Reifenfreigaben für die K1300S

Reifen, Freigaben Erfahrungen.

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon gelb gelb gelb » 25.07.2016, 17:53

... wie wär's mit mehr Handlichkeit, Maxell63?

neenee
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1157
Registriert: 18.06.2014, 02:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Werbung

Werbung
 

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Maxell63 » 25.07.2016, 18:02

naja...... Wenn dir dieses Gefühl das Wert ist... ein 01 macht 50%- 100% mehr Laufleistung als ein M7.....
flotter bist du dadurch auf keinen Fall
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 898
Registriert: 27.09.2007, 16:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: R 1200 RS

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon gelb gelb gelb » 25.07.2016, 18:06

Maxell63 hat geschrieben:naja...... Wenn dir dieses Gefühl das Wert ist... ein 01 macht 50%- 100% mehr Laufleistung als ein M7.....
flotter bist du dadurch auf keinen Fall


GENAU DAS IST ES MIR WERT, lieber Maxell63

Den Roadtec01 kenne ich jetzt nicht, aber in meinen 150.000 km auf div. Moppeds hielten die Tourensportler vielleicht 5500 km, die Sportreifen 4000 km. Also was soll's?

Ich weiß, dass Du das nicht verstehen kannst kiss
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1157
Registriert: 18.06.2014, 02:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Roadrunner72 » 25.07.2016, 19:31

Maxell63 hat geschrieben:Jungs, was kann ein M7 auf der Landstrasse, was der neue Roadtec01 auf der K nicht kann?
Und wenn mir jetzt einer was von "mehr Grip" erzählt, muss ich denjenigen mal bisschen auslachen. :D
Und "mehr Reserven" ist auch ein Quatsch. Da fährt jeder sowieso erst mal geradeaus in den Acker, bevor man sich traut, soweit abzuwinkeln, dass der M7 mehr kann, als der 01. Vermutlich schleift dann an der K sowieso schon alles

Wohl gemerkt: Landstrasse!

Ich kann dich gut verstehen. Der S21 ist mein erster Sportreifen, ich habe vorher nur Tourensportler gefahren. Warum der Wechsel? Weil ich es einfach mal probieren wollte, mehr nicht. Mein Vergleich jetzt direkt mit dem Angel GT: Grip haben beide bis in die Löffelspitzen. Dort objektiv Unterschiede herauszufahren kann ich nicht. Es ist ein rein subjektives Gefühl, was einen da beschleicht. Für mich mehr als genug, der S21 eine Spur satter und zielgenauer.
Leichtfüßigkeit ist ein Hauptpunkt. Es ist wirklich erstaunlich, wie agil der Bridgestone die K macht. Das imponiert mir schon. Weiterer Vorteil: Der Pirelli ist durch die 2-Lagen-Karkasse sehr hart, der S21 doch ein gutes Stück weicher.

Mal sehen, wie lange sie halten, das wird der nächste spannende Punkt. Ob ich tatsächlich beim S21 bleibe, weiß ich noch nicht. Ich war mit dem Angel GT sehr zufrieden, den "Holzreifen" kann ich nicht bestätigen, ich bin mit ihm sowohl auf der Landstraße als auch auf der "kleinen" Rundstrecke (DTM-Kartbahn) super zurechgekommen.
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 294
Registriert: 03.10.2012, 20:55
Motorrad: K1300S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Maxell63 » 26.07.2016, 11:05

Es ist doch auch ok so. Beim Motorrad fahren geht es ja sowieso kaum um Fakten, sondern (fast) immer darum wie es sich anfühlt... Und wenn jemand glaubt, dass er mit dem oder dem Reifen geschmeidiger fährt, dann ist das ja auch ok. Messbar muss das ja auch nicht zwangsläufig sein..

" Des Menschen Wille ist sein Himmelreich " winkG
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 898
Registriert: 27.09.2007, 16:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: R 1200 RS

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Bernie 264 » 04.08.2016, 16:28

Hallo in die Runde

Bin eigentlich ein Michelin Fan. Letztes Jahr war ein Bridgestone drauf.Den gabs allerdings nicht mehr.Mein Reifen Händler hat mir dann den S 20 empfohlen der war echt Klasse. Ist allerdings ein Sportreifen und der war im nassen und Landstrasse,Autobahn echt Klasse. Das einzige er hat ca. 8500 km nur gehalten.Grip ThumbUP .
Heute wieder zum Reifen Händler. Wollte den Bridgestone als Tourenreifen.Der Händler hat mir davon abgeraten und mir den Metzler Roadtec 01 empfohlen.
Mir geht es um 2 Belange beim Reifen: 1. Langlebigkeit. 2. Nassverhalten

Bin kein Heitzer.Fahre auch keine Rennstrecke , nur sporlich und zügig sowie Alpentouren

Was könnt ihr mir empfehlen
Bernie 264
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.11.2014, 21:54
Wohnort: zu Hause
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Werbung


Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon OSM62 » 04.08.2016, 17:09

Bernie 264 hat geschrieben:Hallo in die Runde
.... Metzler Roadtec 01 empfohlen.
Mir geht es um 2 Belange beim Reifen: 1. Langlebigkeit. 2. Nassverhalten

Bin kein Heitzer.Fahre auch keine Rennstrecke , nur sporlich und zügig sowie Alpentouren

Was könnt ihr mir empfehlen

Hallo, nach den Tests und auch meinen Erfahrungen.

1. Dunlop Roadsmart 3
2. Metzeler Roadtec 01
3. Michelin Pilot Road 4

Der Metzeler ist bei mir deswegen nicht auf 1 weil er vorne zu Geräuschen neigt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13504
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Angstnippel » 04.08.2016, 17:17

Bernie 264 hat geschrieben:Hallo in die Runde
Mir geht es um 2 Belange beim Reifen: 1. Langlebigkeit. 2. Nassverhalten

Bin kein Heitzer.Fahre auch keine Rennstrecke , nur sporlich und zügig sowie Alpentouren

Was könnt ihr mir empfehlen



Angel GT mit A-Kennung wäre meine Empfehlung.
Angstnippel
 
Beiträge: 50
Registriert: 19.05.2014, 16:39
Motorrad: K1300R

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Bernie 264 » 05.08.2016, 20:31

OSM62 hat geschrieben:
Bernie 264 hat geschrieben:Hallo in die Runde
.... Metzler Roadtec 01 empfohlen.
Mir geht es um 2 Belange beim Reifen: 1. Langlebigkeit. 2. Nassverhalten

Bin kein Heitzer.Fahre auch keine Rennstrecke , nur sporlich und zügig sowie Alpentouren

Was könnt ihr mir empfehlen

Hallo, nach den Tests und auch meinen Erfahrungen.

1. Dunlop Roadsmart 3
2. Metzeler Roadtec 01
3. Michelin Pilot Road 4

Der Metzeler ist bei mir deswegen nicht auf 1 weil er vorne zu Geräuschen neigt.


Danke Dir. Werde den Metzler trotzdem aufziehen lassen. Und mal hören was Du sagtest und berichten.
Bernie 264
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.11.2014, 21:54
Wohnort: zu Hause
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Bernie 264 » 05.08.2016, 20:32

Angstnippel hat geschrieben:
Bernie 264 hat geschrieben:Hallo in die Runde
Mir geht es um 2 Belange beim Reifen: 1. Langlebigkeit. 2. Nassverhalten

Bin kein Heitzer.Fahre auch keine Rennstrecke , nur sporlich und zügig sowie Alpentouren

Was könnt ihr mir empfehlen



Angel GT mit A-Kennung wäre meine Empfehlung.



DAnke Dir
Bernie 264
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.11.2014, 21:54
Wohnort: zu Hause
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Bernie 264 » 08.08.2016, 19:19

So Leute
Gestern die neuen Reifen eingefahren( 350 km ) Die Reifen sind echt Klasse.Nur wie OSM62 schon geschrieben hat,sie sind bei 40 - 70 km laut. Hatte ich bei Bridgestone nicht. Sonst alles gut.
Bernie 264
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.11.2014, 21:54
Wohnort: zu Hause
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Conan » 09.08.2016, 14:06

hallo ich fahre diese reifen seit 2000 km auf meiner k1300r und bin zufrieden damit, wenn ich mich nicht teuche war der reifen bei 2,2 bar nicht so laut kann mich aber auch irren anderer helm beim touren.
gruss conan
Benutzeravatar
Conan
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.08.2016, 11:39
Wohnort: Ditzingen-Hirschlanden
Motorrad: K1300R Bj. 06.2014

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Huafi » 08.09.2017, 08:13

Hallo, hier meine Erfahrung:
Ich bin die letzten Jahre hauptsächlich Michelin PiPo gefahren.
Aber der letzte, der PiPo3, hatte mich nicht mehr überzeugt. Wollte schon was anderes probieren, aber dann kam der PiPoRS raus.
Bin damit jetzt 2000km unterwegs. Ich kann mir nicht vorstellen dass es was besseres für die KS gibt.
Für mich auf der KS der perfekte Reifen! Nach 300km im Regen kann ich auch da keine Schwäche erkennen.
Der PiPo3 hielt beim mir hinten 3000km und vorne 4000km.
Der RS hat jetzt 2000km runter, und ich bin mir sicher dass ich noch 1000km damit schaffe.
Aber merkwürdig sieht der jetzt nach 2000km hinten schon aus. Ganz Außen wo der Rußgummi ist, ist er schon arg verschliessen, und den Übergang vom Silika zum Gummi ist so offensichtlich als wäre es ein Fehler.
Ich bin trotzdem sehr zufrieden damit, eigentlich der beste Reifen den ich je gefahren bin.
Gruß
Huafi
Benutzeravatar
Huafi
 
Beiträge: 32
Registriert: 05.09.2017, 06:26
Motorrad: K1300S

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon Raucherlucky » 09.09.2017, 06:28

Habe den RS nun auch drauf , ok, er hat eine bessere eigendämpfung als ein Bridgestone.. aber von der Rückmeldung ist der RS nicht so dolle .. er macht alles sehr gut , aber ich spüre nicht was unter mir ist .. das stört mich und gibt mir persönlich keine Sicherheit .. ich vertraue einfach nur der Technik .. werde in Schräglage schon nicht auf die fresse fallen ..
Der nächste reifen ist wieder ein Bridgestone


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es ist nie zu spät eine glückliche Kindheit zu verbringen
Benutzeravatar
Raucherlucky
 
Beiträge: 62
Registriert: 06.09.2011, 10:03
Wohnort: Straelen/ Niederrhein
Motorrad: K 1200 S Bj 2005

Re: Reifenfreigaben für die K1300S

Beitragvon winsfalke » 14.06.2018, 11:52

Moin,

aktuelle Freigabe Metzeler.
Dateianhänge
Metzeler Freigabe neu.pdf
(178.9 KiB) 69-mal heruntergeladen
ciao Marco
Benutzeravatar
winsfalke
 
Beiträge: 67
Registriert: 03.06.2018, 05:41
Motorrad: K 1300 S

Vorherige

Zurück zu Reifen rund um die K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron