Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neotec II

Alles was man als BMW-K-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neotec II

Beitragvon blackthunder » 10.03.2019, 16:39

So, nach einer längeren Helm-Odyssey habe ich meine persönliche Helm-Testphase heute erfolgreich abgeschlossen,
Sieger wurde der Shoei-Neotec II (m.E. der derzeit beste Helm für SHOEI-Köpfe :mrgreen: )

Meine persönlichen Testkanditen waren:

1.) Nolan N105
- zu unbequem
- mäßige Verarbeitung

2.) Schuberth C4 Pro
- drückt bei mir stark auf die Ohren
- drückt leicht an der Stirn

3.) BMW Systemhelm 7
- drückt leicht auf die Ohren
- drückt massiv auf der Stirn

4.) X-Lite X1004
- toller leichter Helm
- sehr gute komfortable Passform
- relativ leise auf der Probefahrt
- bis bei ca. 130/140 auf der linken Seite ein nerviges leises Pfeifen/Zwitschern einsetzt
- ich nehme mal an vom Verstellhebel der Sonnenblende

5.) X-Lite 903 Carbon
- auch ein schicker sehr leichter (Integral-) Helm
- passt im Prinzip auch sehr gut und sitzt eigentlich komfortabel
- aber der Kinnriemen drückt (jedenfalls bei mir) massiv auf den Kehlkopf

6.) last but not least der Shoei Neotec II
- perfekte Passform
- mehr Komfort geht nicht
- perfekte Brillentauglichkeit
- ich würde ihn als "noch leise" einstufen, Wind-/Fahrgeräusche sind zwar
permanent vorhanden, aber sie werden zu keinem Zeitpunkt unangenehm
oder störend (muss aber jeder für sich selber entscheiden)
- aber keinerlei nervige Pfeif oder sonstige Störgeräusche
- liegt extrem ruhig und stabil, egal ob bei 120 oder 220
Ergo: mein persönlicher Testsieger, der Shoei Neotec II wird mich sicherlich über Jahre begleiten
und demnächst werde ich dann noch das passende Sena Headset installieren, das sich ebenfalls
hervorragend in den Helm integrieren lässt.

Ggf so als kleine Orientierungshilfe falls jemand auch gerade in Sachen Helmauswahl unterwegs ist.
blackthunder
Dateianhänge
IMG_0438.jpg
IMG_0439.jpg
... das Blöde am faul sein ist, dass man nie weiß wann man fertig ist ;-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 136
Registriert: 29.06.2018, 13:02
Wohnort: Buxtehude
Motorrad: K1200R (2008)

Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neotec II

Werbung

Werbung
 

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon Fuboner » 10.03.2019, 17:22

Ergo: mein persönlicher Testsieger, der Shoei Neotec II wird mich sicherlich über Jahre begleiten

und demnächst werde ich dann noch das passende Sena Headset installieren, das sich ebenfalls
hervorragend in den Helm integrieren lässt.

ThumbUP clap

Bin auch sehr zufrieden mit meinem Shoei Neotec II Excursion TC-3 inkl. SRL
R65LS, 2X K75RT, R80 GS, 2X K1100LT, K1200LT, K1600GTL, K1600GTL"Blue Planet" Option 719


Gruss Joachim
Benutzeravatar
Fuboner
 
Beiträge: 530
Registriert: 08.11.2014, 18:13
Motorrad: K1600 GTL 10/2018

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon KarstenWL » 10.03.2019, 17:47

Jo, der Neotec ist es nach einigen Schuberth's in den Letzten 20 Jahren, aus allen o.g. Gründen, auch bei mir geworden. Ich hatte mir auch den Nolan angesehen und verschiedene C4 probiert, die alle oben vorne gedrückt haben. Das wars dann erstmal für die nächten Jahre mit mit Schuberth.
Am Shoei irretiert mich allerdings das Pinlock Visier, das Lichtreflexionen produziert. Besonders störend ist es aber nicht und man wird mit der sehr gut funktionierenden Beschlagfreiheit belohnt.
Über die Qualität des Visiers bin ich mit mir aber uneinig, denn ich habe seit Herbst bereits einen Steinschlag Schaden. Das hatte ich in all den Jahren bei einem Schuberth nie. Man wird sehen.
Karsten Bild
Benutzeravatar
KarstenWL
 
Beiträge: 19
Registriert: 23.02.2019, 01:53
Wohnort: Neu Wulmstorf
Motorrad: K1300S

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon Ironbutt » 10.03.2019, 17:56

Gratuliere - ein schöner Helm ThumbUP

Ich habe mich nach vielen Jahren Schuberth (der C4 hatte bei mir viele Druckstellen) für den BMW Systemhelm 7 entschieden. Bei mir sitzt er perfekt und drückt nirgends. Der Shoei Neotec 2 war auch in der engeren Auswahl, drückte bei mir aber auch nach längerer Tragezeit (zu stark) auf Wangen und Ohren.
Nicht jeder Helm passt gleich auf alle Köpfe - darum immer längere Zeit probetragen!
Puch Enduro, Honda Spacy, Suzuki DR 600, Honda 1100 ACE, HD Road King, HD Ultra Classic CVO. BMW C650GT, BMW K1600 GTL Excl. 2014
Benutzeravatar
Ironbutt
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.04.2014, 15:22
Wohnort: Zürich / CH
Motorrad: K1600 GTL Exclusive

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon HolgerH » 14.03.2019, 13:18

Danke für Deine Erfahrungen. Ich hab mir beim Wiedereinstieg einen Nolan zugelegt (N87), der passt mir gut, aber ich finde ihn (natürlich subjektiv) recht laut. Ist wahrscheinlich bei jedem Kopf und zu jeder Maschine (abhängig von Windschild & Co) wieder anders.

Das Sena-System hab ich gerade bekommen und will es einbauen. Hoffe dass ich da trotz der Windgeräusche zumindest die Fahranweisungen vom (Handy-) Navi gut verstehen kann.

Oder soll ich den Einbau lassen weil es Helme gibt, die so richtig viel leiser sind?
1973 Triumph Spitfire MK 4 1300 - 2000 BMW 323 Ci Cabrio - 2011 BMW K1300R Edition - 2017 Audi A4 allroad quattro 3.0 TDI
Benutzeravatar
HolgerH
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.10.2017, 23:00
Motorrad: K1300R

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon blackthunder » 14.03.2019, 14:26

Puh gute Frage nächste Frage. Da ich den "N87" nicht kenne, kann ich natürlich auch nichts dazu sagen wie laut der Helm nun wirklich ist, auffällig ist nur, dass ihn viele User in den Bewertungen bei Louis als ziemlich laut einstufen. Es gibt sicherlich deutlich leisere Integralhelme, aber welche kann ich dir leider auch nicht sagen. Mein Neotec II ist laut Tests angeblich auch sehr leise und ich kann das nicht wirklich bestätigen. Ich würde ihn als gerade so "noch" leise einstufen, vor allen weil das für alle Geschwindigkeitsbereiche gilt, soll heissen er ist bei 220 nicht lauter als bei 120 und es treten außer den Windgeräuschen keine nervigen Nebengeräusche (Pfeiffen oder Brummen) auf, obwohl ich ja auch auf einem Naked Bike unterwegs bin.

Aber wenn dir der Helm aber ansonsten gut gefällt, sehr gut passt und du Ihn auch wirklich behalten willst, würde ich mich vom Einbau des Headsets nicht abhalten lassen, denn die Ansagen wirst du voraussichtlich sehr gut verstehen.

Beispiel: Ich war die letzten Jahre Harley-Fahrer und immer mit einem offenen Jet-Helm unterwegs, dem Shoei J-Cruise. Für diesen Helm gibt es ein passendes und sehr gut zu integrierendes Hedaset von Sena (war mit ein Kaufgrund für den Helm) und ich habe trotz des offenen Jet-Helms jederzeit problemlos alle Ansagen von meinem TomTom verstanden, denn die Einbau-Lautsprecher sitzen ja sehr nahe am Ohr.

Was mich nur wundert ist, dass du ein Sena montieren willst, für den "N87" bietet doch Nolan ein eigenes N-COM B901an ?!? Hat das einen speziellen Grund, dass du unbedingt Sena verbauen willst? Das müsste dann ja ein Sena 20S oder 30 K sein oder ? Die würden an deinem schicken Helm aber deutlich klobiger ausfallen als das sehr schlanke B901 von Nolan, denke ich mal. Aber es kann ja sein, dass du Sena bevozugst, das weiß ich natürlich nicht.

In diesem Sinne viel Erfolg bei der Headset-Montage und viel Spaß mit deinem neuen Helm ThumbUP
blackthunder

PS: Kleiner Tip, falls du trotzdem nach einer Alternative schielen solltest, schaue dir demnächst mal den angekündigten SHOEI GT AIR II an (soll bei Louis ab KW 16 verfügbar sein). Da sollen laut Presse alle Fehler des Vorgängermodells behoben sein und für den gibt es dann auch ein optimal zu integrierendes Sena headset (SRL2), ggf. wäre das ja was für dich.
... das Blöde am faul sein ist, dass man nie weiß wann man fertig ist ;-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 136
Registriert: 29.06.2018, 13:02
Wohnort: Buxtehude
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Werbung


Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon Siegerländer » 16.03.2019, 17:13

Ergo: mein persönlicher Testsieger, der Shoei Neotec II

Bei Tante Louise erstanden, mit vorh. G9 ausgestattet. ThumbUP ThumbUP

So und nun ihr ""BIKER"" macht mal gutes Bikerwetter.
Grüsse
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!

K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Ich behalte Sie !.
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1040
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon blackthunder » 17.03.2019, 12:26

KarstenWL hat geschrieben:Am Shoei irretiert mich allerdings das Pinlock Visier, das Lichtreflexionen produziert.


Hi Karsten,
bin etwas verwundert, was meinst du mit Lichtreflexionen ? Ich habe die Woche über auch mein Pinlock montiert und war gestern damit unterwegs weil ich meine K vom freundlichen in HH abgeholt habe. Ich persönlich habe nichts in der Richtung feststellen können, ausser dass es wunderbar funktioniert und dass das lästige Beschlagen nahezu auf Null reduziert ist (bei der Hintour letzte Woche war es nämlich noch nicht drauf, da war es fürchterlich).

O.K. nun war gestern auch nicht gerade ein sonniger Tag, hast du den Effekt bei direkter Sonneneinstrahlung festgestellt ?

Gruß
Uwe
... das Blöde am faul sein ist, dass man nie weiß wann man fertig ist ;-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 136
Registriert: 29.06.2018, 13:02
Wohnort: Buxtehude
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon KarstenWL » 17.03.2019, 13:28

Nein Uwe,
die Reflexionen treten im dunklen auf, wo die einzelnen Lichter sich scheinbar zwischen den Scheiben reflektieren. Mein Nachbar mit einem anderen Pinlock Helm, hat das selbe Phänomen. Scheint am Doppelscheiben Prinzip zu liegen und hat nix mit Shoei zu tun.
Aber ich sehe die Sonne kommt gerade raus und das Regenradar gibt grünes Licht. Da muss ich den Neotec doch gleich mal Richtung Lühe Anleger lüften gehen :lol:
Karsten Bild
Benutzeravatar
KarstenWL
 
Beiträge: 19
Registriert: 23.02.2019, 01:53
Wohnort: Neu Wulmstorf
Motorrad: K1300S

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon buddy » 17.03.2019, 18:20

KarstenWL hat geschrieben:Nein Uwe,
die Reflexionen treten im dunklen auf, wo die einzelnen Lichter sich scheinbar zwischen den Scheiben reflektieren. Mein Nachbar mit einem anderen Pinlock Helm, hat das selbe Phänomen. Scheint am Doppelscheiben Prinzip zu liegen und hat nix mit Shoei zu tun.
Aber ich sehe die Sonne kommt gerade raus und das Regenradar gibt grünes Licht. Da muss ich den Neotec doch gleich mal Richtung Lühe Anleger lüften gehen :lol:



Dann kannst du doch die Sonnenblende runter machen und alles ist gut! arbroller winkG
Gruß Buddy


Bild
https://bmwk16touren.de/

Tourboerse nein Danke
Benutzeravatar
buddy
 
Beiträge: 261
Registriert: 01.08.2004, 14:09
Wohnort: Rheinbach (Voreifel)
Motorrad: K16GT 05/17 R1200GS

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon stma » 18.03.2019, 10:10

KarstenWL hat geschrieben:Nein Uwe,
die Reflexionen treten im dunklen auf, wo die einzelnen Lichter sich scheinbar zwischen den Scheiben reflektieren. Mein Nachbar mit einem anderen Pinlock Helm, hat das selbe Phänomen. Scheint am Doppelscheiben Prinzip zu liegen und hat nix mit Shoei zu tun.
Aber ich sehe die Sonne kommt gerade raus und das Regenradar gibt grünes Licht. Da muss ich den Neotec doch gleich mal Richtung Lühe Anleger lüften gehen :lol:


Diesen Effekt hatte ich noch nie ,weder bei meinem S1 noch beim C3!
stma
 
Beiträge: 1046
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon stma » 18.03.2019, 10:16

Ich habe mal den Scorpion EXO 1400 Carbon Air getestet. Der passt richtig gut auf meine Rübe und ist super leicht. Wenn der jetzt auf einer Probefahrt auch noch gut läuft und nicht zu laut ist wird das mein neuer Helm. Mit dem komischen Doppel D Verschluss würde ich mich dann arrangieren. Hat den Helm hier schon mal jemand getestet?
stma
 
Beiträge: 1046
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon HolgerH » 19.03.2019, 13:46

blackthunder hat geschrieben:Puh gute Frage nächste Frage. Da ich den "N87" nicht kenne, kann ich natürlich auch nichts dazu sagen wie laut der Helm nun wirklich ist, auffällig ist nur, dass ihn viele User in den Bewertungen bei Louis als ziemlich laut einstufen.
...

Aber wenn dir der Helm aber ansonsten gut gefällt, sehr gut passt und du Ihn auch wirklich behalten willst, würde ich mich vom Einbau des Headsets nicht abhalten lassen, denn die Ansagen wirst du voraussichtlich sehr gut verstehen.
...

Was mich nur wundert ist, dass du ein Sena montieren willst, für den "N87" bietet doch Nolan ein eigenes N-COM B901an ?!? Hat das einen speziellen Grund, dass du unbedingt Sena verbauen willst? Das müsste dann ja ein Sena 20S oder 30 K sein oder ? Die würden an deinem schicken Helm aber deutlich klobiger ausfallen als das sehr schlanke B901 von Nolan, denke ich mal. Aber es kann ja sein, dass du Sena bevozugst, das weiß ich natürlich nicht.
...

PS: Kleiner Tip, falls du trotzdem nach einer Alternative schielen solltest, schaue dir demnächst mal den angekündigten SHOEI GT AIR II an (soll bei Louis ab KW 16 verfügbar sein). Da sollen laut Presse alle Fehler des Vorgängermodells behoben sein und für den gibt es dann auch ein optimal zu integrierendes Sena headset (SRL2), ggf. wäre das ja was für dich.


Hi,
danke für Deine Tipps. In der Tat passt mit der N87 ziemlich gut und ich hatte nach einem preiswerten Wiedereinsteigerhelm gesucht. Das Sena-System wurde mir sehr ans Herz gelegt, sei wohl besser als n-com. Habs mal eingebaut, das ging ja wirklich einfach und schnell. Und vielleicht fahre ich den SHOEI GT AIR II mal probe (damals konnte ich keinen Helm probefahren, ich brauchte ja einen um das Mopped probezufahren).
Gruß, Holger
1973 Triumph Spitfire MK 4 1300 - 2000 BMW 323 Ci Cabrio - 2011 BMW K1300R Edition - 2017 Audi A4 allroad quattro 3.0 TDI
Benutzeravatar
HolgerH
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.10.2017, 23:00
Motorrad: K1300R

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon Didilein » 28.03.2019, 23:14

Hallöle zusammen. Habe den Neotec II nun auch mal auf die Birne gesetzt. Ich bin erstaunt. Fühlte mich sofort wohl. Da drückt ja mal gar nichts. Somit mach ich gar nicht lang rum, und werde beim nächsten Louis-Angebot zuschlagen. Danke für den Tipp.

Natürlich will ich auch die Kommunikationsgeschichte haben. Kann mir schon jemand sagen, ob dann alle Verbindungen mit dem 6-Pack laufen? Nicht das ich mir jetzt das teure Kommunikationsteil hole, und muß dann wieder Abstriche machen. Würde sonst eher auf Bluebike umsteigen.

Danke schommaaah für die Antworten winkG
Liebe Grüße aus Leinfelden-Echterdingen

Ralf




Bild



http://www.feuerwehr-le.de/gesamtwehr.html


- - - Wer andern eine Gräbe grubt, der selber in die Hose pubt - - -
Benutzeravatar
Didilein
 
Beiträge: 289
Registriert: 10.01.2015, 19:14
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen
Motorrad: K 1600 GTL exclusive

Re: Helm-Testphase erfolgreich abgeschlossen; Sieger = Neote

Beitragvon KarstenWL » 29.03.2019, 00:03

Didilein hat geschrieben:...Kann mir schon jemand sagen, ob dann alle Verbindungen mit dem 6-Pack laufen? Nicht das ich mir jetzt das teure Kommunikationsteil hole, und muß dann wieder Abstriche machen. Würde sonst eher auf Bluebike umsteigen.

Moin Ralf, ich wollte mir auch die Sena SLR passend zum Helm holen. Kurze Kosten/Nutzen Abwägung und ich habs für mich als völlig überteuert verworfen. Ist auch meine erste Kommunikationslösung, die hauptsächlich ein wenig Radio spielen, das Telefon bedienen und MP3 bzw. Sprachansagen vom Handy übermitteln soll. In unterschiedlichen Tests ist immer wieder die Freedconn TCOM-SC (wird auch als Boblov angeboten) mit erstaunlich guten Ergebnissen aufgetaucht. Für einen Fuffi kann man da nicht viel falsch machen habe ich mir gedacht und vor zwei Tagen geordert. War am gleichen Abend da. Der Einbau ging aufgrund der vorgesehenen Lautsprecher Vertiefungen erstaunlich gut und der erste Kommunikations- Klang- und Bedienungstest hat sofort geklappt, war intuitiv und mich sehr positiv gestimmt. Der Praxistest erfolgt morgen, da es doch wohl mal trocken bleiben soll.
Der einzige Vorteil der SENA SRL wäre jetzt der unsichtbare Einbau der Kommunikationseinheit und die Möglichkeit mit mehr als drei Fahrern unterschiedlicher Systeme sprechen zu können. ICH habe das noch nie gebraucht und sehe in mittlerer Zukunft auch keinen Bedarf. Aber schicker ist es natürlich schon....nur nicht der Preis für dieses Goody.
Karsten Bild
Benutzeravatar
KarstenWL
 
Beiträge: 19
Registriert: 23.02.2019, 01:53
Wohnort: Neu Wulmstorf
Motorrad: K1300S

Nächste

Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung - Helme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast