USB Steckdose

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

USB Steckdose

Beitragvon Urwi » 19.12.2019, 07:47

Guten Morgen,

ich will eine USB Steckdose in unmittelbarere Nähe zur Bordsteckdose montieren. Bei der Stromversorgung bin ich mir unsicher, ob ich einfach den Plus von der Bordsteckdose auch für den USB verwenden kann (Abzweiger!), ohne das das Can-Bus beleidigt ist.

Oder wäre es besser, die USB Steckdose direkt an die Batterie zu hängen und nur ein Relais zu Steuerung an die Bordsteckdose zu hängen?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Verdrahtung der Bordsteckdose rot/schwarz Plus ist und der Braune Minus?

Danke
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2012, 09:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon Martin 11 » 19.12.2019, 08:25

Guten morgen Urwi,

ganz so einfach ist das ist.
Die Bordsteckdose hat 12 V (DC) und der USB Anschluss liefern 5 V (DC),
d.h. du muß einen kleinen Spannungswandler dazwischen setzen.
Das hätte auch den Vorteil der Strombegrenzung.
Ich kann dir leider nicht sagen wieviel Ampere die Bordsteckdose liefernt (bei einem Zigarettenanzünder können das 10 A sein), in jedem Fall sollte der USB-Anschluß auf 1- 2 A begrentz werden.

Du kannst natürlich direkt die Spannung an der Batterie abgreiden, dann unbeding eine Sicherung (ca. 2 A) vorschalten und jetzt muss du den Spannungswadler (s.o.) dazwischen setzen. Ein Relais brauchts du nur, wenn du die USB Dose beim Ausschalten der Maschine spannungslos machen willst.
Ich habe eine 12 V Steckdose (mit Sicherung) direkt an die Batterie angeschlossen und lade diese darüber im Winter.

Dem Can-Bus ist es egal ob der Strom über die Bordsteckdose oder dem USB-Anschluss verbraucht wird.

Zu den Farben: meistens ist rot = plus und schwarz = minus. braun = ?
rot und schwarz zusammengelegt, naja, jeder Hersteller hat seinen eigenen Farbcode.
Einfach ein Messgerät / Spannungsprüfer nehmen.

ich hoffe, ich konnte helfen

Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin 11
 
Beiträge: 169
Registriert: 11.08.2017, 08:44
Motorrad: K 1600 GTL - 2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon Urwi » 19.12.2019, 08:51

Hallo Martin,

ein kleines Missverständnis, die USB Steckdose arbeitet mit 12V und hat alles zum transformieren in der Dose verpackt.

Bei den Farben der Zuleitung zur Bordsteckdose handelt es sich tatsächlich um einen rot/schwarzen Leiter und einen Braunen.
Spannungsprüfer ist gut, aber momentan nicht verfügbar. Muss mir erst einen neuen anschaffen.

Danke
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2012, 09:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon Martin 11 » 19.12.2019, 14:17

Hallo Urwi,

dann Prüfen.
Vielleich kannst du eine LED mit Vorwiderstand anschliesen.
wenn leuchtet ==> langer Anschluß der LED ist plus, kurzer ist minus.
Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin 11
 
Beiträge: 169
Registriert: 11.08.2017, 08:44
Motorrad: K 1600 GTL - 2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon K48-Power » 19.12.2019, 16:13

braun ist Masse
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 458
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: USB Steckdose

Beitragvon Urwi » 19.12.2019, 20:17

Danke!
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2012, 09:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon Obi » 28.01.2020, 20:32

Urwi hat geschrieben:Guten Morgen,

ich will eine USB Steckdose in unmittelbarere Nähe zur Bordsteckdose montieren. Bei der Stromversorgung bin ich mir unsicher, ob ich einfach den Plus von der Bordsteckdose auch für den USB verwenden kann (Abzweiger!), ohne das das Can-Bus beleidigt ist.

Oder wäre es besser, die USB Steckdose direkt an die Batterie zu hängen und nur ein Relais zu Steuerung an die Bordsteckdose zu hängen?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Verdrahtung der Bordsteckdose rot/schwarz Plus ist und der Braune Minus?

Danke

Tach urwi
Habe eine Doppel usb Steckdose unterhalb der 12V Steckdose in der Verkleidung montiert. Angeschlossen an die Stromleitung der 12V Steckdose. Vorteil: der USB funktioniert nur bei laufendem Motor und schaltet nach ca. 1 min ab. Sobald der Motor aus ist. So habe ich während der Fahrt die Möglichkeit das Handy etc. zu „benutzen“
Gruß Rainer
Benutzeravatar
Obi
 
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.2020, 21:02
Wohnort: GER-NRW
Motorrad: BMW K1600GT. Bj: 17

Re: USB Steckdose

Beitragvon Urwi » 28.01.2020, 20:42

Hallo Reiner,

habe ich inzwischen auch so gemacht!

vg
Ewald
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2012, 09:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon Sixpack » 18.03.2020, 09:28

Hallo,
kann mir bitte jemand sagen, was für eine USB Dose und wo sie genau einbaut wurde ? Ein Foto wäre hilfreich. Ich freue mich auf eure Antworten.
mit freundlichen Gruß
Gerhard

Der Fremde ist ein Freund, den man noch nicht kennt.
Sixpack
 
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2020, 16:04
Wohnort: Ochtrup
Motorrad: BMW K1600GTL

Re: USB Steckdose

Beitragvon Urwi » 18.03.2020, 11:19

Hallo Gerhard,

ich habe diesen https://www.amazon.de/gp/product/B07SL9FB5Y/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o08_s01?ie=UTF8&psc=1gekauft.

Angebracht habe ich den Teil etwas unter der Steckdose rechts in der Verkleidung. Man muss darunter aufpassen, wo das Teil hinpasst. Foto kann ich leider keines liefern, da mein Motorrad zur Zeit in der Werkstätte zum Getriebtausch steht.

vg
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2012, 09:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon Sixpack » 18.03.2020, 11:38

Hallo,
das Teil habe ich mir auch gekauft. Ist alles sehr eng unter der Verkleidung. Danke
mit freundlichen Gruß
Gerhard

Der Fremde ist ein Freund, den man noch nicht kennt.
Sixpack
 
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2020, 16:04
Wohnort: Ochtrup
Motorrad: BMW K1600GTL

Re: USB Steckdose

Beitragvon Urwi » 18.03.2020, 11:43

Sixpack hat geschrieben:Hallo,
das Teil habe ich mir auch gekauft. Ist alles sehr eng unter der Verkleidung. Danke


Schon, aber es geht sich aus. Lieber 2x messen
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2012, 09:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon Hady » 03.04.2020, 18:09

Hallo,
wer nicht bohren will kann es auch so machen, siehe Bild. Kein Platzproblem, kein Bohren, jederzeit entfernbar. Anschluß an Bordsteckdose.
Ich habe dort permanent meine Camera angeschloßen.
An der Steckdose unterm Sattel hängt, auch permanent mein Garagentoröffner,
liebe Grüße, Hady
IMG_7342.jpg
Hady
 
Beiträge: 15
Registriert: 14.07.2011, 13:22
Wohnort: 90425 Nürnberg
Motorrad: 1600 GT 2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon hjpaul » 05.04.2020, 18:13

Ok,eine usb Steckdose hat was.
Wenn mein Handy zur Neige geht, kommt es an den ipod-Anachluss. Kurzes Adapterkabel und alles schön verstaut im Staufach.

Wofür benötigt ihr die USB-Steckdoese oben?
Benutzeravatar
hjpaul
 
Beiträge: 110
Registriert: 06.09.2017, 20:34
Wohnort: Hannover
Motorrad: K1600GT Bj.2017

Re: USB Steckdose

Beitragvon Urwi » 06.04.2020, 18:19

hjpaul hat geschrieben:Ok,eine usb Steckdose hat was.
Wofür benötigt ihr die USB-Steckdoese oben?


- Helmsprechanlage aufladen
- Handy wird als Navi verwendet
- GoPro
- usw.

Im Staufach, wenn das beim Motor gemeint ist, würde ich mein Handy geben, dort ist es schon recht warm.

vg
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2012, 09:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste