Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Alles vom Orginalzubehör bis zum PDA mit Navisoftware.

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Huafi » 22.09.2020, 10:02

Hallo,
auch ich fahre schon Jahre mit dem Handy als Navi.
Ich mach das mit dem "MAPFACTOR NAVIGATOR".
Bin sehr zufrieden damit.
Benutzeravatar
Huafi
 
Beiträge: 65
Registriert: 05.09.2017, 06:26
Motorrad: K1300S

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Siegerländer » 22.09.2020, 10:21

Hi, auf welchen Handy-Versionen(Android) lauffähig ? ThumbUP
Nodda
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K 1200 S--03/05] - Titan -(eine der letzten im Forum)
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1378
Registriert: 27.01.2005, 16:38
Wohnort: Siegerland
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Huafi » 22.09.2020, 10:37

Siegerländer hat geschrieben:Hi, auf welchen Handy-Versionen(Android) lauffähig ? ThumbUP



Da steht:

Erforderliche Android-Version - Variiert je nach Gerät

Nach meiner Erfahrung sollte das Handy schon gute Leistung haben da sonst die Berechnung ewig dauert.
Benutzeravatar
Huafi
 
Beiträge: 65
Registriert: 05.09.2017, 06:26
Motorrad: K1300S

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon stma » 22.09.2020, 11:10

Hi Huafi,

hast du die Premium Version oder reicht die free Version auch schon aus?

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1149
Registriert: 19.04.2010, 11:29
Motorrad: K1300S

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Huafi » 22.09.2020, 11:34

Die App ist gratis.
Ich habe ca.20 EUR in die Europakarte von TomTom investiert.
Benutzeravatar
Huafi
 
Beiträge: 65
Registriert: 05.09.2017, 06:26
Motorrad: K1300S

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Tester » 22.09.2020, 12:52

Sprintmanier hat geschrieben:Bevor ich hier von den Gaminliebhabern zerrissen werde. Zu einem Treffen hatten wir einen Tagesausflug auf verschiedene Geräte verteilt. Während die TomTom und Handychauffeure (Navigon) einfach die vorgegebene Route abgefahren sind, waren die Garmins nach 800m wieder am Ausgangspunkt zurück. Der Grund war, die Strecke hat sich kurz nach Start und kurz vor Ziel gekreuzt, also grob gesagt, die Routenführung ergab eine 8. Die Garmins waren partout nicht dazu zu bewegen, diese Kreuzung zu ignorieren. Es waren deren drei Geräte mit den unterschiedlichsten Einstellungen.


Eine ähnliche Situation hatte ich am WE. Ich hatte mir eine Tour von Motorrad herunter geladen und aufwendig ich BC kontrolliert. Meine Prüfkriterium ist, ob die Gesamtkilometer überein stimmen. Dann die Route auf dem Garmin eingelesen: 285km anstatt 229km im BC. Also noch mal kontrolliert. Aber gleiches Ergebnis. Dann habe ich die Tour in Kurviger importiert, Start und Ziel neu gesetzt, als gpx exportiert und mit gpxshaping noch einmal konvertiert damit das Garmin genügend Punkte hat, um nicht von der Strecke ab zu kommen. Der Workflow hat nur ca. 3min gedauert und das Navi hat die Tour direkt mit den richtigen 229km übernommen. Cool dachte ich. Das Ergebnis, was ich am So gefahren bin sah dann aber anders aus. Egal, ich ahne woran es gelegen hat und werde die Tour vielleicht noch mal fahren. Blöd ist halt nur, wenn man wie ich erst 100km fahren muss um zu seiner schönen Runde (229km) zu kommen und dann funktioniert was nicht. So bin ich zwar trotzdem irgendwie 430km gefahren, aber nicht die Tour, die ich wollte. Die Tour hatte auch eine 8 dabei. :mrgreen: Obs daran gelegen hat? scratch
Gruß Ralf
Benutzeravatar
Tester
 
Beiträge: 60
Registriert: 08.02.2018, 14:38
Wohnort: Leipziger Umland
Motorrad: K1300s (2012) / S51

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon blackthunder » 22.09.2020, 19:09

Frage an die Calimoto-Experten, gibt es eigentlich bei Calimoto nicht die nette Funktion ... fahre mich zur nächstgelegenen Tankstelle weil meine Resevelampe leuchtet ?!?

Ich habe zwar (etwas versteckt) die Tankstellen als POIs gefunden, navigiere mal direkt zur nächsten Tankstelle leider nicht.

Wäre da für jeden Tip dankbar, ggf. habe ich ja auch nur noch nicht den richtige Kniff entdeckt wie man das möglichst effektiv hinbekommt. cofus
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 605
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Raiden1 » 22.09.2020, 20:12

hmm, man kann doch einfach mit dem suche symbol die tankstellen auswählen. Dann klickst eine eine in deiner Nähe an un die als Ziel setzen.
Das finde ich imo relativ simpel und ausreichend.


Bzw. während einer laufenden Route kannst du mit den 3Punkten auch die Option "Nächste Tankstelle integrieren" auswählen. Dann plant er diese in deine Strecke mit ein
Benutzeravatar
Raiden1
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2020, 18:19
Motorrad: K1200S

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon blackthunder » 22.09.2020, 20:51

... ich wusste doch hier wird mir geholfen ThumbUP
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 605
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon blackthunder » 23.09.2020, 08:30

... das mit den Tankstellen funktioniert ja wirklich super, nochmals 1000 Dank für den Tip ThumbUP

Kurze Frage dazu, das funktioniert aber offensichtlich nicht wenn man im Offline - Modus ist, richtig?
Da habe ich immer die Meldung bekommen, dass der POI nicht in die Route integriert werden konnte.

Dann habe ich mal in den Online-Modus umgeschaltet ....und siehe da, dann hat es 1a funktioniert.

Ist ja nicht so wichtig, Hauptsache es funzt, ist nur mal so eine "Jugend forscht"-Frage ;-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 605
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Sprintmanier » 23.09.2020, 09:31

Tester hat geschrieben:
Sprintmanier hat geschrieben:Bevor ich hier von den Gaminliebhabern zerrissen werde. Zu einem Treffen hatten wir einen Tagesausflug auf verschiedene Geräte verteilt. Während die TomTom und Handychauffeure (Navigon) einfach die vorgegebene Route abgefahren sind, waren die Garmins nach 800m wieder am Ausgangspunkt zurück. Der Grund war, die Strecke hat sich kurz nach Start und kurz vor Ziel gekreuzt, also grob gesagt, die Routenführung ergab eine 8. Die Garmins waren partout nicht dazu zu bewegen, diese Kreuzung zu ignorieren. Es waren deren drei Geräte mit den unterschiedlichsten Einstellungen.


Eine ähnliche Situation hatte ich am WE. Ich hatte mir eine Tour von Motorrad herunter geladen und aufwendig ich BC kontrolliert. Meine Prüfkriterium ist, ob die Gesamtkilometer überein stimmen. Dann die Route auf dem Garmin eingelesen: 285km anstatt 229km im BC. Also noch mal kontrolliert. Aber gleiches Ergebnis. Dann habe ich die Tour in Kurviger importiert, Start und Ziel neu gesetzt, als gpx exportiert und mit gpxshaping noch einmal konvertiert damit das Garmin genügend Punkte hat, um nicht von der Strecke ab zu kommen. Der Workflow hat nur ca. 3min gedauert und das Navi hat die Tour direkt mit den richtigen 229km übernommen. Cool dachte ich. Das Ergebnis, was ich am So gefahren bin sah dann aber anders aus. Egal, ich ahne woran es gelegen hat und werde die Tour vielleicht noch mal fahren. Blöd ist halt nur, wenn man wie ich erst 100km fahren muss um zu seiner schönen Runde (229km) zu kommen und dann funktioniert was nicht. So bin ich zwar trotzdem irgendwie 430km gefahren, aber nicht die Tour, die ich wollte. Die Tour hatte auch eine 8 dabei. :mrgreen: Obs daran gelegen hat? scratch


Moin,
ich vermisse hier den Aufschrei der Garministen: "Alles nur eine Sache der Einstellungen!!!"
Nur konnte mir bisher kein Garminist erklären, welche Einstellungen denn nun die Richtigen sind. scratch

Bei mir hängt das BMW Navi nur drin, um das Loch im Cockpit abzudecken.
Wenn Du die Möglichkeit hast, mit Smartphone und BMW Navi parallel die "gleiche Route" abzufahren, dann lachst Du dich entweder schlapp oder Du schmeißt das BMW Navi in den nächsten Graben.

Grüße
Koko
Irgendwann höre ich auf zu rauchen - todsicher
Benutzeravatar
Sprintmanier
 
Beiträge: 30
Registriert: 07.08.2019, 11:22
Motorrad: K1600GT, '19

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon blackthunder » 23.09.2020, 10:29

Sprintmanier hat geschrieben:
Tester hat geschrieben:
Sprintmanier hat geschrieben:Bevor ich hier von den Gaminliebhabern zerrissen werde. Zu einem Treffen hatten wir einen Tagesausflug auf verschiedene Geräte verteilt. Während die TomTom und Handychauffeure (Navigon) einfach die vorgegebene Route abgefahren sind, waren die Garmins nach 800m wieder am Ausgangspunkt zurück. Der Grund war, die Strecke hat sich kurz nach Start und kurz vor Ziel gekreuzt, also grob gesagt, die Routenführung ergab eine 8. Die Garmins waren partout nicht dazu zu bewegen, diese Kreuzung zu ignorieren. Es waren deren drei Geräte mit den unterschiedlichsten Einstellungen.


Eine ähnliche Situation hatte ich am WE. Ich hatte mir eine Tour von Motorrad herunter geladen und aufwendig ich BC kontrolliert. Meine Prüfkriterium ist, ob die Gesamtkilometer überein stimmen. Dann die Route auf dem Garmin eingelesen: 285km anstatt 229km im BC. Also noch mal kontrolliert. Aber gleiches Ergebnis. Dann habe ich die Tour in Kurviger importiert, Start und Ziel neu gesetzt, als gpx exportiert und mit gpxshaping noch einmal konvertiert damit das Garmin genügend Punkte hat, um nicht von der Strecke ab zu kommen. Der Workflow hat nur ca. 3min gedauert und das Navi hat die Tour direkt mit den richtigen 229km übernommen. Cool dachte ich. Das Ergebnis, was ich am So gefahren bin sah dann aber anders aus. Egal, ich ahne woran es gelegen hat und werde die Tour vielleicht noch mal fahren. Blöd ist halt nur, wenn man wie ich erst 100km fahren muss um zu seiner schönen Runde (229km) zu kommen und dann funktioniert was nicht. So bin ich zwar trotzdem irgendwie 430km gefahren, aber nicht die Tour, die ich wollte. Die Tour hatte auch eine 8 dabei. :mrgreen: Obs daran gelegen hat? scratch


Moin,
ich vermisse hier den Aufschrei der Garministen: "Alles nur eine Sache der Einstellungen!!!"
Nur konnte mir bisher kein Garminist erklären, welche Einstellungen denn nun die Richtigen sind. scratch

Bei mir hängt das BMW Navi nur drin, um das Loch im Cockpit abzudecken.
Wenn Du die Möglichkeit hast, mit Smartphone und BMW Navi parallel die "gleiche Route" abzufahren, dann lachst Du dich entweder schlapp oder Du schmeißt das BMW Navi in den nächsten Graben.

Grüße
Koko


.... muss ja nicht gleich in den Graben sein .... die Bucht tuts auch ;-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 605
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Stefan135 » 23.09.2020, 19:26

blackthunder hat geschrieben:........
Jetzt mit Calimoto braucht man nur EINE Bluetooth-Verbindung zwischen dem Headset im Helm (Sena in meinem Shoei-Helm) und dem Handy, was wie verrückt und stabil funktioniert.

Das hat aber nichts mit Calimoto oder Google Maps zu tun. Du baust ja die Bluetooth-Verbindung zwischen dem Headset und dem Handy auf, dadurch wird die Ton-Ausgabe quasi auf das Bluetooth-Device (dem Headset) umgeleitet, das funktioniert genauso wie bei einem Bluetooth-Lautsprecher cofus

Ich hoffe ich habe mich einigermaßen deutlich ausgedrückt und alle Klarheiten erfolgreich beseitigt ;-)


Ja, danke die Info hat mir geholfen.
"Ein Motorrad ist erst dann schnell genug, wenn man morgens Angst hat es anzulassen", frei nach Walter Röhrl.
Benutzeravatar
Stefan135
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.10.2019, 20:10
Wohnort: Ruhrpott
Motorrad: BMW K1200R Sport

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon gstrecker » 24.09.2020, 05:31

Hi, ich fahre auch seit diesen Jahr mit Calimoto und Kurviger.de meine Touren. (Nav6 habe ich gleich mit der GS verkauft)
Bin auch mit Calimoto sehr begeistert. Mit Kurviger nicht ganz.

Meine Erfahrung = nicht das teuerste Handy mit bildstabilisator benutzen. Das geht auf Dauer genau dieser wegen der Vibs kaputt. Bei mir mit den HTC10 passiert und ist auch eine ausführlicher Beitrag von betroffenen mit verschiedenen Handys im S-Forum.

Ich habe jetzt das A70 von Samsung und alles läuft einwandfrei.
Gruß von einen langjährigen Boxerfahrer
gstrecker
 
Beiträge: 370
Registriert: 30.11.2008, 08:53
Wohnort: Fulda

Re: Handy+Calimoto als Garmin und TomTom Ersatz

Beitragvon Gizmo » 24.09.2020, 18:29

Moin moin
Wenn mich jetzt nicht alles sticht hat das Samsung S10 auch so einen Stabilisator in der Kamera!?!?!
Ich hab die Halterung und die Induktivladung dran und mein Handy macht das was es soll .

Ich fahr auch sehr viel mit Calimoto, ich finds klasse auch wenn ich nur die Light vers. hab .
Mfg Todde
Bremer sind alle Irre
Benutzeravatar
Gizmo
 
Beiträge: 43
Registriert: 15.03.2019, 17:03
Wohnort: Bremen
Motorrad: BMW K 1200 R

VorherigeNächste

Zurück zu Navigation - Gps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste