Li-Ion-Batterie über Bordsteckdose laden

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Re: Li-Ion-Batterie über Bordsteckdose laden

Beitragvon AndreGT » 10.10.2019, 13:22

BMW-Frank hat geschrieben:Eben genau deshalb kannst du nicht im CAN Modus über die Bordsteckdose einen Lithium Akku vernünftig laden. V
Ab 14,4 V Ladespannung oder sogar etwas früher benötigt man einen Balancer, .


Und genau wegen dem in heute jedem serienmäßigen LiFePo4 verbauten Banncer funktioniert das bestens. ThumbUP

Das es nicht vernünftig funktioniert, trifft eventuell auf irgend welche selbst gestrickten Zellen-Kombis
aus dem Modellbau zu, die ja gern mal von Heimwerkern zusammengedengelt werden.
So lange man eine handelsübliche LiFePo4 für ein Motorrad kauft, sind Bancer ab Werk verbaut.
Genau auf solche LiFePo4 bezog die die Frage und meine Antwort. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1873
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Li-Ion-Batterie über Bordsteckdose laden

Beitragvon topolino_rosso » 11.10.2019, 16:35

Was ich noch sagen wollte betreffend die Ah:
viewtopic.php?f=42&t=6608244&p=9567925&hilit=anlasser#p9567925
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 463
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Vorherige

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste