Helm Erfahrungen

Alles was man als BMW-K-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Helm Erfahrungen

Beitragvon zap13 » 28.12.2016, 09:51

Hallo zusammen,
Ein neuer Helm soll her. Es soll der Schuberth C3 Pro oder der BMW Systemhelm 6 Evo sein.
Welchen von den beiden würdet ihr aufgrund eurer Erfahrungen empfehlen?

Danke für euer Feedback.
Gruß Peter
zap13
 
Beiträge: 101
Registriert: 27.12.2012, 11:38
Wohnort: Chur
Motorrad: K1600 GT

Helm Erfahrungen

Werbung

Werbung
 

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon Emorej » 28.12.2016, 10:24

Hallo Peter,

Leider kann ich nichts zu den Helmen sagen, da ich keinen "Schuberth-Kopf" habe, aber Dir ist vermutlich bewusst, dass es von beiden Helmen im kommenden Jahr, jeweils ein neues Modell geben wird...oder?

Gruß, Jérôme
Emorej
 
Beiträge: 257
Registriert: 25.11.2015, 23:02
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: Honda GL 1800 GW

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon Ironbutt » 28.12.2016, 16:56

Ich hatte zuerst den BMW und jetzt den Schuberth - beide Helme sind sehr gut, mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen.
Wie oben erwähnt, im Frühling kommen die Nachfolgemodelle von beiden Helmen - die würde ich noch abwarten. Viel wichtiger als das Modell ist aber, ob dein Kopf zum Helm passt. Was für den einen optimal ist, passt beim anderen gar nicht. Darum unbedingt probetragen (idealerweise für eine Probefahrt oder zumindest eine Weile im Laden auf dem Kopf lassen).
Puch Enduro, Honda Spacy, Suzuki DR 600, Honda 1100 ACE, HD Road King, HD Ultra Classic CVO. BMW C650GT, BMW K1600 GTL Excl. 2014
Benutzeravatar
Ironbutt
 
Beiträge: 483
Registriert: 05.04.2014, 14:22
Motorrad: K1600 GTL Exclusive

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon zap13 » 28.12.2016, 18:18

Habe die letzten 6 Jahre nur Schuberth- Integralhelme getragen, Gr.58/59 hat immer perfekt gepasst. Jetzt möchte ich ev auf BMW wechseln weil ich mit meinem letzen Kauf, Schuberth S2 vor 1 Jahr, nicht wirklich zufrieden bin weil er ab ca. 100 KM/h richtig laut wird, auch mit Stöpsel! Schätze dass der Evo 6 oder der C3 Pro leiser sind. Und dann soll es auch mal ein Klapphelm werden. Die aktuellen Modelle sind momentan sehr günstig zu haben, deshalb sollen es nicht zu 2017er Modelle sein. Ob diese wirklich soviel besser sind wie sie teurer sind ist noch zu diskutieren.

Danke für weitere Meinungen/Erfahrungen.

Gruss
Peter
zap13
 
Beiträge: 101
Registriert: 27.12.2012, 11:38
Wohnort: Chur
Motorrad: K1600 GT

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon HaJoRid » 28.12.2016, 18:24

Es macht vielleicht Sinn zu warten.
Der neue 7er soll unwesentlich teurer sein als der 6er hat aber den entscheidenden Vorteil aus Carbon zu sein.
Also Leichter.
Gruß Hans
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild


[b]Fichtel & Sachs, BMW 250, Dürkopp, Honda 750 ( Bol D Or ), Yamaha GTS 1000a, BMW R 1150 RT, BMW R 1200 RT 2X und heute BMW K 1600 GTL.
Benutzeravatar
HaJoRid
 
Beiträge: 986
Registriert: 02.03.2013, 19:56
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Motorrad: K 1600 GTL 2013

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon Schrauber » 28.12.2016, 18:56

Ich würde keinen Helm kaufen, den ich nicht vorher probegefahren habe.

Nachdem mich Schuberth mit einer Reparatur geärgert hatte, wollte ich keinen Helm mehr von denen. Zum Glück habe ich trotzdem den C3 pro zum Vergleich getestet. Er war eindeutig der leiseste Helm auf meinem Bike. Das kann man aber nur richtig vergleichen, wenn man auf der selben Strecke mit ähnlicher Geschwindigkeit fährt.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Schrauber
 
Beiträge: 516
Registriert: 08.08.2010, 08:26
Motorrad: K1300S

Re: Helm Erfahrungen

Werbung


Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon Bimmer » 28.12.2016, 19:40

Ich habe den C3 Pro. Der ist o.k., aber das dazugehörige SRC ist enttäuschend schlecht: komplizierte Bedienung, schlechter Radioempfang, Fummelei mit dem Kabel. Lautstärke und Tonqualität dabei noch mies.
Gruß Jan
Benutzeravatar
Bimmer
 
Beiträge: 39
Registriert: 02.11.2014, 19:03
Motorrad: K1300S

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon Moirana.Norge » 29.12.2016, 09:20

Moin,

ich habe den BMW Helm.

Ich meine mich zu erinnern, dass der einen etwas anderen Klappmechanismus bzw. Weg hat.
Das führt dazu, dass das Kinn-Teil im aufgeklapptem Zustand dichter an der Helmschale anliegt.
Es wird zwar nicht empfohlen mit offenem Kinn-Teil zu fahren, aber wer es trotzdem machen möchte,
wird dieses Feature schätzen, da dann die Angriffsfläche für den Wind kleiner ist.
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
https://www.bmwk16touren.de/
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 1987
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 12er GS-Adv ex 16er

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon td k13r » 29.12.2016, 12:14

Ich bin bis vor kurzem mit dem Systemhelm 6 evo unterwegs gewesen.
Vorher hatte ich einen Shark Vision-R (Spontankauf zum ersten eigenen Motorrad), und der Umstieg war toll. Deutlich weniger Krach auf den Ohren, weniger Windempfindlichkeit, und sehr angenehme Polsterung. Die Klappfunktion war mit ein Kaufgrund - ich war davon ausgegangen, dass ich als Brillenträger davon profitiere, weil ich die Brille beim Auf- und Absetzen auf der Nase lassen kann. Allerdings erfordert das ein kräftiges Aufbiegen des gut (=angemessen straff) sitzenden Helmes, so dass es letztlich bequemer ist, die Brille kurz abzunehmen. So bleibt nur noch beim kurzen Stopp oder beim Tanken ein Vorteil für die Klappe.
Diesen Herbst habe ich dann nochmal gewechselt auf einen Shoei NXR, mit persönlicher Anpassung (schmalere Seitenpolster, Unterfütterung Obere Polster; bieten leider noch nicht viele Läden) beim Händler. Was soll ich sagen: ich möchte nicht mehr zurück zum Systemhelm! Ähnlich niedriges Geräuschniveau, um Klassen bessere Be- und Entlüftung, kein Pendeln im Fahrtwind und dazu rund 400g weniger Gewicht am Kopf. Bei kalten Temperaturen kommt etwas mehr Wind am Kinn an, unter 8 Grad ist der BMW angenehmer, weil der Windabweiser klappbedingt etwas dichter und enganliegender sein kann.
Fazit: wie schon oben angemerkt, kein Test und keine Empfehlung kann die Probefahrt ersetzen, was für dich passt, musst du am Ende selber rausfinden.

P.S. Ich hätte was in Größe 60/61 zum Testen da ;-)
td k13r
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.01.2015, 21:09
Motorrad: Monster 1100

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon Emorej » 30.12.2016, 21:00

td k13r hat geschrieben:einen Shoei NXR, mit persönlicher Anpassung (schmalere Seitenpolster, Unterfütterung Obere Polster; bieten leider noch nicht viele Läden) beim Händler


Hallo!

Darf man erfahren, in welchem Laden Du in den Genuss dieses Services gekommen bist?

Gruß, Jérôme
Emorej
 
Beiträge: 257
Registriert: 25.11.2015, 23:02
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: Honda GL 1800 GW

Re: Helm Erfahrungen

Beitragvon td k13r » 30.12.2016, 21:34

Hallo Jerome,
Ich war in Düsseldorf bei Motosystem (Dicke Empfehlung!!!), die aktuell komplette Liste der Händler findest du hier: http://www.shoei-europe.com/de/pfs
Ohne die Beratung hätte ich jetzt eine größere XL-Schale auf dem Kopf (Empfehlung L...s-Filiale), so ist es die kleinere L-Außenschale mit Wangenpolstern aus dem XXL-Helm und unterfütterten oberen Polstern (welche dafür sorgen, dass der obere Visierrand aus dem Blickfeld gerutscht ist).
Es gibt eine computerunterstützte Vermessung, bei der Quatsch herauskam - und es gibt erfahrene Ladenbesitzer, die wissen, wie man sich in mehreren Schritten ans Optimum herantastet.

Shoei testet das wohl bei mehreren Stützpunkten, wenn es gut läuft, soll das Ganze in die Breite gehen. Aktuell ist das Stützpunktnetz sehr dünn.

Grüße,
Tim
td k13r
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.01.2015, 21:09
Motorrad: Monster 1100


Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung - Helme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste