte es eigentlich beim Schaltassistent sein, eine kurze Unterbrechung der Zündung um die Zahnräder ohne Last verschieben zu können.Nur wenn es richtig funktionieren würde brauchte ich kein Gas wegzunehmen.
Es geht eigentlich nur um den harten Schaltvorgang
MfG
Dete
Dete
 
Beiträge: 23
Registriert: 06.06.2017, 20:12
Motorrad: K1600GT 2017

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste