Scheinwerfer der K1600

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Scheinwerfer der K1600

Beitragvon do9da » 05.12.2019, 00:35

moin Leute, ich hatte ja hier schon mal berichtet, daß mein Scheinwerfer kaputt war, der Reflektor innen war angelaufen, und das Licht entsprach in etwas einem 6V Käfer :mrgreen: Jetzt hab ich einen neuen, und da ich von Hause aus neugierig bin den alten Zerlegt! Das geht aber nur mit einer Flex, ist alles doppelt und dreifach verklebt finger Wens interessiert ich hab mal ein paar Bilder gemacht...
K800_20191123_141543.JPG

K800_20191123_141456.JPG

K800_20191123_140706.JPG

K800_20191123_135946.JPG

K800_20191123_134153.JPG
Schöne Grüße aus dem Siegerland! Stefan
Benutzeravatar
do9da
 
Beiträge: 165
Registriert: 09.07.2016, 20:48
Wohnort: Wilnsdorf
Motorrad: K1600GT

Re: Scheinwerfer der K1600

Beitragvon scottyw » 05.12.2019, 20:58

Zunächst einmal danke, dass du uns an diesen Informationen teilhaben lässt. Mich würde einmal interessieren, wie stark das Kunststoffglas ist. Kannst du eine Aussage dazu treffen? Und könnte man das Glas - wenn auch mit Mühe - vom Rest zerstörungsfrei lösen?
bremsen macht die Felge dreckig K1600 GT K48 6/13
scottyw
 
Beiträge: 32
Registriert: 20.10.2017, 20:32
Motorrad: K1600GT

Re: Scheinwerfer der K1600

Beitragvon do9da » 05.12.2019, 21:22

nein, absolut Chancenlos! Es ist so, daß das Glas ca. 10mm 'tief' in das Gehäuse 'eingelassen' ist und das mit tüchtig viel Kleber und Dichtmittel. Ich hatte das zuerst auch versucht, aber dann kam ich schnell zur Flex :mrgreen: Das Glas selbst ist im übrigen Granatenstabil ich habe verschiedene Tests gemacht , geht net kaputt (Luftgewehr, Zwille mit Stahlkugel usw.
Schöne Grüße aus dem Siegerland! Stefan
Benutzeravatar
do9da
 
Beiträge: 165
Registriert: 09.07.2016, 20:48
Wohnort: Wilnsdorf
Motorrad: K1600GT

Re: Scheinwerfer der K1600

Beitragvon K48-Power » 05.12.2019, 22:16

Nur zur Info,
normalerweise löst man diese Scheiben, welche eingeklebt sind, bei einer Temperatur von 90°,
Macht man den Autoscheinwerfer so, alle löslichen Teile demontieren und dann ab ins Backrohr, eventuell nochmal nacherwärmen lassen.

Ob das bei diesem Scheinwerfer auch möglich gewesen wäre kann ich nicht sagen.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 500
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Scheinwerfer der K1600

Beitragvon Horst_S » 05.12.2019, 23:20

K48-Power hat geschrieben:Ob das bei diesem Scheinwerfer auch möglich gewesen wäre kann ich nicht sagen.



Naja.Du kannst Die Temperatur so weit erhöhen bis das Plexiglas weich wird..... 8)
Horst_S
 
Beiträge: 1082
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: Scheinwerfer der K1600

Beitragvon do9da » 05.12.2019, 23:24

wieviel Temp halten die Schrittmotoren im inneren aus? scratch dann ist auch die Mechanik (Kugelgelenke) mit Schmiermittel versehen...
Schöne Grüße aus dem Siegerland! Stefan
Benutzeravatar
do9da
 
Beiträge: 165
Registriert: 09.07.2016, 20:48
Wohnort: Wilnsdorf
Motorrad: K1600GT

Re: Scheinwerfer der K1600

Beitragvon K48-Power » 06.12.2019, 11:00

Typisch, es wir immer alles in Frage gestellt ohne Wissen zu haben.

Acrylglas wird erst bei 160° weich, also sind 90° keine Gefahr.

Ob die Schrittmotoren das ausgehalten hätten weiß ich nicht, aber wenn ein Scheinwerfer schon defekt ist, dann wäre das eine Möglichkeit gewesen um ihn zerstörungsfrei zu öffnen. oder was soll noch defekte werden?

egal, der Scheinwerfer ist ja schon kaputt und danke für die Bilder°
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 500
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Scheinwerfer der K1600

Beitragvon do9da » 06.12.2019, 11:42

leider bietet BMW außer einem kompl.SW keine Einzelteile an, meinen angelaufenen Reflektor hätte ich nicht einzeln für Geld und gute Worte bekommen :roll:
Schöne Grüße aus dem Siegerland! Stefan
Benutzeravatar
do9da
 
Beiträge: 165
Registriert: 09.07.2016, 20:48
Wohnort: Wilnsdorf
Motorrad: K1600GT


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste