Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Alles was man als BMW-K-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon schichti » 21.10.2017, 20:09

Hallo,
ist zwar beinahe schon sinnfrei, sich jett noch einen neuen Helm anzulachen. Aber ich habs trotzdem getan. Ganz nach der Aufgabe, die mir meine Frau gestellt hatte "wenn du was kaufst, muss es rot sein", hab ich mir einen (zum Teil) roten Helm ausgesucht. Der erste Versuch mit einem HJC Angebot beim Polo im IronMan Design, ging schief. Der hat nicht wirklich gut gepasst und es gab leider keine Möglichkeit, mein Sprechset zu verbauen.

Hab den einen Tag später zurückgebracht und mir den Scorpion rausgesucht. Eigentlich finde ich ja Klapphelme sehr komfortabel und praktisch. Hatte ja auch seit 2010 einen Nolan N90com, der nun aber langsam mal ein paar Alterungserscheinungen zeigt. Schade auch um das teure Spiegelvisier, hat mir immer Spaß gemacht. Obwohl es schon bei Dämmerung grenzwertig dunkel darunter war.

Im Laden hab ich mich dann noch einen Moment umgeschaut und den Scorpion gesehen. Okay, auf den hatte mich meine Frau schon gebracht, als wir vorher zusammen im Laden waren. Da hat mir aber das Matt-Design erstmal nicht so gefallen. Nun aber, auf den zweiten Blick, finde ich es doch sehr gelungen. Der Helm passt mir in "L" prima, Brille aufsetzen geht easy, Lautstärke ist viel besser als beim Nolan, PinLook Visier ist gleich dabei, die Sonnenblende ist prima und für mein Sprechset passt wie angegossen und die vorhandenen Vertiefungen. Für den Preis eine gute Empfehlung, finde ich. Und das rote Dekor passt zum Mopped. 8)

Bild

Bild
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Bild
Benutzeravatar
schichti
 
Beiträge: 155
Registriert: 18.09.2017, 23:31
Wohnort: Großenlüder
Motorrad: K1200R Sport

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon Moirana.Norge » 22.10.2017, 06:06

Moin,

ist der Helm aus Fieberglas oder Plastik ?
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2133
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon Tourenfahrer » 22.10.2017, 07:34

Moirana.Norge hat geschrieben:Moin,

ist der Helm aus Fieberglas oder Plastik ?


Du Wortvergewaltiger
Uns Kunststoff Menschen brennt das Herz :evil: :shock:

Also

Plastik gibt es nicht Nein Nein Nein

Das baue ich sogar immer in meinen KUNSTSTOFF SHOW für Kinder ein.

Also Plastik ist ein böööööses Wort , denn es heisst Kunststoff

Umgangssprache = Plastik aber da du nun hier zum Experten wirst heisst es ab heute für dich Kunststoff ThumbUP ThumbUP

So kommen wir nun zum nächsten

Ich glaube du hast FIEBER :mrgreen: :mrgreen:

Also Fiberglass ist ein Anglizismus
Fiberglass ist auch Kunststoff ABER eben Glasfaserverstärkter Kunststoff

Man merke GFK ist umgangssprachlich auch als Fiberglas bekannt.

---------------------------------------------

So kommen wir nun zu deiner Hauptfrage

einfache Quelle schnell erklärt

http://www.nexo-helme.de/nexo_qualitaet.html


» Polycarbonat: Die Einsteigerklasse.
Diese Variante bietet natürlich die gleiche Schutzfunktion wie auch die anderen Materialien, ist aber einfacher in der Produktion und somit weitaus günstiger. Auf lange Sicht sind Carbon oder Fiberglas aber noch unempfindlicher gegen Umwelteinflüsse wie UV-Strahlen oder Hitze.


» Fiberglas: Die obere Mittelklasse.
Im Gegensatz zum Polycarbonat, ist die Produktion der Fiberglashelme weitaus aufwändiger, denn hier ist bei der Nachbearbeitung deutlich mehr Handarbeit erforderlich. Das macht sich zwar beim Preis bemerkbar, aber auch in der höheren Haltbarkeit.


» Carbon: Die Königsklasse.
Das leichteste der drei Materialien und zugleich unglaublich haltbar und robust. Umwelteinflüsse können diesem Material praktisch gar nichts anhaben, und auch bei der Stoßdämpfung erzielen Carbonhelme einzigartige Ergebnisse. Daher ist dies das Material, das in der Regel auch im Profisport zum Einsatz kommt.
Aber für welches Material du dich auch entscheidest: Höchste Sicherheitsansprüche, exzellente Verarbeitung und eine Ausstattung, die genau deinem Bedarf gerecht wird, sind bei allen NEXO Helmen Programm.

Dieser Helm könnte aus der Scorpion EXO Serie sein

also gefertigt aus Ultra TCT fibreglass shell



Also was haben wir heute gelernt

Plastik = Kunststoff und Fieberglas ist auch Kunststoff :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ABER anders

Frei unter dem Motto

Frag die Maus

oder

Wissen mach Ah
Jetzt ist Sie weg weg ,und ich bin wieder allein allein
mal sehen was kommt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4944
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: Nix - bin am suchen

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon LuK » 22.10.2017, 08:09

Und dann schieben wir gleich noch die expandierbaren Kunststoffe nach, die sich zwischen Helmschale und Polster befinden: E-PP, E-PS (allen bekannt als Styropor), und E-PE. Diese per Sattdampf geschäumten Formteile absorbieren einen Großteil der Stossenergie und sind bei meist 2 Größen der Aussenschale für die einzelnen Kopfgrößen zuständig... [emoji57][emoji12]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 451
Registriert: 25.05.2012, 14:34
Motorrad: K1600GT

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon Tourenfahrer » 22.10.2017, 08:14

LuK hat geschrieben:Und dann schieben wir gleich noch die expandierbaren Kunststoffe nach, die sich zwischen Helmschale und Polster befinden: E-PP, E-PS (allen bekannt als Styropor), und E-PE. Diese per Sattdampf geschäumten Formteile absorbieren einen Großteil der Stossenergie und sind bei meist 2 Größen der Aussenschale für die einzelnen Kopfgrößen zuständig... [emoji57][emoji12]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nun gibst du aber Gas :mrgreen:
Jetzt ist Sie weg weg ,und ich bin wieder allein allein
mal sehen was kommt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4944
Registriert: 03.05.2011, 11:32
Motorrad: Nix - bin am suchen

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon utiltiy » 22.10.2017, 08:43

Scorpion Exo 1200 Air Hornet Helm


Dieser High-End-Straßenhelm hört einfach nicht auf, sich weiterzuentwickeln und kommt dieses Jahr mit einem neuen Style in agressiver Form, einem neuen Namen und neuem Ehrgeiz. Er ist nicht mehr mit dem Vorgänger EXO-1000 Air e11 zu vergleichen – leichter, frischer und mit einem neuen Ellip-Tec Visier-System. Dieser Helm wurde entwickelt, damit Sie den ganzen Tag äußerst komfortabel fahren können!

- Airfit Concept : Aufblasbare Luftkissen sorgen für einen ausgezeichneten, individuellen Sitz
- Elipp Tec: Werkzeugloser Visierwechsel in Sekunden. Zieht mittels Federkraft das Visier gegen dessen Dichtung, um eine maximale Abdichtung zu gewährleisten
- Doppel-D Ring-Verschluss
- Kinnbelüftung 3-fach einstellbar
- Einstellbare Frontbelüftung
- Klappbares Sonnenvisier
- Hinterer Oberer Luftaustritt
- 3D-KONTUR
- Pinlock Maxvision : Das Pinlock Max Vision Visier sorgt für eine 100% beschlagfreie Sicht. Die eingesetzte Anti-Beschlag-Linse wird ins ScorpionEXO® Visier eingesetzt – Tear-off Folien, bieten maximale Durchsicht (optionales Zubehör)
- TCT™ HELMSCHALE: Ausschließlich von Scorpion entwickelt, besteht die revolutionäre TCT™(Thermodynamische Composite Technology)-Helmschale aus einem 5-Schicht-Mix aus speziell entwickelten Fiberglas-, Aramid- und Bio-Poly-Harz-Fasern
- NOT-ENTRIEGELUNG: Mittels Textil-Schlingen können die Wangenpolster im Notfall bei aufgesetztem Helm durch medizinische Fachkräfte herausgezogen werden
- SPEED VIEW SONNENBLENDE: Klappbares Sonnenvisier, beidseitig antibeschlag-beschichtet
- KWIKWICK III® INNENFUTTER
- ATEMABWEISER: Atemabweiser hilft dem Fahrer, einfach zu Atmen, ohne das Visier innen zu beschlagen
- 3 HELMSCHALEN: Um Gewicht, Aufbau und Komfort zu optimieren, werden einige Scorpion EXO™ Helme mit vier Schalengrößen und sechs EPS Innenfutter gebaut
- 5 JAHRE GARANTIE
- KINNBELÜFTUNG (2-FACH EINSTELLBAR)
- KWIKFIT: Kwikfit™ Wangenposter erlauben die Verwendung der meist verwendeten Arten von Brillen
- VISIER ARRETIERUNG IN DREI POSITIONEN: Sicher verschließbares Visier
- BELÜFTUNGSSYSTEM: Betätigung über Hebel, um sichere Luftzirkulation zu erreichen
- BLUETOOTH VORBEREITUNG



Quelle: https://www.fc-moto.de/epages/fcm.sf/de ... elmet-0001
Gruß Stefan

OnRoad:
DT 80 LCII , DT 80 LCI, RD 350, GSX 750 R, RGV 250, CBR 900 RR, 1200er HD mit Knickrahmen Bj. 58, CBR 900 RR, K 1200 RS
OffRoad:
Maico GS490, Yamaha YZ125, Husaberg FE600, Husqvarna TE410, Husaberg FE501, Husaberg FE400
Benutzeravatar
utiltiy
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2017, 11:26
Motorrad: K1200S / 02.06

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon Chucky1978 » 22.10.2017, 08:48

Das ist ein Scorpion EXO-1200 Hornet und der besteht aus, wie schon gesagt wurde, einer

Ultra TCT Fiberglasschale (Duroplast)

Also Kunsstoff bzw Plastikhelm winkG

Ups.. Stefan war schneller
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1642
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon LuK » 22.10.2017, 10:11

Tourenfahrer hat geschrieben:Nun gibst du aber Gas :mrgreen:

nein, Senf... den meinigen dazu winkG
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 451
Registriert: 25.05.2012, 14:34
Motorrad: K1600GT

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon Moirana.Norge » 22.10.2017, 11:06

Chucky1978 hat geschrieben:Das ist ein Scorpion EXO-1200 Hornet und der besteht aus, wie schon gesagt wurde, einer

Ultra TCT Fiberglasschale (Duroplast)

Also Kunsstoff bzw Plastikhelm winkG

Ups.. Stefan war schneller


Danke ThumbUP
Das wollte ich eigentlich nur wissen.

@ Kai-Uwe, ich ziehe es vor bei der umgangssprachlichen Variante (Plastik) zu bleiben.
Ist vielleicht nicht ganz korrekt , dafür versteht es jeder winkG
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 2133
Registriert: 23.12.2012, 09:28
Motorrad: 1250er GS-A ex 16er

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon schichti » 22.10.2017, 13:07

Ich dachte ja eigentlich, dass es inzwischen gar nicht mehr so wichtig ist, ob Polycarbonat oder Fiberglas!? Polycarbonat altert im UV-Licht schneller, Fiberglas ist beständiger und etwas leichter, oder? Aber im Gesamtpaket mit der Innenschale und der Polsterung, Klapp oder Intergralhelm und dem Umstand, dass der Helm (in diesem/meinem Fall) eh nach spätestens 7 Jahren erneuert wird, ist das Material doch nicht mehr sooo wirchtig?

Jedenfalls hat der Polo Mensch auch gemeint, dass ich vom Scorpion mehr habe, als vom HJC im IronMan Design. Ich hatte ja noch die leise Hoffnung, dass "Jarvis" anfängt zu sprechen, so hats mir meine Tochter jedenfalls angekündigt :mrgreen:

Aber andererseits war er trotz coolem Design und trotz als passend beurteilter Größe so eng, das ich vom Auf- und Abziehen jetzt noch Schmerzen spüre. In der Nachbetrachtung war "M" 58 einfach zu eng, obwohl dass ja von Hersteller zu Hersteller etwas anders ausfallen kann. Während der Fahrt fand ich ihn okay, aber dass Handling war halt leider suboptimal. Damit ich den auch nochmal gezeigt habe, zwei Bilder davon.

Dazu gleich noch eine ergänzende Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die Farbe des Leders wieder ordentlich und dauerhaft aufzufrischen?

Bild

Bild
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Bild
Benutzeravatar
schichti
 
Beiträge: 155
Registriert: 18.09.2017, 23:31
Wohnort: Großenlüder
Motorrad: K1200R Sport

Re: Nach 7 Jahren mal ein neuer Helm

Beitragvon Chucky1978 » 22.10.2017, 13:33

schichti hat geschrieben:
Dazu gleich noch eine ergänzende Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die Farbe des Leders wieder ordentlich und dauerhaft aufzufrischen?


Zumindest in Gewissen Grenzen. Aus Alt kann man kein Neu machen. Naja. vielleicht ja doch.. siehe unten

Stelle die Frage einfach mal dort:
http://www.lederzentrum.de

http://www.lederzentrum.de/tip/fibel/motorrad.html
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1642
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S


Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung - Helme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast