Fussrastenverlegung K1600GT 1Gen. Wunderlich und Co.

Alles was man anbauen, verändern oder wie man die K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America - sonst individualisieren kann.

Fussrastenverlegung K1600GT 1Gen. Wunderlich und Co.

Beitragvon Daniel_17 » 16.04.2018, 07:24

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich derzeit mit der Verlegung meiner Fussrasten. Ich habe immer etwas Probleme mit den Knien bzw. Oberschenkeln. Das darunter evtl. die Schräglagenfreiheit leidet ist mir bewusst.

Ich habe als Test zunächst mal die Gummis auf den Serien Rasten abgeschnitten da diese ja auch schon an die 2cm aufbauen. Sieht zwar bescheiden aus hat aber den gewünschten Entspannungseffekt.

Kennt jemand die Verlegung von Wunderlich für ca. 160.-€? Das ist die nicht verstellbare Variante.

1. Wie viel Schräglagenfreiheit geht verloren?
2. Stehen die Beine dann weiter außen?
3. Wie gut sind Schalt bzw. Bremshebel erreichbar? Habt Ihr an den Hebeln Modifikationen vorgenommen?

Alternativ gibt es auch noch das Vario System von Wunderlich.

1. Bei dem Variosystem sieht es aus als ob es in der Breite mehr aufbauen würde. Also die Beine mehr gespreizt würden? Ich denke die Flucht zu den Schalt und Bremshebeln wäre problematisch da man evtl. das Bein dazu eindrehen müsste. Das wäre natürlich nicht wünschenswert.

Gesundheitliche Probleme können soweit ausgeschlossen werden. Mir geht es um eine reine Comfort Verbesserung. Habe mir im Letzten Jahr schon eine Sitzbank vom Sattler machen lassen die den Comfort auch ein gutes Stück gesteigert hat.

Vielleicht kann der ein oder Andere seine Erfahrungen zum Besten geben.
Daniel_17
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.05.2015, 06:38
Postleitzahl: 90000
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Fussrastenverlegung K1600GT 1Gen. Wunderlich und Co.

Werbung

Werbung
 

Re: Fussrastenverlegung K1600GT 1Gen. Wunderlich und Co.

Beitragvon kurt aus langenthal » 16.04.2018, 08:42

Daniel_17 hat geschrieben:1. Wie viel Schräglagenfreiheit geht verloren?
2. Stehen die Beine dann weiter außen?
3. Wie gut sind Schalt bzw. Bremshebel erreichbar? Habt Ihr an den Hebeln Modifikationen vorgenommen?


Lieber Daniel

Ich habe die von Dir genannte Fussrastenverlegung unter Verwendung der Original-Fussrasten an meine K1600GT montiert.

Zu Deinen Fragen:

@1: Für mich (ich bin aber nicht der "Fussrastenschleifer") keine merkliche Einschränkung der Schräglage.
@2: Die Fussrasten werden beidseitig ca. 2,5cm nach Aussen verschoben. Dies ist kaum merkbar und die Beine werden nicht oder nicht merkbar nach Aussen gestellt.
@3: Die Hebel sind weiterhin sehr gut erreichbar - man muss die etwas veränderte Stellung kennen lernen, dann funktioniert alles perfekt.

Das was für mich wichtig ist: meine Sitzposition bei langen Fahrten ist merklich entspannter und ich verkrampfe die Beine kaum mehr.

LG Kurt
Benutzeravatar
kurt aus langenthal
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.10.2017, 11:31
Postleitzahl: 4900
Land: Schweiz
Motorrad: K 1600 GT (2017)

Re: Fussrastenverlegung K1600GT 1Gen. Wunderlich und Co.

Beitragvon Ingmargunter » 16.04.2018, 09:31

Moin ... MV Motorrad Technik wäre vielleicht noch eine Alternative

https://www.mv-motorrad.de/MV+Fussraste ... nd+GTL.htm
Gruß aus Wiesbaden

Sven
Benutzeravatar
Ingmargunter
 
Beiträge: 100
Registriert: 10.07.2017, 14:43
Postleitzahl: 65193
Land: Deutschland
Motorrad: K1600B + T.Rocket

Re: Fussrastenverlegung K1600GT 1Gen. Wunderlich und Co.

Beitragvon SvenWL » 16.04.2018, 09:35

Moin,

ich hatte auch das Problem bei langen Touren mit Problemen im Knie.

Ich habe diese Fussrastenverlegung bei Jumi Parts gekauft.
(Scheinbar die gleichen wie bei MV Motorrad Technik)
Gruß aus dem Süden von Hamburg
Sven​​
Benutzeravatar
SvenWL
 
Beiträge: 72
Registriert: 16.01.2017, 12:50
Wohnort: Neu Wulmstorf
Postleitzahl: 21629
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GTL 12/15

Re: Fussrastenverlegung K1600GT 1Gen. Wunderlich und Co.

Beitragvon Daniel_17 » 16.04.2018, 18:02

Hallo Ihr 3.

Vielen Dank für eure Tipps.

Habe jetzt mal die MV Rasten zum testen angefragt. Der Vertrieb bietet dies extra mit an. Mal sehen wie es mit den Rasten so fährt.

Hier noch ein Bild von meiner bearbeiteten Raste. Habe wie gesagt zum testen den Gummi entfernt. Dieser baut sehr hoch auf. Sieht zwar jetzt fürchterlich aus hat aber den gewünschten Effekt gebracht.

https://dl.dropbox.com/s/tuv8tuipd1yknk9/IMG_6318.JPG?dl=0
Daniel_17
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.05.2015, 06:38
Postleitzahl: 90000
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast