V-Trec VX Hebel

Alles was man anbauen, verändern oder wie man die K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America - sonst individualisieren kann.

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 08.08.2018, 21:34

Nein, ist kein Torx.
Ist ein normaler Innensechskant.
Erhitze ihn mit einem Heissluftföhn, dann gibt die
Schraubensicherung nach und du vermurkst das filigrane
Schräubchen nicht.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1933
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon icebear64 » 09.08.2018, 04:34

Danke für den Tip!
Werde ich in Ruhe und entspannt temperiert nochmal angehen ThumbUP !
icebear64
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.04.2018, 09:26
Motorrad: K1600 GTL-2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon SvenWL » 04.04.2019, 08:05

Aufgrund der aktuellen Rabattaktion bei Motea war ich mal mutig und habe mir neue Hebel bestellt.

Was soll ich sagen es passte alles. Der Einbau ging leicht von der Hand und alle Funktionen (Tempomat) sind gegeben.

Geliefert wurden bei mir:
AdapterSet V-Trec 058 K-200147 / B-200148
200147 Passtück Kupplung C37 schwarz B-2
200148 Passtück Bremse B21 schwarz B-1


Plus die Hebel selber.

Den Innensechskant habe ich nicht ausgebaut oder verstellt. Ich habe das Teil mit dem "Geber" so original vom O Hebel wieder in die Messinghülse eingesetzt.

Ich bin begeistert.
Gruß aus dem Süden von Hamburg
Sven​​
Benutzeravatar
SvenWL
 
Beiträge: 97
Registriert: 16.01.2017, 11:50
Wohnort: Neu Wulmstorf
Motorrad: K 1600 GTL 12/15

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon Horst_S » 20.08.2019, 15:02

Hab meine heute auch geliefert bekommen.

(Funktion noch nicht getestet)
Die Nummer auf den Adaptern passt nicht mit den Nummern auf der ABE überein.
Telefonisch immer besetzt/Warteschleife

Mal schaun was passiert
(Aber ein QS Stempel auf der Rechnung)
@ Andre GT: Die Nummern auf den Adaptern die Du hier eingestellt hast habe ich auch. Aber in der ABE steht eine andere Nummer.....wenn Du das noch so verbaut hast, bist Du Illegal unterwges 8)

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 1021
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon Horst_S » 20.08.2019, 15:18

Hier nochmal der Beweis (Immer soviel Korinten kacken wie der peniebelste Polizist/TÜV Mensch oder Versicherungsgutachter:

Der Hebel:
Bild

Und hier die ABE:
Bild

Man sieht deutlich das die eingeschlagene Nummer auf den Adaptern für eine K1600 GT Sport bis Bj. 2014 ist.

Die K1600 GT ab BJ 2017 (2T16) muss die Nummern 200147 und 200148 haben.

Mal schaun wie schnell (und ob überhaupt) der Umtausch funktioniert.

In diesem Zusammenhang drängt sich mir die Frage auf:
Auf der Rechnung steht ganz klar:"Adapter für BMW K1600 GT ab MJ 2017....
Bin ich nun verpflichtet die gelieferte Ware mit der ABE zu vergleichen? Ich doch ne Fachfirma die geliefert hat.
Baue ich das so an wie geliefert erlischt die ABE (Ungeachtet einer Ursächlichkeit bei einem Unfall)
Ist dann der Lieferant haftbar?

Gruß
Horst
Der weiter berichtet
Horst_S
 
Beiträge: 1021
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 20.08.2019, 15:33

Mann mann mann, da fahre ich nun schon die 2. Saison völlig illegal und ohne Zulassung durch die Gegend. ahh winkG

Ne, mal im Ernst.
Ich habe mir da bisher keine Gedanken gemacht, da ich davon ausgegangen bin das die mitgelieferte
ABE korrekt ist.
Die Nummern habe ich nie abgeglichen, mach ich aber auch bei z.B. Felgen für Autos nicht.
Steht mein Fahrzeug dort gelistet, gehe ich davon aus das die bestellte und gelieferte Ware auch
dazu pass.
So lange es dann auch bei der Montage alles passt, wäre ich bisher nicht auf die Idee gekommen
die Nummern abzugleichen.
Das das aber sicher zu meinen Pflichten gehört und im Ernstfall mir als Fahrzeugführer angelastet
werden kann, dessen bin ich mir in diesem Land ziemlich sicher.
Wäre ja nicht das erste Mal das man für Fehler von fremden Leuten den Kopf hinhalten soll / muss. ahh

Die Adapter der alten GT würden ab MJ17 nicht passen, die habe ich hier von meiner alten GT noch liegen,
das weiß ich zu 100%.
Genau so sicher passen die Adapter der aktuellen GT nicht an die Armaturen der Maschinen bis MJ16.
Wenn die Leute von Motea nun einfach nur die ABE der alten Adapter haben und keine für die der aktuellen
Maschine, ist das mehr als traurig.
Aber das würde zu dem ganzen Unternehmen und dem Durcheinander was die, wie hier nachzulesen ist,
vor einigen Jahren hatten passen.

Bin gespannt wie sich Motea da raus winden will ? scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1933
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon Horst_S » 20.08.2019, 18:37

Bis jetzt hüllen Sie sich in schweigen und rufen (trotz Versprechen) nicht zurück.
In der ABE sind hinten Zeichungen der diversen Adapter. Die, die laut ABE dran sein sollen, passen im Leben nicht.
Daher haben wir wohl den Mechanisch richtigen Adapter, nur mit ner falschen Nummer.

Ich weis grade noch garnicht ob ich das Theater mit Mängelrüge etc. durchziehen soll oder das Gelumpe einfach zurück schicke.
Hindern tut mich, das die Hebel echt super aussehen und wertig wirken und schon beim anfassen ein gutes Gefühl geben. (Pesudohaptik :mrgreen: )

Aber für 90€ hab ich keinen Bock auf Alarm. Wobei ich da voll bei Cede bin. Und der Kracher ist dann noch der QS Stempel mit Unterschrift auf der Rechnung. Wenn ich wüsste das es was bringen würde, tät ich mir ja einen der Geschäftsführer geben lassen.
Aber bei dummen Sprüchen werd ich immer leicht aggresiv, deswegen werde ich das wohl auch lassen.

To be continiued

Gruß

Horst
Horst_S
 
Beiträge: 1021
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 20.08.2019, 22:03

Die Qualität ist wirklich auch nach Jahren noch super.
Meine Hebel haben nun fast die 5. Saison hinter sich
und sehen aus wie neu.
Griffgefühl ist wie erstklassig, ich möchte die Teile
nicht missen.
Ich tendiere daher dazu es so zu belassen wie es ist.
Vor dem TÜV ist mir nicht bange, der bestätigt mir
alle 2 Jahre den Bremsentest im Fahrversuch und fährt
in Wirklichkeit zumindest nicht so das er die Bremse
testen kann.
Aber egal, grundsätzlich hätte ich die Hebel nicht
gekauft wenn klar gewesen wäre das sie keine ABE
haben.
Da sie nun aber verbaut sind, möchte ich Klarheit
haben.
Werde mal wenn ich Zeit und Lust habe
die mitgeschickte ABE mit den Nummern auf den
Adaptern vergleichen.
Komme ich zu dem gleichen Ergebnis werde ich mal
Motea anschreiben und freundlich um Aufklärung bitten.
Keine Ahnung wie das was die.machen juristisch bezeichnet
wird, aber das bekomme ich dann noch raus.
Ich denke damit sollte auch nach fast 5 Jahren eine
Rückgabe und Kostenerstattung kein Problem sein.

Ich habe einfach keinen Bock auf solch einen Scheixxx


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1933
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon Horst_S » 21.08.2019, 10:56

Sie haben doch tatsächlich zurück gerufen!! 8)
Die Dame am Telefon wusste sofort was das Problem war. Erst wollte Sie mich abwimmeln, so nach dem Motto: "Die Nummern ändern sich laufend, können Sie ohne Probleme montieren".
Auf meine Intervention und den Hinweis auf die falsche ABE bekomme ich nun ein Schreiben vom Hersteller, wo die Unbedenklichkeit und Konformität der verwendeten Adaper bestätigt wird.
Da Andre, neben mir, offensichtlich der einzige mit diesem Problem ist, werde ich Ihm das Schreiben per PN zusenden damit er sich kümmern kann.

Alle anderen wissen nun Bescheid, sollten Sie auf die Idee kommen, sich diese Hebel zu kaufen

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 1021
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: V-Trec VX Hebel

Beitragvon AndreGT » 21.08.2019, 11:45

Hallo Horst,

perfekt, danke: ThumbUP ThumbUP ThumbUP
Wenn du magst und es für dich einfacher ist, kannst du mir das Schreiben auch sehr gern per Mail senden.
Einfach die Mail-Adresse nehmen an die du mir im Juli die Routen von den Vogesen geschickt hast. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1933
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Vorherige

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste