Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Alles was nirgends reinpasst!

Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon OSM62 » 11.01.2018, 18:25

Beim Nolan-Presseevent hatte ich die Möglichkeit wieder mal über die "BMW-Brille" drüber
weg zu schauen und habe die Chance genutzt und das Gegenstück zur S 1000 R zu fahren.

Bild

Bereift mit flammneuen Metzeler M7RR war ich natürlich gespannt wie sich die
Nakedbike 1000er wohl bewegen lässt. Beim ersten Platz nehmen fällt die
gemäßigtere Sitzposition im Vergleich zu BMW auf. Beim ersten losfahren
macht einem im ersten Moment die geringe Schwungmasse der Kurbelwelle
das fahren schwer. Ich würge sie erst ein paar mal ab.
Aber dann hat man es raus wie die Suzi geritten werden will und es geht durch
die mir bekannten Kreisverkehre Richtung Süden entlang der Küste.
Da das Moped generell noch unbewegt war wunderte ich mich zwar über die
sehr stumpfen Bremsen, aber das müsste sich geben.

Bild

Nach den ersten Kilometern wurde es dann bergiger und noch kurviger.
Hier zeigt sich die GSX R 1000 als schon fast zu "überhandlich". Ich weis nicht ob
es an den aufgezogenen M7RR liegt, mir ist Sie zu handlich, in engen Ecken fällt sie
fast in die Kurve, ich muss des öfteren nach korrigieren. Hier in den andalusischen
Bergen ist es teilweise schon anstengend (größenteils nur enges Geläuf) es einfach
nur laufen zu lassen. Unterstütz wird dieses hecktische noch durch die "harte"
Gasannahme. Die Suzuki hat noch kein "E-Gas", hat noch ganz klassisch Gaszüge.
Besonders wenn man sich verschätzt hat und in Kurven einen Lastwechsel
"einbauen" muss wird es mitunter schon unangenehm.
Dann kommt noch dazu das die Suzuki über keinen Schaltassi verfügt.
Nach 150 Kilometer waren nun auch die Bremsen "eingebremst", und die Handkraft
war nun erträglich.

Ich muss aber sagen, ich habe ja den direkten Vergleich mit der eigenen S 1000 R,
das BMW mehr Leistung leichter (bessere Dosierbarkeit, noch feiner ansprechende Bremsen),
angenehmer (neutraleres Handling, Schaltassi Pro) und besser Fahrbar seinen Kunden
präsentiert.

Mehr Bilder habe ich hier:
http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/th ... 195&page=4
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13269
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Werbung

Werbung
 

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon Vessi » 11.01.2018, 18:28

verstehe nicht, warum heutzutage manche hersteller immer noch kein e-gas verbauen....
obwohl das doch enorme vorteile hat
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13730
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Postleitzahl: 46359
Land: Deutschland
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon OSM62 » 11.01.2018, 18:40

Vessi hat geschrieben:verstehe nicht, warum heutzutage manche hersteller immer noch kein e-gas verbauen....
obwohl das doch enorme vorteile hat

Das war auch mein Gedanke als ich die Suzuki bewegt habe.
Meine Eindrücke wurden auch von den anwesenden Kollegen bestätigt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13269
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon Drehzahl » 11.01.2018, 18:58

Sorry.....aber da bin ich überhaupt nicht deiner Meinung....Es ist ein sehr gutes Moped....und ich behaupte das sie besser ist als die S 1000R...

Sorry....aber da glaube ich schon das du da was zu sehr durch die BMW Brille schaust....ist jetzt nicht Böse gemeint....nur meine Meinung.

Gruß
Benutzeravatar
Drehzahl
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.11.2016, 12:34
Postleitzahl: 41069
Land: Deutschland
Motorrad: K1300R

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon Vessi » 11.01.2018, 19:04

du hast aber schon gelesen, dass ich nur! vom e-gas geschrieben hab,
und nicht vom moped insgesamt....

einfach mal die suzuki-brille putzen.... ;-)
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13730
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Postleitzahl: 46359
Land: Deutschland
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon Drehzahl » 11.01.2018, 19:09

du hast schon mitbekommen das ich dich gar nicht meinte :roll:

und wenn ich eine Brille zu putzen hätte...dann wäre das eine BMW Brille....schau mal im Avater winkG
Benutzeravatar
Drehzahl
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.11.2016, 12:34
Postleitzahl: 41069
Land: Deutschland
Motorrad: K1300R

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Werbung


Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon Vessi » 11.01.2018, 19:11

Drehzahl hat geschrieben:du hast schon mitbekommen das ich dich gar nicht meinte :roll:


nö...wie denn?

dann entweder zitieren oder z.b. "@"

btw...i.d.r. sind die testberichte von michael schon eher herstellerfreundlich... :lol:
wenn dem mal nicht so ist, muss da schon was dran sein.... ;-)
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13730
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Postleitzahl: 46359
Land: Deutschland
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon OSM62 » 11.01.2018, 20:04

Vessi hat geschrieben:
Drehzahl hat geschrieben:du hast schon mitbekommen das ich dich gar nicht meinte :roll:


nö...wie denn?

dann entweder zitieren oder z.b. "@"

btw...i.d.r. sind die testberichte von michael schon eher herstellerfreundlich... :lol:
wenn dem mal nicht so ist, muss da schon was dran sein.... ;-)

Ich bin zum Beispiel dort auch eine KTM gefahren, die konnte es z. B. viel besser.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13269
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon gstrecker » 11.01.2018, 21:09

Nun ja. So ein paar Tausender günstiger müssen ja Irgendwo herkommen.
Gruß von einen langjährigen Boxerfahrer
gstrecker
 
Beiträge: 323
Registriert: 30.11.2008, 09:53
Wohnort: Fulda

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon LohriS » 11.01.2018, 23:01

ich hatte im Sommer das 2017er Modell 2 Tage als Leihmaschine. Da ich ein paar Tage vorher eine Tuono gefahren hatte, war die Susie eine Offenbarung an kultivierter Handlichkeit. Mit gefiel sie bestens, nur der vom Händler montierte Zubehör-Schaltassistent hatte eine Macke. Klar, ich bewerte nicht Prozente hier und dort im Vergleich, nur meinen Eindruck: Das Fahren der Kiste machte einfach Spaß. Und abgewürgt habe ich sie auch nicht, vielleicht ist OSM62 zu streng mit fremden Geishas.
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 380
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Postleitzahl: 5313
Land: Schweiz
Motorrad: auch K1300S

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon Hobbybiker » 12.01.2018, 12:56

Man hört und liest gutes von der Suzuki. Dennoch sind die anderen nunmal die moderneren und besser ausgestatteten Bikes und auch entsprechend teurer. Sie kann wohl nicht ganz an die Performance der 3 Platzhirsche herankommen.. glaube ich.
Dennoch eine legitime Alternative für Leute die die mögen (optisch und mit dem etwas in die Jahre gekommenen K6 Motor )

Ich glaube schon das man erst etwas verwirrt ist wenn man von einer R auf die Suzuki steigt und feststellt das die unter 7000U/Min etwas verhaltener ist scratch ( das machen R ; SD, und Tuono wohl etwas besser)

Zu Gute halten muss man der Suzi ihre Unkompliziertheit ( siehe Dauertestberichte ) im Vergleich. Das von OSM angesprochene etwas verzögerte Ansprechverhalten hört man tatsächlich immer mal und das wundert mich. Konnte doch die original Gixxe von 2005-2006 das wirklich gut. Wobei gerade die immer so gelobt wurde.... Anno 2005-2006 scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 743
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell
Land: Deutschland

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon gstrecker » 12.01.2018, 13:01

ist mir bei meiner Probefahrt auch aufgefallen dass Sie recht hart ans Gas geht. Aber wie gesagt = für den Preis könnte ich es verschmerzen..............
Gruß von einen langjährigen Boxerfahrer
gstrecker
 
Beiträge: 323
Registriert: 30.11.2008, 09:53
Wohnort: Fulda

Re: Fahrbericht - Suzuki GSX S 1000

Beitragvon Peter_KL » 13.01.2018, 14:48

Ich hab auch eigentlich nur gutes ueber die GSX-S gehoert, es ist nunmal das Verhaeltnis Preis-Leistung, was da wirklich stimmt. Die BMW hat mehr, aber kostet auch deutlich mehr.
Ich hab hier in den Philippinen eine Suzuki GSR750 gehabt, aber die hat mir zuwenig Puste gehabt. Also hab ich auch ueber eine GSXS1000 nachgedacht. Letztendlich ist es aber doch ein Adventure-Bike geworden,
ne Yamaha Tenere 1200.
Peter_KL
 
Beiträge: 278
Registriert: 04.05.2010, 11:00
Wohnort: Melaka, Malaysia
Postleitzahl: 75450
Motorrad: K1300R, GSR750


Zurück zu off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste