Startschalter ohne Funktion

Alle Infos zur neuen K 1300 R - K1300R.

Re: Startschalter ohne Funktion

Beitragvon h.boesch » 13.09.2015, 01:08

Nach 3 oder 4 (hab irgendwann aufgehört zu zählen) Schaltereinheiten links war jetzt die rechte Einheit dran. Moped sprang auf unserer Tour nach Schotten noch problemlos an, doch am nächsten Samstag dann plötzlich nichts mehr. Diesmal abschleppen und dann eine neue Schaltereinheit rechts. Und endlich ist es soweit - nichts mehr auf Garantie, sondern zu meinen Lasten. Dieser Schrott kostet 124 Euro plus MwSt. - und ein paar Euro Montagekosten. Das wurde aber auch Zeit - man kann ja schließlich von BMW nicht erwarten, dass die auf Dauer die Veantwortung für solchen Mist übernehmen. Die Händler kennen die Probleme, aber die Werks-Fuzzis machen nie was falsch und ein defekter Schalter ist immer lediglich ein "bedauerlicher Einzelfall".

Na dann - nach zwei Preiserhöhungen in diesem Jahr steht die nächste schon wieder in den Startlöchern......Qualität hat halt seinen Preis.
Hercules K50S, Yamaha XS400, Yamaha XS750, Yamaha XS850, Yamaha XS1100, BMW R100RS, BMW K100RS, BMW K100RS 16V, Ducati 900SS, BMW R1100RS, Aprilia RSV mille, Honda XR500R, Yamaha FJR 1300 RP03, Yamaha FJR1300 RP13, BMW K1300GT Excl. Edition, BMW R1200RS LC und R90S
Benutzeravatar
h.boesch
 
Beiträge: 65
Registriert: 08.02.2005, 11:53
Wohnort: Fredenbeck

Re: Startschalter ohne Funktion

Werbung

Werbung
 

Re: Startschalter ohne Funktion

Beitragvon Hobbybiker » 13.09.2015, 09:14

Habe auch (mal wieder) eine neue Armatur bekommen (links) nachdem der Infoschalter oft hing. Gestern, und auf ausdrückliche Nachfrage und Bitte, bekam ich dann auch mal etwas schriftliches zu den letzten Garantiearbeiten. Lustig ( ansich bedauerlich) dabei ist, das in dem Bericht seltsame Dinge stehen wie z.b. das ich nachträglich und telefonisch um Justierung des RDC gebeten hätte ( nie passiert) und auch, das der Starterknopf recht öfter hinge nach Prüfung ( wurde mir weder gesagt noch getauscht) Ferner das meine hintere Bremsscheibe blau und angegriffen sei von der fehlerhaften Bremse. ( Da hat man einne neuen Sattel angebaut, die Scheibe aber so gelassen ..... krass) Ich bin mich nur noch am wundern. (btw steht auch darin, man habe mich auch wenig Profiltiefe der reifen hingewiesen... auch das ist de Fakto nie passiert)

wie gesagt...ich wundere mich meist nur noch. Man fährt dahin, sagt in klarem Deutsch Bremse ist Defekt weil sie 2malig Beläge "gefressen" hat ; RDC spinnt und zeigt trotz korrektem Luftdruck Fehlermeldungen an und Infoschalter hängt. 3 simple Sätze, die ansich jedes Grundschulkind versteht.

Zu den Aramturen und Schaltern..... nach nunmehr Nr. 6 oder 7 kann ich da selbst beim Lesen nur noch den Kopf schütteln und die Eis-kühl und bewässerungs Taktiken sind ja mega peinlich.

Vielleicht sollten die besser die Schaltereinheiten in Japan kaufen scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 745
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell

Re: Startschalter ohne Funktion

Beitragvon h.boesch » 14.09.2015, 10:43

die Eis-kühl und bewässerungs Taktiken

Das funktionierte bei mir übrigens nicht - der Start-Schalter war absolut tot und dauerhaft in "Kill-Position" - keine Chance, Moped musste abgeholt werden.
Hercules K50S, Yamaha XS400, Yamaha XS750, Yamaha XS850, Yamaha XS1100, BMW R100RS, BMW K100RS, BMW K100RS 16V, Ducati 900SS, BMW R1100RS, Aprilia RSV mille, Honda XR500R, Yamaha FJR 1300 RP03, Yamaha FJR1300 RP13, BMW K1300GT Excl. Edition, BMW R1200RS LC und R90S
Benutzeravatar
h.boesch
 
Beiträge: 65
Registriert: 08.02.2005, 11:53
Wohnort: Fredenbeck

Re: Startschalter ohne Funktion

Beitragvon megaknicker » 15.10.2015, 10:44

Hallo,

ich hab hier die Probleme zum Warm-Start-Verhalten / Startproblem / defekter Schaltereinheit der K Modelle gelesen. Seit mitte des Jahres weiß ich was los ist. Nach fast 2 Jahren dauer Probleme am meiner K1300R aus 2012.

Ich möchte euch kurz schildern was los war. Meine Maschiene ist nach kurzer und auch langer Fahrt nicht mehr angesprungen. Als ob die Batterie leer ist. Die esret Fahrt zum Freundlichen war kurzzeitig von Erfolg gekrönnt. Die rechte Schaltereinheit wird zu heiß und dadurch kann der Schalter keinen Kontakt mehr herstellen und orgelt durch... klang erst mal gut. Das Problem ist ein/zwei Monate später aber wieder aufgetreten.
Also wieder zum Händler, Service war eh fällig. Keine Auffäligkeiten bei der "Diagnose", also keine Maßnahmen beim Service zu diesem Thema durchgefüht.
Das Problem ist nach kurzer Zeit wieder aufgetreten.

Danach wollte ich die Maschiene nur noch loswerden. Hatte null Bock mehr das Ding zu fahren. Im Winter 2014/2015 hat sich keiner auf mein Angebot gemeldet. Nach langer Suche hab ich in einem Forum zur 1300GT das Problem endlich gefunden !

Der Kabelbaum, insbesondere das Kabel von der Batterie zum Anlasser ist zu dünn und wird sehr üngunstig am Motor vorbei geführt. Das Kabel wird zu heiß und der Widerstand wird so groß, dass nix mehr am Anlasser ankommt. Dazu gab es eine offiziele Aktion seitens BMW die an allen 1300GT Modellen bis Ende 2014 durchgeführt wurde.

Mit der Info bin ich zum freundlichen, alle drei Service MA wussten aufeinmal gleichzeitig Bescheid "da war mal was". Der Service MA hatte mit einem Handgriff die passenden Papiere zur Hand. Anfang April 2015 hab ich nach einer Fahrt mit Start-Problemen die Maschine direkt zum Händler gebracht. Ende Juni konnte ich meine K1300r dann abholen.

In zwei Jahren bin ich gerade einmal 1000km gefahren, weil ich einfach kein Bock mehr hatte.

Ich hoffe hier werden alle Leidgeplgaten jetzt fündig und können ihre Händler aufklären. Ich habe übrigens keinen Euro für die Aktion bezahlt. Ihr könnt euch vorstellen wie Angepisst ich war, die ganze Aktion hätte man auch vor zwei Jahren, bzw. meinen ersten Werkstattbesuch klären können.

Beste Grüße
Suzuki SV 650 N 2002
BMW K1300R 2011
megaknicker
 
Beiträge: 14
Registriert: 14.08.2013, 23:52
Wohnort: NRW, nähe Mettmann und Düsseldorf
Motorrad: K1300R BJ11 EZ12

Re: Startschalter ohne Funktion

Beitragvon speedolli » 15.10.2015, 14:37

Interessant. Vielen Dank für den Bericht!
Benutzeravatar
speedolli
 
Beiträge: 1316
Registriert: 13.06.2009, 19:55
Wohnort: Unterföhring
Motorrad: Werksdonner+NC750XD

Re: Startschalter ohne Funktion

Beitragvon h.boesch » 15.10.2015, 15:33

Die Aktion mit dem Kabelbaum ist bekannt, wurde an meinem Moped auch durchgeführt.
Aber - das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Schalterarmaturen links wie auch rechts gehen kaputt. Wenn davon rechts der Killschalter betroffen ist, kann man nicht mehr starten, da die Elektrik ja auf "Notaus" ist (erkennbar daran, dass z. B. auch die Tankuhr nichts anzeigt). Kein Zündstrom, kein Anlasser - nichts!
Gruß
HB
Hercules K50S, Yamaha XS400, Yamaha XS750, Yamaha XS850, Yamaha XS1100, BMW R100RS, BMW K100RS, BMW K100RS 16V, Ducati 900SS, BMW R1100RS, Aprilia RSV mille, Honda XR500R, Yamaha FJR 1300 RP03, Yamaha FJR1300 RP13, BMW K1300GT Excl. Edition, BMW R1200RS LC und R90S
Benutzeravatar
h.boesch
 
Beiträge: 65
Registriert: 08.02.2005, 11:53
Wohnort: Fredenbeck

Re: Startschalter ohne Funktion

Werbung


Re: Startschalter ohne Funktion

Beitragvon FUXX » 06.02.2016, 09:16

Ich habe meine noch nicht einmal geliefert bekommen und bekomme ja schon jetzt Angst, wenn ich meine dann endlich habe...

Und dann überlegen muß, ob ich fahren kann, nach einer Pause....Weil warm und geht nicht mehr..... plemplem

Es ist aber nun einmal mein Traummoped... ThumbUP

Dann ist es wohl ganz gut, daß ich meine 12er Bandit behalte - die mich seit zehn Jaren nicht einmal enttäuscht hat!!!!!
"Ich rufe meinen Anwalt an" ist so wie:" Das sage ich meiner Mama" für Erwachsene...
Benutzeravatar
FUXX
 
Beiträge: 49
Registriert: 01.02.2016, 08:11
Wohnort: Berlin
Motorrad: K1300R,12er Bandit

Vorherige

Zurück zu K1300R - K 1300 R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste