Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Alles was man als BMW-K-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon Horst_S » 28.11.2019, 16:51

​Moin,


aktuell nervt mich der EVO 7 gewaltig.

Trotz tausch im Jannuar ist das Visier nicht dicht. Es ist zwar besser geworden, aber da der Windschutz bei der GS nicht so gut ist wie bei der GT fällt es nun natürlich doppelt auf. Der Wind pfeift durch das geschlossene Visier, genau aufs Auge. Vor allem bei Seitenwind. Nervt ohne Ende.

BMW nimmt sich nix davon an, ist ja schon ein neuer Helm und der Originale war vom August 2017.


Also soll, zumindest für den Winter, ein anderer Helm her.

Luise hat grade geile Konditionen.

Jemand Erfahrungen mit diesem Helm?

https://www.louis.de/artikel/x-lite-x-8 ... r=21636505

LG
Horst_S
 
Beiträge: 1003
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon JS » 28.11.2019, 17:17

Horst_S hat geschrieben:

Jemand Erfahrungen mit diesem Helm?

https://www.louis.de/artikel/x-lite-x-8 ... r=21636505

LG



Nein, mit dem nicht, aber der Shoei GT-Air II ist dicht ThumbUP
Benutzeravatar
JS
 
Beiträge: 4548
Registriert: 17.02.2008, 09:54
Wohnort: Mittelfranken
Motorrad: S1000XR

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon Vessi » 28.11.2019, 17:52

der ist auch dicht...
für kleines geld ein richtig guter helm...

[url]O'Neal Sierra II Adventure Enduro MX Motorrad Helm Flat schwarz 2018 Oneal: Größe: L (59-60cm) https://www.amazon.de/dp/B01K9GN6C8/ref ... 3Db36H8KKW[/url]

per tapa...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14029
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon blackthunder » 29.11.2019, 09:34

... guckst du hier, das waren meine persönlichen Erfahrungen / Testergebnisse im Rahmen meiner Helmauswahl Mitte der Saison 2019:

viewtopic.php?f=45&t=6607862

Falls du einen SHOEI Kopf hast, würde ich dir auch empfehlen den SHOEI GT-AIR II mal zu testen, m.E. derzeit einer der besten Helme überhaupt. Ich habe mich für den Neotec II (Klapphelm) entschieden weil der mega komfotabel ist, auf meiner Rübe perfekt passt, das Aufsetzen als Brillenträger mit einem Klapphelm deutlich einfacher ist (man sieht dem Helm aber nicht an, dass es ein Klapphelm ist) und weil sich das SENA Headset nahezu unsichtbar integrieren lässt.

Wenn es dir um Carbon und Dichtigkeit geht, solltest du vielleicht mal auf der Homepage von HJC vorbeischauen, die bringen einige neue Varianten in Carbon für die Saison 2020 und das Visier ist aufgrund der speziellen Rasterung in der Mitte erfahrungsgemäß besonders dicht bei den HJC-Helmen. Leider bricht gerade dieser Befestigungspunkt gerne mal ab (deshalb habe ich mich vor ein paar Jahren von HJC verabschiedet), aber angeblich sollen diese inzwischen stabiler sein und nicht mehr brechen.

https://www.hjchelmets.de/

Nur mal so als Anregung.
blackthunder
... wer ein Messer wetzt, darf sich nicht wundern, wenn es anschließend auch scharf ist.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 352
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon AndreGT » 29.11.2019, 11:04

Hmmm Horst,

ich würde dir ja gern helfen, aber ich darf nicht.
Nach 13 Jahren als überzeugter Wiederholungstäter, mit 6 Helmen der Nolan-Goup in dieser Zeit,
gelte ich als befangen. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1901
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon JS » 29.11.2019, 13:42

blackthunder hat geschrieben:Falls du einen SHOEI Kopf hast, würde ich dir auch empfehlen den SHOEI GT-AIR II mal zu testen, m.E. derzeit einer der besten Helme überhaupt. Ich habe mich für den Neotec II (Klapphelm) entschieden weil der mega komfotabel ist, auf meiner Rübe perfekt passt, das Aufsetzen als Brillenträger mit einem Klapphelm deutlich einfacher ist (man sieht dem Helm aber nicht an, dass es ein Klapphelm ist) und weil sich das SENA Headset nahezu unsichtbar integrieren lässt.



Sind auch meine Erfahrungen, bei dem Neotec II muss man aber noch sagen, dass dieser wesentlich lauter ist als der GT-Air II und durch das integrierte SENA auch etwas schwerer.
Beim Neotec II sollte man sich auch nicht täuschen lassen, der hat mir beim probieren sehr gut gepasst und hat auch niergends gedrückt, beim fahren musste ich nach einer Stunde den Helm abnehmen, weil ich gedacht hab mir platzt gleich der Schädel. Abhilfe hat dann das um 4mm schmalere Helmpolster geschaffen...dann war das Druckgefühl weg.
Benutzeravatar
JS
 
Beiträge: 4548
Registriert: 17.02.2008, 09:54
Wohnort: Mittelfranken
Motorrad: S1000XR

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon blackthunder » 29.11.2019, 18:35

... wir sind jetzt zwar etwas Off Topic unterwegs, denn eigentlich hatte der Verfasser ja nach Erfahrungen mit dem X-Lite gefragt, trotzdem muss ich eine Kleinigkeit klarstellen. Der Neotec II ist zwar etwas schwerer als der GT AIR II, aber das liegt in der Natur der Sache aufgrund der Klapphelm - Mechanik und das hat nichts mit dem SENA zu tun. Das SENA ist nämlich NICHT standardmäßig im Neotec II integriert sondern kann/muss bei Bedarf nachgerüstet werden.

Das geht aber sowohl beim Neotec II als auch beim GT Air II, wobei ich aus eigener Erfahrung mit dem Neotec II sagen muss, dass gerade bei den beiden genannten Helmen die Integration des SENA-Bedienteils besonders gut gelungen ist und quasi nix hervorsteht und somit können auch keine störenden Windgeräusche durch ein hervorstehendes Bedienteil entstehen.

Nur so zur Klarstellung ;-)
blackthunder

PS: und wenn bei dir nach einiger Zeit was gedrückt hat, dann hast du wahrscheinlich keinen SHOEI-Kopf sondern wärst ggf. mit einem Schuberth glücklicher dran gewesen. Bei mir ist es nämlich genau umgekehrt, bei Schuberth (und beim BMW Helm) drückt es und der Shoei passt perfekt (ohne Anpassungen), auch nach stundenlangem Tragen.
... wer ein Messer wetzt, darf sich nicht wundern, wenn es anschließend auch scharf ist.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 352
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon JS » 29.11.2019, 19:19

Ich hab beide Helme, da musst du mir nichts erzählen.

Der GT-Air II hat 1520g und der Neotec II 1650g jeweils ohne Kommunikationssystem.
Benutzeravatar
JS
 
Beiträge: 4548
Registriert: 17.02.2008, 09:54
Wohnort: Mittelfranken
Motorrad: S1000XR

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon blackthunder » 30.11.2019, 10:35

JS hat geschrieben:Ich hab beide Helme, da musst du mir nichts erzählen.

Der GT-Air II hat 1520g und der Neotec II 1650g jeweils ohne Kommunikationssystem.



Ganz ruhig brauner, kein Grund gleich bissig zu werden ... ich habe mich lediglich auf diesen Satz hier von dir bezogen

..... durch das integrierte SENA auch etwas schwerer.

Also keep cool und get lässig, is ja bald Weihnachten :mrgreen:
... wer ein Messer wetzt, darf sich nicht wundern, wenn es anschließend auch scharf ist.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 352
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon Horst_S » 30.11.2019, 10:51

AndreGT hat geschrieben:Hmmm Horst,

ich würde dir ja gern helfen, aber ich darf nicht.
Nach 13 Jahren als überzeugter Wiederholungstäter, mit 6 Helmen der Nolan-Goup in dieser Zeit,
gelte ich als befangen. winkG


Unbewust dessen....Ist der X-Lite rausgeflogen.
Er hat keine Sonnenblende und war in meiner Größe nicht vorrätig.

Da es ein Winterhelm werden sollte der nur bei Kalt und Windig gefahren wird, ist es ein Nolan N 87 Spezial geworden.
Das S20 Set ließ sich gut einbauen. Er hat Pinlook ne Sonnenblende und sitzt bequem.
Gleich kommt bei 2 Grad der ultimative Eignungstest... :D
(P.S: es gab dann noch 50€ black week Rabatt...mit allem was ich sonst noch so gekauft habe....hat sich gelohnt winkG

LG
Zuletzt geändert von Horst_S am 30.11.2019, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
Horst_S
 
Beiträge: 1003
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon blackthunder » 30.11.2019, 10:56

.. cool, Glückwunsch zum neuen Helm, dann berichte mal über deine Erfahrungswerte bezüglich Lautstärke usw., interessiert sicherlich einige. ThumbUP
... wer ein Messer wetzt, darf sich nicht wundern, wenn es anschließend auch scharf ist.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 352
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon AndreGT » 30.11.2019, 20:12

ThumbUP
Bin gespannt wie er sich bei dir schlägt.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1901
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon Horst_S » 01.12.2019, 09:02

SO,

kurzer Bericht.
Der Helm tut eigentlich das was er soll. Er ist ein "bisschen" lauter als der EVO 7, aber erträglich, zumal ich im WInter keine großen Tagestouren fahre.
Visier ist Beschlagfrei (auch bei Pinlook nicht selbstverständlich) und die Sonnenblende auch. Die Bedienung selbiger ist ohne Probleme möglich....auch nicht selbstverständlich.
Es zieht leicht durch die Zwagsbelüftung aber bei 4 Grad noch o.k.
Auf meine Rübe passt der Helm 1a. Wenn man jetzt noch den Preisunterscheid von 180 zu knapp 600€ bedenkt......wobei wir Äpfel mit Birnen vergleichen.

Nachteil: Es ist eben kein Klapphelm. Beim Abnehmen reiße ich, trotz Sturmhaube, fast die Ohrläppchen ab. :shock:
Die Bedienung der vorderen Hauptlüftung mit Winterhandschuhen ist ein Lottospiel...am besten Finger weg....
Das Sonnenvisier sitzt bedenklich nah an der Nase. :? Ein Stoß von vorne sorgt mit Sicherheit für Berührung. (Wobei man dann andere Probleme hat).

Belüftung habe ich nicht getestet, scheint aber recht gut zu funktionieren.

FAZIT:
Als Winterhelm vollkommen in Ordnung (Touren von max. 200km/4 Stunden). Bei Dauerbetrieb würde ich eher auf andere Helme ausweichen, die sich besser an/ausziehen lassen und die leiser sind. Wobei ich glaube das hier der Evo 7 schon eine Referenz ist.

LG
Horst_S
 
Beiträge: 1003
Registriert: 14.06.2015, 07:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: Erfahrungen X-Lite Carbon Helm

Beitragvon Hobbybiker » 01.12.2019, 09:20

Naja... jetzt hat er ja einen neuen Helm ThumbUP Mit X-Lite habe ich persönlich eher schlechte Erfahrungen gemacht. Hatte mal einen leichten , kombinierten ( Lack+ Carbon ) gekauft und bei dem ist arg fix überall der Klarlack gerissen. ( ähnlich wie bei den Felgen der RR winkG ) und man sagte es sei Fremdverschulden. ( war natürlich nicht so ) Ist in der Ecke gelandet wo er rum dümpelt.

Jetzt fahre ich seit Jahren Scorpion Helme und bin sehr zufrieden ThumbUP
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 822
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell


Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung - Helme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste