Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Reifen, Freigaben Erfahrungen.

Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon OSM62 » 06.11.2019, 20:45

Metzler hat jetzt endlich den Metzeler Sportec - M9 RR vorgestellt:

Bild

Supersportler-Fans, die bisher auf den SPORTEC™ M7 RR setzen, können die Vorstellung des Nachfolgers SPORTEC™ M9 RR kaum erwarten. Der neue SPORTEC™ M9 RR setzt die Tradition seines Vorgängers nahtlos fort, bringt aber dazu Leistungssteigerungen in allen Bereichen. Der Name SPORTEC™ steht für Straßensportreifen für den täglichen Gebrauch, die ein großartiges Fahrerlebnis, Sicherheit und Vielseitigkeit garantieren. Das Kürzel RR steht für Road-Racing, und denkt man an Straßenrennen, denkt man unweigerlich auch an die legendäre Tourist Trophy auf der Isle of Man, bei der 2019 Dean Harrison auf METZELER Reifen das Senior TT-Rennen gewann. Beim Road-Racing geht es aber nicht nur um Performance – vielmehr müssen die Reifen auch bei unvorhersehbaren Wetter- und Straßenverhältnissen sicher ihre Leistung bringen. Diese zentrale Grundlage für jeden guten Straßenreifen war auch die Leitlinie des neuen METZELER und führte daher zum Credo „RIDE THE UNEXPECTED“.
So verbindet der SPORTEC™ M9 RR perfekt Vielseitigkeit für den Alltag mit den Erfahrungen von METZELER im Road-Racing und setzt damit die Tradition des mehrfach ausgezeichneten SPORTEC™ M7 RR unter der Nutzung neuester Reifentechnik fort.
Eine der wichtigsten Entwicklungen in der Motorradtechnik seit der Einführung des SPORTEC™ M7 RR ist der zunehmende Einsatz von elektronischen Fahrerassistenzsystemen. Unterstützt werden sie von hochentwickelten Sensoren, die dem Fahrer - unabhängig von der Art des Motorrads - ein deutliches Plus an Sicherheit bieten. Die Reifen als Bindeglied zur Straße spielen hier eine zentrale Rolle, denn die Elektronik muss das Verhalten des Motorrads bestmöglich interpretieren können. Nur dann ist sie in der Lage, die Assistenzsysteme für ein optimales Fahrerlebnis genau zu kalibrieren. Die größte Herausforderung für das Forschungs- und Entwicklungsteam von METZELER war es, den SPORTEC™ M9 RR so zu konstruieren, dass er mit einer Vielzahl von Motorrädern und den jeweiligen elektronischen Assistenzsystemen einwandfrei funktioniert.
Der SPORTEC™ M9 RR wurde für Fahrer entwickelt, die ihre Supersportler und Naked-Bikes mit einem sportlichem Fahrstil und bei unterschiedlichsten Bedingungen im Alltag bewegen und die gleichzeitig auf der Suche nach einem Mehr an Performance sind. Vom Großstadtverkehr und Fahrten bei Nässe bis hin zu kurvenreichen Wochenendausfahrten und Ausflügen auf die Rennstrecke gilt: Der neue SPORTEC™ M9 RR kombiniert präzises und zuverlässiges Feedback mit Top-Performance.
Der SPORTEC™ M9 RR wird in drei Dimensionen für das Vorderrad und neun Größen für das Hinterrad lieferbar sein.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon OSM62 » 06.12.2019, 21:43

So,
habe ihn mir heute mal in Natura angeschaut:

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon ufoV4 » 08.12.2019, 10:23

Ist zwar das falsche Forum, aber das wird der nächste Reifen auf meiner S1000R ThumbUP . Der 7er war schon (für mich) auf der Straße der Hammer.
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 506
Registriert: 14.06.2008, 14:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon Meister Lampe » 08.12.2019, 11:12

ufoV4 hat geschrieben:Ist zwar das falsche Forum,


Wieso falsches Forum , den M7RR fahre ich schon 3 Jahre auf meiner KS und einige andere auch , der funzt wie Teufel ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10532
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon ufoV4 » 08.12.2019, 11:30

Wegen der S1000R winkG . Ansonsten ein toller Reifen ThumbUP .
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 506
Registriert: 14.06.2008, 14:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon Meister Lampe » 08.12.2019, 17:36

ufoV4 hat geschrieben:Wegen der S1000R winkG . Ansonsten ein toller Reifen ThumbUP .


ThumbUP ... wir lesen uns drüben ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10532
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon Meister Lampe » 08.12.2019, 17:38

Ich war ja immer ein begeisterter Freund vom M7RR , aber ich glaube der M9RR wird das nicht topen können im Regen , das Profil auf den Kanten ist mir zu wenig und zu kurz im Regen ... :?

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10532
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon ufoV4 » 08.12.2019, 18:08

Kann schon sein. Bei Regen habe ich meist auch kein "Messer" zwischen den Zähnen winkG . Insofern könnte ich damit gut Leben ThumbUP .
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 506
Registriert: 14.06.2008, 14:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon OSM62 » 08.12.2019, 18:18

Es gibt nasse Straßen wo kein Wasser drauf steht, da haftet ein Reifen über die Gummimischung und deren Eigenschafen.
Wenn Wasser auf der Straße steht das man Drainageeigenschaften, also Porfil braucht, dann fährt man nur noch "gerade" durch die Kurve und dann braucht man in der Reifenmitte Profil.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon Hobbybiker » 09.12.2019, 09:41

Meister Lampe hat geschrieben:Ich war ja immer ein begeisterter Freund vom M7RR , aber ich glaube der M9RR wird das nicht topen können im Regen , das Profil auf den Kanten ist mir zu wenig und zu kurz im Regen ... :?

Gruß Uwe Bild



Der 7 RR ist und war zweifelsohne ein guter Reifen und ich habe davon 3-4 Sätze gefahren. Laufleistung allerdings leider nur 2000-2300 Km. Daher hatte ich umgestellt auf R 01 winkG ( Unterschied fällt bei LS Betrieb nur selten auf, aber !!! wenn Nachbars 7 RR schon mal wild unterwegs war, gabs hier und da mal Rutscher, allerdings nicht wirklich bösartige ThumbUP

Wäre natürlich schön, wenn der neue etwas mehr Laufleistung mitbringen würde scratch und das mit dem wenig Profil an den Kanten dachte ich auch. Irgendwie ist das aber auch der Trend glaube ich ( siehe Michelin RS und nun eher noch eher bei den Neuen )

Im Trockenen können ja alle und man versucht Regenfahrten zu vermeiden, obwohl ich immer noch am hadern bin, ob es am Alter ( hust ) liegt oder an den Reifen scratch Ich erinnere mich noch sehr genau, das ich anno 2005-2006 mit der 12er und Metzeler M3
sehr, sehr gut im Regen fahren konnte..hmm.


PS an OSM

Wenn du/sie so viele Reifen testest, wer zieht die immer um ??? Selber ?? und sicher mag es ja angenehm sein wenn man Reifen gestellt bekommt und ein paar Euronen verdient, aber das Umziehen, Fahren, Schreiben ist ja dann auch Arbeit scratch
Sehr schön finde ich immer, wie präzise und ausführlich die Reifen beschrieben werden ThumbUP
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 930
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon OSM62 » 09.12.2019, 09:53

Hobbybiker hat geschrieben:PS an OSM

Wenn du/sie so viele Reifen testest, wer zieht die immer um ??? Selber ?? und sicher mag es ja angenehm sein wenn man Reifen gestellt bekommt und ein paar Euronen verdient, aber das Umziehen, Fahren, Schreiben ist ja dann auch Arbeit scratch
Sehr schön finde ich immer, wie präzise und ausführlich die Reifen beschrieben werden ThumbUP

Motorradreifen sind halt mein Hobby.
An so einem Bericht schreibe ich schnell mal einen 1/2 Tag bis er fertig ist.
Habe hier gottseidank einen Laden gefunden der mir, meistens auch recht zeitnah, die ausgebauten Räder umzieht.
Dafür hat er auch immer die aktuellsten Informationen zum Thema Motorradreifen.
Die Kosten halten sich so ungefähr die Waage (allein einen Satz von hier aus zu verschicken kostet immer knapp 26 Euro und dann ist er noch nicht verpackt).
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13986
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon Hobbybiker » 09.12.2019, 16:51

OSM62 hat geschrieben:
Hobbybiker hat geschrieben:PS an OSM

Wenn du/sie so viele Reifen testest, wer zieht die immer um ??? Selber ?? und sicher mag es ja angenehm sein wenn man Reifen gestellt bekommt und ein paar Euronen verdient, aber das Umziehen, Fahren, Schreiben ist ja dann auch Arbeit scratch
Sehr schön finde ich immer, wie präzise und ausführlich die Reifen beschrieben werden ThumbUP

Motorradreifen sind halt mein Hobby.
An so einem Bericht schreibe ich schnell mal einen 1/2 Tag bis er fertig ist.
Habe hier gottseidank einen Laden gefunden der mir, meistens auch recht zeitnah, die ausgebauten Räder umzieht.
Dafür hat er auch immer die aktuellsten Informationen zum Thema Motorradreifen.
Die Kosten halten sich so ungefähr die Waage (allein einen Satz von hier aus zu verschicken kostet immer knapp 26 Euro und dann ist er noch nicht verpackt).


ThumbUP aber wieso verschickst Du den Sätze ? dachte als Tester bekommt man nur geschickt ? Naja... auf jeden Fall sind die Berichte immer sehr ordentlich ThumbUP ThumbUP
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 930
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon Meister Lampe » 09.12.2019, 19:01

OSM62 hat geschrieben:Wenn Wasser auf der Straße steht das man Drainageeigenschaften, also Porfil braucht, dann fährt man nur noch "gerade" durch die Kurve und dann braucht man in der Reifenmitte Profil.


Bei meinen Trainings fährt man auch im Regen schräg , warum ... weil es geht und auf dem Schräglagenmotorrad fahren wir locker bis 45 Grad , da kann Wasser stehen und da brauche ich einen guten Reifen mit Profil bis zur Kante , du kennst ja die Trainings vom gucken ... ;-)

Gruß Uwe Bild

Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10532
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon Vessi » 09.12.2019, 19:23

geht aber nicht auf öffentlichen strassen...
da liegt dreck...öl...oder bitumen...
da sind 30° schon mutig...;-)

deswegen sind auch videos auf nassen rennstrecken für die tonne...

via Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14107
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Vorstellung - Metzeler Sportec - M9 RR

Beitragvon Meister Lampe » 10.12.2019, 11:51

Vessi hat geschrieben:geht aber nicht auf öffentlichen strassen...
da liegt dreck...öl...oder bitumen...
da sind 30° schon mutig...;-)

deswegen sind auch videos auf nassen rennstrecken für die tonne...

via Tapa


Ja klar , für GS Fahrer immer schön 30 Grad einhalten , reicht ja auch im Kreisverkehr ... neenee

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10532
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Nächste

Zurück zu Reifen rund um die K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast