Frankreich, Vogesen 2020

Alles was nirgends reinpasst!

Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon Becky » 13.11.2019, 18:22

Hallo,
wir fahren jetzt mal nach Frankreich- Vogesen, auch nach Elsass, Ende Juno 2020 ThumbUP
Bei Frau Google, habe ich mir schon ein paar Tourentipps angeschaut, scratch
vielleicht hat der eine oder andere noch ein paar Tourentipps, oder was man unbedingt mitnehmen soll.
Durch kleine malerische Dörfer, Seen ( Stausee ) usw. scratch
Schwarzwald grenzt zwar an, aber es ist uns zu überlaufen.
Motorrad Hotel kommt auch nicht in frage, ich habe da was schönes schnukliges gefunden.

Für ein paar Anregungen wäre ich dankbar. clap


Lg. Becky
Lg.
Becky
Autostadt Wolfsburg



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

GOTT gebe mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann und
die Weisheit das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Friedrich Oetinger
( 1702- 1782 )
Benutzeravatar
Becky
 
Beiträge: 470
Registriert: 10.09.2013, 16:47
Wohnort: Wolfsburg
Motorrad: GTL Exklusive

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon AndreGT » 13.11.2019, 19:59

Dann viel Spaß bei der Planung.
Die Gegend dort hat was und die Küche auch. ThumbUP
Bild

Bild

Bild
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1901
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon topolino_rosso » 13.11.2019, 20:46

Becky hat geschrieben:vielleicht hat der eine oder andere noch ein paar Tourentipps, oder was man unbedingt mitnehmen soll.
Für ein paar Anregungen wäre ich dankbar. clap
Lg. Becky


Was André schreibt, kann ich umfassend bestätigen. Dazu: Wenn du schon dort bist, ist das absolute must do die "route des crêtes":
Bild

Wikipedia: Die 77 km lange Route des Crêtes verläuft vom Col du Bonhomme in der Nähe des Lac Blanc im Norden bis nach Cernay im Süden. Sie verläuft dabei meist westlich der Gipfel (z. B. Gazon du Faing, Hohneck, Kastelberg, Rainkopf, Großer Belchen) und bewegt sich meist zwischen 950 und 1250 Metern Höhe. Höchster Punkt ist der 1.343 Meter hohe Pass zwischen dem Markstein und dem Hartmannswillerkopf (frz. Vieil Armand) in der Nähe des großen Belchen (frz. Grand Ballon).

Bild
Beste Grüsse aus dem Säuliamt
Hans

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 511
Registriert: 29.08.2014, 10:11
Motorrad: K1600GT

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon Ironbutt » 13.11.2019, 20:54

Wie oben erwähnt: in den Vogesen den "Grand Ballon" nicht verpassen. Aber eigentlich egal in welche Richtung man fährt, es ist fast überall schön :D

Ein paar Eindrücke:
https://www.youtube.com/watch?v=x_s2sSfhxbk

Routentipps:
https://www.ride-on-magazin.de/reiseber ... 71006.html
Puch Enduro, Honda Spacy, Suzuki DR 600, Honda 1100 ACE, HD Road King, HD Ultra Classic CVO. BMW C650GT, BMW K1600 GTL Excl. 2014
Benutzeravatar
Ironbutt
 
Beiträge: 541
Registriert: 05.04.2014, 14:22
Wohnort: Zürich / CH
Motorrad: K1600 GTL Exclusive

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon Dieter5109 » 14.11.2019, 08:28

Waren auch schon da. Unser Hotel war am Titisee.
Von dort aus sind wir in die Vogesen gefahren-wunderschöne Landschaft. Es lohnt sich!
Allerdings waren sehr augenfällig das hohe Verkehrsaufkommen und der Straßenzustand (viel Rollsplitt und Tel. Kopfsteinpflaster).
Gruß
Dieter5109
Benutzeravatar
Dieter5109
 
Beiträge: 220
Registriert: 24.08.2011, 08:45
Wohnort: Lehre
Motorrad: R1200 GS lc

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon Wolfgang66 » 14.11.2019, 15:45

Beim ersten mal Vogesen habe ich noch Quartier auf der Deutschen Rhein-Seite unterhalb von Kolmar bezogen, weil
ich dachte, dass die Franzosen.............u.s.w.
Aber die Elsässer sind ja sowas von nett und freundlich (auf Französisch begrüßen und dann fragen, ob man Deutsch sprechen
d a r f), dass ich mich jeden Abend geärgert habe, wieder auf die deutsche Seite in mein Quartier fahren zu müssen.
Seitdem Unterkünfte nur noch in den Vogesen. Am besten hin fahren, besichtigen und wenn`s gefällt einmieten.
Und über die Straßen gab`s - zumindest da wo wir waren - nichts zu meckern. ThumbUP
Wolfgang66
 
Beiträge: 229
Registriert: 12.12.2016, 10:13
Wohnort: Ansbach
Motorrad: K1300R, R1100GS

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon BMW-Eifel » 14.11.2019, 18:20

Ich habe von 2007-2010 in der Nähe von Colmar gelebt. Tolle Gegend und, vor allem, ganz tolle Leute. Probleme haben nur die, die mit einem bestimmten" guten Tag" aufwarten und den Franzosen erklären, dass hier früher alles deutsch war.
Also bitte " Bonjour"! Das kann jeder.
Zum Moped fahren. Es gibt von Dabo bis Grand Ballon keine Strecke, die ich nicht mehrfach gefahren bin.
Die Highlights:
- Route de cretes
- Ribeauville
- Riquewihr
- Col de la Schlucht
- Grand Ballon
- mont st. Odile
Ein paar Ratschläge:
Vorsicht bei Nässe! Die Strassen dort haben nicht unsere Asphalt Qualität, sondern bestehen oft aus in Teer eingelegte Kieselsteinchen.Ausserdem sind die mobilen Geschwindigkeitsueberwacher sehr aktiv, drücken bei "Motards" aber oft ein Auge zu.
Zu Unterkunft/Gastronomie:
Die Unterkünfte sind in den letzten Jahrzehnten eher günstiger geworden. Frühstück muss aber oft/meist separat bezahlt werden.
Die tolle französische/Elsässer Küche ist an mir leider vorbei gegangen. Beobachtet Mal sonntags den Grenzverkehr!
Wenn 10 Franzosen nach Baden Württemberg zum essen fahren, fahren vielleicht 2 von D nach F.
In bw ist es mind. 30-40%guentiget und qualitativ eher besser. Aber Letzteres ist Geschmackssache.
LG Achim
BMW-Eifel
 
Beiträge: 299
Registriert: 13.02.2010, 17:29
Motorrad: K 1200 GT

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon Becky » 03.12.2019, 18:13

Moin moin,

alles eingetütet ThumbUP

vielen lieben Dank für die Tipps, werde ich natürlich alles berücksichtigen.
wünsche allen eine besinnliche Adventszeit clap

Lg. becky
Lg.
Becky
Autostadt Wolfsburg



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

GOTT gebe mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann und
die Weisheit das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Friedrich Oetinger
( 1702- 1782 )
Benutzeravatar
Becky
 
Beiträge: 470
Registriert: 10.09.2013, 16:47
Wohnort: Wolfsburg
Motorrad: GTL Exklusive

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon Bolha » 03.12.2019, 21:01

BMW-Eifel hat geschrieben:Die tolle französische/Elsässer Küche ist an mir leider vorbei gegangen. Beobachtet Mal sonntags den Grenzverkehr!
Wenn 10 Franzosen nach Baden Württemberg zum essen fahren, fahren vielleicht 2 von D nach F.
In bw ist es mind. 30-40%guenstiger und qualitativ eher besser. Aber Letzteres ist Geschmackssache.
LG Achim


Tja, wahrscheinlich habt ihr immer an der Falschen stellen gespeist. :mrgreen:
Im September 2016 war ich mit ein Freund von mir auch in den Elsass und übernachtet haben wir in Thanenkirch.
Dort gibt es der Restaurant Le Rochamps, wo ich noch nie so Lecker gespeist hatte.
An diesem Abend gab es 20€ (Trinkgeld) allein für den Koch.
Da werden nur Regionale Produkte verwendet!

Na gut, ich mag sehr die Französische küche, aber auch das Land an sich. ThumbUP
Bolha
 
Beiträge: 61
Registriert: 14.07.2018, 20:20
Wohnort: Kastellaun
Motorrad: K1600GT

Re: Frankreich, Vogesen 2020

Beitragvon Jakobus » 04.12.2019, 12:13

Moin,
ich bin Anfang Sept. 2020 da und Hotel gebucht.
Eure Reiseberichte, Bilder und Touren habe ich genüßlich verdaut.
In der Zeitschrift Ride No. 02 (Motorrad unterwegs) stehen ausführliche Berichte und Touren drin, sehr informativ.
Gruß Jakobus
111 Tsd km
Benutzeravatar
Jakobus
 
Beiträge: 50
Registriert: 28.12.2016, 21:57
Wohnort: Hage
Motorrad: BMW K 1300 GT


Zurück zu off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste