Startprobleme nach mehreren Tagen

Alles rund um die Technik der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America .

Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon Genussfahrer » 09.06.2020, 16:33

Liebe Forum-Mitglieder.
Vor ca. 4 Wochen habe ich mir eine K1600 B gegönnt. Es handelt sich um eine Gebrauchte BJ 2017.
Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass mein Bike (im kalten Zustand) es schwer hat zu starten. Das allerdings nur bei kaltem Motor.
Ich habe das auf die Batterie geschoben (ca. 2 1/2 Jahre alt, hat als Vorführer vielleicht viel herumgestanden, etc.). Deshalb habe ich eine nagelneue Batterie beim BMW-Händler gekauft und eingebaut. Das Kaltstartproblem hat sich aber nicht wesentlich verbessert.
In 2 Wochen habe ich einen Termin in der Werkstatt bekommen. Bin mal gespannt, was da als Diagnose bei herauskommt.
Vielleicht kennt ja ein Forumsmitglied genau dieses Problem und er oder seine Werkstatt konnte das lösen.
An eueren Erfahrungen diesbezüglich bin ich sehr interessiert.
Wie sich das anhört wenn mein Bike nach 5 Garagentagen wieder starten soll, habe ich mit meinem I-Phone aufgenommen (Sprachmemo) und versucht als Anlage diesem Post beizufügen.
Noch ein oder zwei Anmerkungen vorweg. Ich bitte um Nachsicht. Dies ist mein 1. Post und ich hoffe, dass das mit der Anlage funktioniert hat. Und..... über die Suchfunktion bin ich zu meinem Problem nicht fündig geworden.
Schon mal vielen Dank für eure Bemühungen.

[ Gebe QuickTime-Datei wieder ] K1600B.m4a [ 223.42 KiB | 952-mal betrachtet ]

Grüße aus dem Südmünsterland
Genussfahrer
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.05.2020, 17:08
Motorrad: K1600B / 2017

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon Bolha » 09.06.2020, 20:24

Hallo,

ich würde auf die Zündung tippen.
Drücke die daumen, dass das Problem schnell gelöst wird!
Bolha
 
Beiträge: 107
Registriert: 14.07.2018, 21:20
Wohnort: Kastellaun
Motorrad: K1600GT / 2012

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon topolino_rosso » 09.06.2020, 21:19

Trivial, aber nicht unbekannt : Kerzenstecker?
Wird aber aufwendig, dafür muss der Kühler weg
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 657
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon Dolderbaron » 10.06.2020, 00:08

topolino_rosso hat geschrieben:Trivial, aber nicht unbekannt : Kerzenstecker?
Wird aber aufwendig, dafür muss der Kühler weg


Immer wieder der Kühler, was für einen blöde Erfindung oder Konstruktion :lol: :lol:

Gruss
Frank
K1600 Bagger fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.
Benutzeravatar
Dolderbaron
 
Beiträge: 100
Registriert: 04.05.2019, 10:27
Motorrad: BMW K1600 Bagger

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon AndreGT » 10.06.2020, 07:56

Moin Genussfahrer,

ich gebe meinen Vorschreibern recht und tippe auch mal auf Zündung und dort
auf die Zündspulen.
Bei meiner aktuellen 2018er GT fing das im letzten Jahr ähnlich an.
Zwar startetet die Kiste auch im kalten Zustand sofort, lief dann aber erst mal nicht wirklich rund.
Ich hatte erst den Verdacht das da etwas mit der Kaltstarteinrichtung nicht stimmt denn
im warmen Zustand gab es das Problem nicht.
Erschwerend kam hinzu das das Problem nur sporadisch auftrat und nicht mal eben
reproduzierbar war.
Im Februar zur Getriebe OP stand das Problem dann auf der Agenda meier Wekstatt.
Die Jungs dort haben sich damit auch schwer getan.
Diverse Probeläufe blieben ohne Befund.
Im Fehlerspeicher war nichts abgelegt.
In Ihrer ,,Not" habe sie sogar den Sprit abgelassen und neuen aufgefüllt.
Meine Hinweis auf die Zündspulen wollte man erst nicht ernst nehmen, da die Dinger ja
wohl bei der K16 diagnosefähig sind und keinen Fehler ausgegeben haben.
Als letzte Möglichkeit wurden sie dann doch ausgebaut und schon war die Ursache offensichtlich

Wassereinbruch in 2 von 6 Kerzenschachtzündspulen
https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fjayFk3yDxqF4aVK1J03Hc8v3ma63jZQvp9uKy6Hu8hmROmlEwrHBRQHSpPZZV3S3drB7GHUIxfHNMYmHy53LMDYKCf36xbZ4eSZpiEOSkZjEEeHxr58g_5APgF0AFnoXA-PnLJKY0HlAab77Yr4iEFg=w1250-h937-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eRSmzfrWMErq1t296g_NZRxYdwsyUzLENluknMOs7bhiRudzyPBuzOrtqWXNNfq5dOl6Lc12QQxVfT0M--4b2zC4rjkU3k9ghi-Mh1wIU_fOiNf-TyR5SUvcsu4n4biBFdxh-IRbqXloEVq6SY3nkr2w=w1250-h937-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eACBc6xfZSBurfS8Ni3YkOeWz729r3hhvxLVy4zN_gm5bEdeXE4AKBsiJmU-4RRd2g2Zs8qhEAeLjvoEUStEhI0wur0nVzNUMTaAYkLoAXuHKXK0KrSoyDDl_0P_lNxviDe1RonL6sT4w4yW-DNFZeLg=w1250-h937-no?authuser=0
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1994
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon Ironbutt » 10.06.2020, 08:42

AndreGT hat geschrieben:Moin Genussfahrer,

ich gebe meinen Vorschreibern recht und tippe auch mal auf Zündung und dort
auf die Zündspulen.
Bei meiner aktuellen 2018er GT fing das im letzten Jahr ähnlich an.
Zwar startetet die Kiste auch im kalten Zustand sofort, lief dann aber erst mal nicht wirklich rund.
Ich hatte erst den Verdacht das da etwas mit der Kaltstarteinrichtung nicht stimmt denn
im warmen Zustand gab es das Problem nicht.
Erschwerend kam hinzu das das Problem nur sporadisch auftrat und nicht mal eben
reproduzierbar war.
Im Februar zur Getriebe OP stand das Problem dann auf der Agenda meier Wekstatt.
Die Jungs dort haben sich damit auch schwer getan.
Diverse Probeläufe blieben ohne Befund.
Im Fehlerspeicher war nichts abgelegt.
In Ihrer ,,Not" habe sie sogar den Sprit abgelassen und neuen aufgefüllt.
Meine Hinweis auf die Zündspulen wollte man erst nicht ernst nehmen, da die Dinger ja
wohl bei der K16 diagnosefähig sind und keinen Fehler ausgegeben haben.
Als letzte Möglichkeit wurden sie dann doch ausgebaut und schon war die Ursache offensichtlich

Wassereinbruch in 2 von 6 Kerzenschachtzündspulen
https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fjayFk3yDxqF4aVK1J03Hc8v3ma63jZQvp9uKy6Hu8hmROmlEwrHBRQHSpPZZV3S3drB7GHUIxfHNMYmHy53LMDYKCf36xbZ4eSZpiEOSkZjEEeHxr58g_5APgF0AFnoXA-PnLJKY0HlAab77Yr4iEFg=w1250-h937-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eRSmzfrWMErq1t296g_NZRxYdwsyUzLENluknMOs7bhiRudzyPBuzOrtqWXNNfq5dOl6Lc12QQxVfT0M--4b2zC4rjkU3k9ghi-Mh1wIU_fOiNf-TyR5SUvcsu4n4biBFdxh-IRbqXloEVq6SY3nkr2w=w1250-h937-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eACBc6xfZSBurfS8Ni3YkOeWz729r3hhvxLVy4zN_gm5bEdeXE4AKBsiJmU-4RRd2g2Zs8qhEAeLjvoEUStEhI0wur0nVzNUMTaAYkLoAXuHKXK0KrSoyDDl_0P_lNxviDe1RonL6sT4w4yW-DNFZeLg=w1250-h937-no?authuser=0


Heftig :shock:

Warst du mit deiner Dicken baden? ;-)
Puch Enduro, Honda Spacy, Suzuki DR 600, Honda 1100 ACE, HD Road King, HD Ultra Classic CVO. BMW C650GT, BMW K1600 GTL Excl. 2014
Benutzeravatar
Ironbutt
 
Beiträge: 572
Registriert: 05.04.2014, 15:22
Wohnort: Zürich / CH
Motorrad: K1600 GTL Exclusive

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon Genussfahrer » 10.06.2020, 09:39

Vielen Dank für die Infos. Wenn die Werkstatt nichts finden kann, werde ich die in diese Richtung lenken. ThumbUP
Nach dem Werkstattbesuch werde ich wieder berichten.

LG
Hannes
Grüße aus dem Südmünsterland
Genussfahrer
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.05.2020, 17:08
Motorrad: K1600B / 2017

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon AndreGT » 10.06.2020, 10:32

Ironbutt hat geschrieben:Heftig

Warst du mit deiner Dicken baden?


War auch die Frage der Werkstatt. :lol:
Kann ich aber ausschließen.
Es sei den man darf bei Starkregen damit nicht fahren, dann liegt der Fehler
natürlich bei mir. scratch

Vermutlich waren die Kerzenschachtzündspulen bei der Montage im Werk nicht ordentlich eingesteckt.
Im Grunde das gleiche Dilemma wie viele hier nach den Ventilspielkontrollen gehabt haben.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe fing nach diesem Service-Termin bei vielen
das Problem mit den Kerzenschachtzündspulen an. scratch
Offensichtlich muss man da sehr sorgfältig arbeiten damit die Dinger richtig sitzen und abdichten.
Bei meiner GT wurde da wahrscheinlich schon im Werk geschlampt denn bisher
hatte noch kein Mechaniker einen Grund in diesem Bereich zu arbeiten.
Somit kann man Pfusch der Werkstatt ausschließen.
Egal, ist Geschichte.
Zum Glück bin ich nicht damit irgendwo liegen geblieben.
Nun hoffe ich mal das die ausgetauschten Teile mit der notwendigen Sorgfalt eingebaut wurden
und nicht in 1 oder 2 Jahren der nächste Wassereinbruch für Ärger sorgt.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1994
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon topolino_rosso » 10.06.2020, 11:09

AndreGT hat geschrieben: das gleiche Dilemma wie viele hier nach den Ventilspielkontrollen gehabt haben.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe fing nach diesem Service-Termin bei vielen
das Problem mit den Kerzenschachtzündspulen an. scratch
Offensichtlich muss man da sehr sorgfältig arbeiten damit die Dinger richtig sitzen und abdichten.


Genau das war das Ende meiner Beziehung zur roten 2011er. Auslöser war die 60'000er-Wartung, nach welcher sie unter Zündaussetzern litt.
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 657
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon Genussfahrer » 30.06.2020, 10:18

So... Bike war in der Werkstatt. Leider wurde nichts gefunden, was die Startprobleme auslösen könnte.
Es wurde neue Software aufgespielt, womit lt. Werkstatt das Problem hoffentlich gelöst ist. :roll:
Ansonsten soll ich mich wieder melden..... :|
Ich bin gespannt....
Grüße aus dem Südmünsterland
Genussfahrer
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.05.2020, 17:08
Motorrad: K1600B / 2017

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon Siegerländer » 30.06.2020, 11:23

Grüssle,
da werden wir ja schnell wieder was hören.
Glaube kaum das es an der Software gelegen hat,liegt.
Da hatte der :D keine Lust zum suchen :!:
Nodda
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K 1200 S--03/05] - Titan -(eine der letzten im Forum)
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1306
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegerland
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon Strassmo » 30.06.2020, 11:51

topolino_rosso hat geschrieben:Trivial, aber nicht unbekannt : Kerzenstecker?
Wird aber aufwendig, dafür muss der Kühler weg


topolino_rosso hat geschrieben:
AndreGT hat geschrieben: das gleiche Dilemma wie viele hier nach den Ventilspielkontrollen gehabt haben.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe fing nach diesem Service-Termin bei vielen
das Problem mit den Kerzenschachtzündspulen an. scratch
Offensichtlich muss man da sehr sorgfältig arbeiten damit die Dinger richtig sitzen und abdichten.


Genau das war das Ende meiner Beziehung zur roten 2011er. Auslöser war die 60'000er-Wartung, nach welcher sie unter Zündaussetzern litt.


Lieber Hans,

wir haben uns ja ausführlich bei Spezi und Cola über die 1600er unterhalten.... Ich sag da mal nichts zu und teile mit, dass ich am 10.7. eine GS 1250 für einen Tag fahren darf/kann.....

gibt es eigentlich im Forum einen speziellen Post zu Erfahrungen mit der GS1250? (bin wie immer zu faul zum schauen) ähhh, bin voll am Malochen und habe gerade keine Zeit zum Schauen!

Beste Grüße, Strassmo
Benutzeravatar
Strassmo
 
Beiträge: 116
Registriert: 26.03.2019, 10:39
Wohnort: Undergroundcity.... zwischen Augsburg und München
Motorrad: K1300S Bj14

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon topolino_rosso » 30.06.2020, 12:03

Strassmo hat geschrieben:gibt es eigentlich im Forum einen speziellen Post zu Erfahrungen mit der GS1250? (bin wie immer zu faul zum schauen) ähhh, bin voll am Malochen und habe gerade keine Zeit zum Schauen!

Beste Grüße, Strassmo


Guck mal da:
Bild
Ist aber bei allem Lob halt nur ein ordinärer 2-Zylinder neenee
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 657
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Startprobleme nach mehreren Tagen

Beitragvon OSM62 » 30.06.2020, 13:25

topolino_rosso hat geschrieben:
Strassmo hat geschrieben:gibt es eigentlich im Forum einen speziellen Post zu Erfahrungen mit der GS1250? (bin wie immer zu faul zum schauen) ähhh, bin voll am Malochen und habe gerade keine Zeit zum Schauen!

Beste Grüße, Strassmo


Guck mal da:

Ist aber bei allem Lob halt nur ein ordinärer 2-Zylinder neenee


Ja leider.
Aber dafür hat er die versprochene Leistung auch bei den Euro 4 Motoren.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14099
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste