Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Alles was man anbauen, verändern oder wie man die K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America - sonst individualisieren kann.

Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Beitragvon OSM62 » 22.04.2013, 18:50

Hallo Leute,
heute war es soweit, ichwar heute in Nordhorn und habe meiner K 1600 GT das Wesa einbauen lassen.
Um mir ein Eindruck von dem Aufwand mache zu können war ich beim Umbau dabei und habe ein paar Fotos
davon gemacht.
Zu Anfang hab ich auch ein Foto vom Istzustand (Höhe der Sitzbank - Esa ein Helm/Comfort gemacht):
Bild
Die K 1600 GT wird unten rumm komplett von der Verkleidung befreit, zum Ausbau des Federbeins wird
sie temporär zum Streetfighter gemacht:
Bild
Tank und große Teile des Ansaugbereichs müssen auch runter um an das vordere Federbein zu kommen:
Bild
Die untere Schere des Duolevers wird los genommen:
Bild
Dann das was am schnellsten geht, der Umbau des Federbeins.
Von den original Federbeinen vorne und hinten wird nur die pure ESA-Mechanik/Elektronik übernommen,
will heißen, es werden komplett neue Federbeine verbaut.
Die Kombination von Wilbers-Federbein und ESA-Verstellung sieht dann so aus:
Bild
Und dann wird das ganze wieder zusammen gebaut:
Bild
Nach dem Anbau dann der Funktionstest und was mich halt sehr interessierte, wie viel das WESA allein an Bodenfreiheit
in unbelasteten Zustand ausmacht. Es ist 1 cm:
Bild
Nach einer ersten kleinen Probefahrt dann noch das Foto von Moped fertig:
Bild

Und auf dem Rückweg von Nordhorn konnte ich mich im direkten Vergleich zum original ESA, mit den Eigenschaften
des WESA befassen. Das geile an dem Fahrwerk ist, das trotz "härterer" Federn und dem weg lassen des Hardgummidämpfers
im Dämpfer hinten, das Ansprechverhalten der Federung sogar komfortabler ist wie im Original.
Und das war meine größte Angst, das die zu hart wird. Auf einigen sehr schnellen langgezogenen Kurven konnte ich dann
die erhöhte Bodenfreiheit genießen. Das sie auf der BAB super und komfortabel liegt ist natürlich selbstverständlich.

Meine Quintessenz aus dem Umbau:
Alle K 1600 GT/L-Fahrer die mehr Bodenfreiheit gebrauchen können weil sie ein wenig schneller um die Kurven fahren wollen
und dabei auf Komfort nicht verzichten wollen kann ich den Umbau nur ans Herz legen, besonders dann wenn das Gewicht des
Fahrers nicht der BMW-Fahrer-Norm entspricht.

Hier habe ich noch den Link zu allen Bilder die ich heute vom Umbau gemacht habe:
http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/th ... 51&page=19
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13515
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Werbung

Werbung
 

Re: Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Beitragvon OSM62 » 22.04.2013, 19:40

Andi#87 hat geschrieben:Na dann. Willkommen im Club :mrgreen: (Wobei die Geschichte mit dem "Komfortabeler" eine Frage der Einstellung ist...Werksseitig)
Wer im Soziabetrieb den vollen Komfort haben will, fährt Solo eher härter..... :wink:

P.S. Gibt es nun eine ABE?

Für mich war ganz klar der direkte Vergleich zu vorher gefahrenen gleichen Strasse - vorher/nachher,
dass das Sie weicher anspricht, aber progressiv straffer wird, also so wie man es sich wünscht.

ABE dauert noch ein wenig.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13515
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Beitragvon GT-Schleifer » 24.04.2013, 12:19

¿cuantos pesos?
Beste Grüße und allzeit gute Fahrt
GT-Schleifer
Benutzeravatar
GT-Schleifer
 
Beiträge: 48
Registriert: 18.01.2012, 12:58
Wohnort: Königstein im Taunus
Motorrad: BMW K1600GT Bj.2012

Re: Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Beitragvon OSM62 » 24.04.2013, 18:05

GT-Schleifer hat geschrieben:¿cuantos pesos?

ohne Einbau vorne und hinten zusammen 1088 Euro.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13515
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Beitragvon stma » 25.04.2013, 11:20

OSM62 hat geschrieben:
GT-Schleifer hat geschrieben:¿cuantos pesos?

ohne Einbau vorne und hinten zusammen 1088 Euro.


Aber jetzt mal ehrlich Michael, ist es das wirklich wert? Hat sie mit dem Originalfahrwerk so oft aufgesetzt? Ich würde es ja einsehen, wenn das Fahrwerk auf grund vieler km ausgelutscht wäre aber so?

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1029
Registriert: 19.04.2010, 11:29
Motorrad: K1300S

Re: Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Beitragvon Vessi » 25.04.2013, 11:40

"...man gewöhnt sich an alles..."

hört sich vlt.blöd an...is' aber so....d.h.
man spürt irgendwann (relativ schnell) die verbesserungen nicht mehr,
da wäre mir der aufwand das nicht wert...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13822
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Werbung


Re: Fahrwerksoptimierung - Wilbers WESA für meine K 1600 GT

Beitragvon Daminator » 28.04.2013, 16:14

So lassen sich dabei 2x100€ sparen:
http://www.ebay.de/itm/271192627921?ssP ... 1423.l2649
Rechtschreibfehler locken Gesindel an.
Benutzeravatar
Daminator
 
Beiträge: 732
Registriert: 09.08.2011, 17:42
Motorrad: BMW K1600GT


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast