K1200s besiegt Kawa und Suzuki in englischen Vergleich.

Alles, was noch mit den BMW - K - Modellen zu tun hat.

K1200s besiegt Kawa und Suzuki in englischen Vergleich.

Beitragvon OSM62 » 27.03.2005, 11:16

Hallo Leute,

Die Motorcyclenews haben die die 3 großen verglichen. Auf der Isle of Man haben Sie Sie verglichen. Die BMW hat sogar mehr Leistung als die Suzuki am Hinterrad.
Hier der Link zu einem Post in einem amerikanischen Forum, der den Test gescannt und ins Netz gestellt hat.

http://www2.i-bmw.com/ubbthreads/showth ... d&sb=5&o=0
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14006
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Beitragvon Andre63 » 27.03.2005, 15:26

Hallo Micha,
was nützt das Mehr an Leistung am Hinterrad, wenn sie in der Top Speed / Standing 1/4 Mile und Beschleunigung von 0-60 mph klar den Kürzeren zieht. Verstehen tue ich das nicht, wo bleibt das Mehr an Leistung???? Oder versteh ich was falsch?
Abgesehen davon bin ich mit der Leistung der K, mehr als zufrieden.
Gruß
André
Zuletzt geändert von Andre63 am 28.03.2005, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße aus Bad Herrenalb

Bild
Benutzeravatar
Andre63
 
Beiträge: 41
Registriert: 14.02.2005, 20:26
Wohnort: Bad Herrenalb

Beitragvon Vessi » 27.03.2005, 19:11

Hallo Michael, wenn du gerne Leistung sehen möchtest, dann
lad dir mal dieses Video runter (51mb!)

http://ninjazx12r.free.fr/videos/zx12r-hayabusa.wmv
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14107
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Beitragvon OSM62 » 27.03.2005, 19:59

Hallo Vessi,

Ganz nett. Aber wenn ich das Material nicht bezahlen muss, kann man so mit den Moppeds umgehen, auch mit der BMW.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14006
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Beitragvon goofy36 » 27.03.2005, 22:36

Hallo


ob die Englaender auch den richtigen Sprit eingefuellt haben???

Werksangabe 2,8sec von 0-62mph
Test 3,2sec von 0-60mph ????

Also hier in Florida gibt es nur 87 - 93 Octane Bruehe alles andere ist
Racing Sprit und nicht ohne sehr groesssen Aufwand zu bekommen.
Wer kennt sich auf der Insel mit dem Sprit aus????
Der gleiche wie in Deutschland oder wie in den USA???

Gruss Gordon
2005 K1200S Custom Paint,Wilbers suspension, evo clutch slave cylinder + evo torque arm + MB2C Anti hopping + reinforced clutch spring + Mod. MAB Turbo kit, AEM electronic
Benutzeravatar
goofy36
 
Beiträge: 852
Registriert: 19.08.2004, 16:47
Wohnort: Boca Raton, 33496 Florida, 26°24'02.27"N 80°11'36.66"W

Beitragvon OSM62 » 28.03.2005, 10:50

goofy36 hat geschrieben:Hallo,
ob die Englaender auch den richtigen Sprit eingefuellt haben???

Werksangabe 2,8sec von 0-62mph
Test 3,2sec von 0-60mph ????
Gruss Gordon


In diesem Beschleuningstest (ich meine nur den von 0 auf 100) kommt es zu 80% auf das können des Fahrers an die Kraft des Motors richtig auf die Strasse zu bekommen (mit der richtigen Drehzahl und dem passenden Kupplungsschlupf).

Für mich sind in dieser Leistungsklasse die Werte für die Beschleunigung auf 200 km/h aussagekräftiger.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14006
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Beitragvon Thomas » 28.03.2005, 12:22

So isses. Und für den Alltag noch mehr von 60 bis 140 im höchsten Gang.
Thomas
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3258
Registriert: 15.08.2004, 09:35
Wohnort: Kiel
Motorrad: R1250RS

Beitragvon goofy36 » 28.03.2005, 13:52

Hallo

Ich glaube schon, das die Jungs fahren koennen - wenn man so oft auf
Mopeds zu testen sitzt bleibt sicher was haengen.
Mit der Beschleunigung von 0 -200 geb ich euch Recht, der Faktor
Mensch wird hier viel keiner sein.
Haben die auf der Insel nun den gleichen Sprit wie in Deutschland
oder eher die billig Bruehe wie hier in Florida???

Gruss Gordon
2005 K1200S Custom Paint,Wilbers suspension, evo clutch slave cylinder + evo torque arm + MB2C Anti hopping + reinforced clutch spring + Mod. MAB Turbo kit, AEM electronic
Benutzeravatar
goofy36
 
Beiträge: 852
Registriert: 19.08.2004, 16:47
Wohnort: Boca Raton, 33496 Florida, 26°24'02.27"N 80°11'36.66"W

Beitragvon Max » 28.03.2005, 16:41

Thomas hat geschrieben:So isses. Und für den Alltag noch mehr von 60 bis 140 im höchsten Gang.
Thomas


S und Alltag, was bedeutet das - jeden Tag mit der S zur Arbeit :roll: :?:

Ja, aber wer Drehmoment und Durchzug aus niedrigen Drehzahlen haben möchte,
der wäre mit der im Herbst erscheinenden K1200GT bzw. ST besser bedient.

Ich glaube das vielen Fahrern hier, eigentlich die Motorcharakteristik der S zu sportlich geworden ist.
Zwar möchten viele auf das Prestige 167 PS Höchstleistung zu fahren nicht verzichten,
obwohl sie eigentlich anhand ihrer Fahrgewohnheiten mehr Leistung und Drehmoment sowie Laufkultur im unteren bis mittleren Drehzahlbereich erwarten.

Wenn´s ja nur ein paar drückende Stiefel wären, wär´s ja nich so schlimm :P :lol:
Gruß

Max
Max
 
Beiträge: 500
Registriert: 30.07.2004, 08:39
Wohnort: Kelkheim Ts.

Beitragvon vtnet » 28.03.2005, 20:37

Max hat geschrieben:S und Alltag, was bedeutet das - jeden Tag mit der S zur Arbeit :roll: :?:
Ich glaube das vielen Fahrern hier, eigentlich die Motorcharakteristik der S zu sportlich geworden ist. Zwar möchten viele auf das Prestige 167 PS Höchstleistung zu fahren nicht verzichten, obwohl sie eigentlich anhand ihrer Fahrgewohnheiten mehr Leistung und Drehmoment sowie Laufkultur im unteren bis mittleren Drehzahlbereich erwarten.


- Jawoll (fast) jeden Tag mit der S zur Arbeit ! :(
- nee könnte ruhig noch sportlicher sein ! :D
- jawoll (mindestens!) 167PS sind ok :wink:
- jawoll ich erwarte von diesem Moped auch im unteren bis mittleren Drehzahlbereich Leistung und Drehmoment und vor allem auch Laufkultur!! :oops:
was sollte ich sonst mit ner K??? wenn ich nur schnell sein will - dann brauche ich keine BMW :twisted:
Benutzeravatar
vtnet
 
Beiträge: 305
Registriert: 01.10.2004, 19:59
Wohnort: bei Stuttgart

Beitragvon Max » 28.03.2005, 21:27

vtnet hat geschrieben: jawoll ich erwarte von diesem Moped auch im unteren bis mittleren Drehzahlbereich Leistung und Drehmoment und vor allem auch Laufkultur!! :oops:
was sollte ich sonst mit ner K??? wenn ich nur schnell sein will - dann brauche ich keine BMW :twisted:


Wieviel km oder Min. bist Du die S vor dem Kaufantrag probegefahren ? :roll:

ich jedenfalls wusste was mich erwartet, nach einer ausgedehnten Probefahrt auf auf der noch nicht modifizierten S letztes Jahr Ende September !

Ich kann nur sagen das die Abstimmung und Druck untenherum verbessert wurde und lt. L.-Diagramm dort fast deckungsgleich dem der letzten RS Modelle ist.
Gruß

Max
Max
 
Beiträge: 500
Registriert: 30.07.2004, 08:39
Wohnort: Kelkheim Ts.

Beitragvon Woernsi » 28.03.2005, 23:03

Hi,
also nach meinen 1600km muß ich sagen, die K hat Drehmoment und Laufkultur. Der Motor ist anders zu handhaben, als der der FJR.
Man kann auch bei 2000 bis 3000 Touren herumnudeln, erfordert aber etwas Fingerspitzengefühl.
Ich genieße es die Hausstrecke (doch etwas Kurvige Gegend) in der 3 mit 100 bis 140 Kilo unterwegs zu sein. Der Gang ist herrlich, da hängt die K am Gas, ein Traum. Ich komm auf der Strecke mit dem K Motor besser zurande als mit dem FJR Triebwerk. Empfinde die Kontrolle mit etwas mehr Drehzahl leichter.
Ergo, kein Problem mit dem Charakter des Motors.
Aber Stopp and Go is ned wirklich witzig mit der K.
LG
Werner
Benutzeravatar
Woernsi
 
Beiträge: 165
Registriert: 07.01.2005, 23:51
Wohnort: Steiermark/Graz

Beitragvon vtnet » 28.03.2005, 23:08

Max hat geschrieben:Wieviel km oder Min. bist Du die S vor dem Kaufantrag probegefahren ? :roll:

Gar nicht - habe mich auf die Aussagen und das KnowHow von BMW verlassen :wink:
"Supersportlicher Tourer mit allerfeinstem Hightech aus dem Rennsportbereich .................."

Ne ne - ich habe das Ding ca 120km gefahren, der Vorführer lief aber total problemlos - kein Stottern - kein Ruckeln - und die Gänge flutschten total BMW untypisch....

He Max :wink: warst du an der Entwicklung beteiligt - oder warum verteidigst du die K so vehement. :?:
Mir gefällt sie ja auch, sonst hätte ich sie nicht gekauft - ich bin aber einfach der Meinung, das man bei einer Neuentwicklung einer Weltfirma und für allem bei dem Preis etwas "besonderes" erwarten darf - zumindest aber etwas problemlos funktionierendes -
Benutzeravatar
vtnet
 
Beiträge: 305
Registriert: 01.10.2004, 19:59
Wohnort: bei Stuttgart

Beitragvon Max » 29.03.2005, 00:00

Nee, ich verteidige garnichts :idea:

Ich habe schon vor einem Jahr eine R1200GS nach 2000Km und nur 5 Wochen wegen echter Kinderkrankheiten und Leistungsmangel oder -streuung wie man es nennt, wieder verkauft.
Deshalb bin ich hier schon sehr kritisch, wenn es sich um tatsächliche Kinderkrankheiten handeln würde.

Nur ich sehe das die Problematik der S nicht in irgendwelchen Mängel
einer schlechten BMS-K Abstimmung, sondern generell konzeptbedingt.

Hier wurde seitens der BMW Entwicklung auch nicht das Gewicht nicht auf runden und ruckfreinen Lauf im niedrigen Drehzahlbereichen ab 3.Gang gelegt,
sondern auf reine Drehfreudigkeit !
Der Motor ist der sportlichste bisher, da er z. B. auch für das Cup Racing ausgelegt wurde.
Ich hätte gerne in der S einen kürzeren Radstand und steileren Lenkkopfwinkel :arrow: dann wäre die S für mich perfekt !

Ein Vergleich mit Motoren der Japan Supersportler ist nicht angebracht, die laufen größtenteils mit Abgaswalze zur Staudrucksteuerung
und ohne vollgeregeltem KAT ( Mit Ausnahme R1, Blade, und nur die Honda liegt knapp unter 1g/km )
Wobei die Haya geregelt mit 2,4 g/km CO :arrow: 2 g/km mehr als die S hat und man davon ausgehen kann das die S ( 0,3 g/km CO ) sehr mager eingeregelt wird.
Die Lambdaregelung mit geringsten CO Werten ist hier auch für diese Symptome des Schiebruckeln und dem Lastwechselverhalten verantwortlich
und deren Regeleinfluss gerät zu gern in eine Schleife und genau das passiert im Stadtverkehr bei niedrigsten Drehzahlen !

Spätestens wenn eine EURO Abgasnorm die Besteuerung beeinflusst
und extrem niedrige Werte gefordert werden, haben die Japaner das gleiche Problem mit einer Lambdaregelung über breite Drehzahlbereiche
bei ihren Supersportlern und werden kaum besser aussehen, ganz im Gegenteil sogar einen Entwicklungsrückstand haben !

Warten wir ein Softwareupdate ab, dann wird sich zeigen ob es besser geht :!:
Gruß

Max
Max
 
Beiträge: 500
Registriert: 30.07.2004, 08:39
Wohnort: Kelkheim Ts.

Beitragvon Vessi » 29.03.2005, 13:24

Hier wurde seitens der BMW Entwicklung auch nicht das Gewicht nicht auf runden und ruckfreinen Lauf im niedrigen Drehzahlbereichen ab 3.Gang gelegt,
sondern auf reine Drehfreudigkeit !


Tja, und bei der Haya wurde Wert auf runden und ruckfreien Lauf im
niedrigen Drehzahlbereich ab 3.Gang gelegt und auf Drehfreudigkeit


und ohne vollgeregeltem KAT ( Mit Ausnahme R1, Blade, und nur die Honda liegt knapp unter 1g/km

und die Haya hat doch einen G-Kat


Spätestens wenn eine EURO Abgasnorm die Besteuerung beeinflusst
und extrem niedrige Werte gefordert werden, haben die Japaner das gleiche Problem mit einer Lambdaregelung über breite Drehzahlbereiche

und solange fahre ich ohne Ruckeln weiter




.... und jetzt bloß nicht hauen ........
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14107
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Nächste

Zurück zu Plaudern rund um die BMW- K - Modelle.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste