Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Die K1200S im Allgemeinen.

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon Macfritz » 09.12.2016, 23:24

BMW CAN-Ladegerät und CAN-Bus.
Bei meiner 2014er GTL konnte ich bisher dieses spezielle BMW CAN-Ladegerät an einer der beiden 12 Volt Steckdosen anstecken und der Ladezyklus startete automatisch. War die Batterie voll geladen ging das Ladegerät in den Schlafmodus und eine gelbe LED blinkte. War ein nachladen nötig, hat dies das Ladegerät selbständig gemacht und sich periodisch wieder eingeschaltet.
Was ist jetzt anders:
Das Ladegerät startet nun beim anstecken wie bisher mit dem laden. Nach einiger Zeit meldet nun das Ladegerät: "Keine Batterie angeschlossen" Diese Meldung bleibt solange bestehen bis ich die Zündung kurz ein-ausschalte. Dann lädt das Ladegerät wieder, verliert aber dann wieder die Verbindung: Meldung: Keine Batterie angeschlossen"
Es ist ja bekannt, dass die 12 Volt Steckdosen nach einer gewissen Zeit vom CAN-BUS-System abgeschaltet werden.
Es ist jedoch vorgesehen, dass ein über die Steckdosen angestecktes spezielles CAN-BUS-Ladegerät erkannt wird und diese Steckdosen dauerhaft aktiviert sind solange das Ladegerät angesteckt ist und das Steuersignal vorhanden ist. So war es bisher !
Bemerkt habe ich diesen veränderten Zustand erst jetzt im Winterlager bei einer Kontrolle. Ursache? Mein BMW-Dealer hat mir im Sommer beim Wartungsdienst ein von BMW obligatorisches Softwareupdate ( ohne direkt spürbare Wirkung ) eingespielt.
Ich habe nun den Verdacht, dass man mir damit diesen Fehler "eingespielt" hat und die CAN-Erkennung nicht mehr funktioniert und somit die Steckdosen abgeschaltet bleiben. Da ich drei gleiche BMW-Ladegeräte habe ist ein Gerätedefekt auszuschließen.
Natürlich könnte ich nun die Sitzbank anheben und Ladestrippen direkt an die Batterie hängen ...... bisher hat es aber über die Steckdosen funktioniert ....... den ganzen Winter durch.
Gruss Fritz
Macfritz
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.06.2014, 14:53
Wohnort: CH-Bischofszell
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Werbung

Werbung
 

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon Macfritz » 07.01.2017, 16:44

Inzwischen habe ich die eingespielte Firmware durchleuchtet und der zuvor beschriebene Verdacht hat sich als richtig herausgestellt.
Es sieht nun tatsächlich so aus, dass BMW die automatische Ladefunktion über die beiden Steckdosen bewusst abgeschaltet hat.
Das Laden beginnt wenn ein originales BMW-CanBus-Ladegerät (grauer Würfel) angesteckt wird wie vorgesehen.
Die Verbindung wird dann aber unerwartet getrennt und es erscheint die Meldung "keine Batterie". Aufzeichnungen im Daten-Stromfluss haben gezeigt dass der Ladevorgang nicht wieder automatisch eingeschaltet wird. Was für Überlegungen dazu geführt haben das Steckdosenladen zu verhindern, kann man nur vermuten: Mögliche Schäden irgend wo am elektronischen System zu vermeiden ?
Es bleibt somit nur das laden direkt an der Batterie. Ob das dann diesbezüglich der sichere Weg ist bleibt ebenso offen, es sei denn man trennt die Batterie von Bordnetz. Somit ist auch der kauf des speziellen BMW CanBus-Ladegerätes sinnlos und nur teuer.
Bleibt nur noch zu hoffen dass es sich um einen "zufälligen" Programmier-Bug handelt und dieser in einem nächsten Update wieder korrigiert wird. Was bleibt zurück ? ....
Das ungute Gefühl den Herstellern moderner Fahrzeuge ausgeliefert zu sein indem sie unsere Fahrzeuge über Software manipulieren wenn man zum aufgezwungenen Kundendienst erscheint. Schließlich will man ja die Garantie nicht verlieren.
Macfritz
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.06.2014, 14:53
Wohnort: CH-Bischofszell
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon bigsmartchopper » 07.01.2017, 16:50

Das Phänomen hat mein "Durchlauferhitzer" auch. Darum liegt jetzt ein separates Kabel von der Batterie zum computergesteuerten Ladegerät und sorgt für problemlos Aufladen.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 334
Registriert: 21.04.2014, 09:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon Macfritz » 07.01.2017, 22:39

Genau so sehe ich das auch. Meine eigene Lösung geht so:
Über einen 2-poligen Umschalter wird die hintere Steckdose entweder direkt mit der Batterie (über eine 5A Sicherung) oder mit dem Bordnetz verbunden. Bei einer direkten Verbindung zum laden leuchtet zusätzlich eine Micro-LED neben dem Schalter.
Damit ist ein zusätzliches Kabel überflüssig. BMW-Ladegerät wie bisher einstecken, umschalten, fertig.
Macfritz
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.06.2014, 14:53
Wohnort: CH-Bischofszell
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon gelb gelb gelb » 08.01.2017, 11:15

Macfritz hat geschrieben:BMW CAN-Ladegerät und CAN-Bus.
Bei meiner 2014er GTL konnte ich bisher dieses spezielle BMW CAN-Ladegerät an einer der beiden 12 Volt Steckdosen anstecken und der Ladezyklus startete automatisch. War die Batterie voll geladen ging das Ladegerät in den Schlafmodus und eine gelbe LED blinkte. War ein nachladen nötig, hat dies das Ladegerät selbständig gemacht und sich periodisch wieder eingeschaltet.
Was ist jetzt anders:
Das Ladegerät startet nun beim anstecken wie bisher mit dem laden. Nach einiger Zeit meldet nun das Ladegerät: "Keine Batterie angeschlossen" Diese Meldung bleibt solange bestehen bis ich die Zündung kurz ein-ausschalte. Dann lädt das Ladegerät wieder, verliert aber dann wieder die Verbindung: Meldung: Keine Batterie angeschlossen"
Es ist ja bekannt, dass die 12 Volt Steckdosen nach einer gewissen Zeit vom CAN-BUS-System abgeschaltet werden.
Es ist jedoch vorgesehen, dass ein über die Steckdosen angestecktes spezielles CAN-BUS-Ladegerät erkannt wird und diese Steckdosen dauerhaft aktiviert sind solange das Ladegerät angesteckt ist und das Steuersignal vorhanden ist. So war es bisher !
Bemerkt habe ich diesen veränderten Zustand erst jetzt im Winterlager bei einer Kontrolle. Ursache? Mein BMW-Dealer hat mir im Sommer beim Wartungsdienst ein von BMW obligatorisches Softwareupdate ( ohne direkt spürbare Wirkung ) eingespielt.
Ich habe nun den Verdacht, dass man mir damit diesen Fehler "eingespielt" hat und die CAN-Erkennung nicht mehr funktioniert und somit die Steckdosen abgeschaltet bleiben. Da ich drei gleiche BMW-Ladegeräte habe ist ein Gerätedefekt auszuschließen.
Natürlich könnte ich nun die Sitzbank anheben und Ladestrippen direkt an die Batterie hängen ...... bisher hat es aber über die Steckdosen funktioniert ....... den ganzen Winter durch.
Gruss Fritz


Jetzt muss ich doch mal schauen, ob das bei meiner K1200S auch so wie bei Deiner 16er ist cofus

Mein Original-BMW-Ladegerät (auch der graue Klotz) verhält sich nämlich auch nicht so, wie beschrieben. Ich stecke es an, dann beginnt der Ladevorgang und irgendwann ist dann das Display aus (ohne blinkende LED). Ich ging bisher davon aus, dass nach 1-2 Tagen der Ladevorgang abgeschlossen ist scratch
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1157
Registriert: 18.06.2014, 02:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon Macfritz » 12.01.2017, 09:54

Wir sind hier doch nicht so ganz auf dem Holzweg....... denn:
Auch die RT-Boxerfreunde berichten gerade über dasselbe Verhalten nach dem Software-Update bei den R1200RT-LC
Ebenso beschreiben K1600 Fahrer in den USA-Foren exakt dasselbe Verhalten. (no more charge-connection after 40 minutes)
Macfritz
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.06.2014, 14:53
Wohnort: CH-Bischofszell
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Werbung


Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon ThomasGL » 13.01.2017, 14:57

Was habt Ihr für Probleme scratch
Jedes Moped was ich mir zugelegt hatte oder die die ich jetzt noch besitze(K1300S/ HP4 Competition/ BMW Roller 600 Sport)
haben bei meinem BMW Händler immer eine Bordsteckdose istalliert bekommen dazu ein eigenes BMW Ladegerät da dies für mich die einfachste aller Problemlösunge ist, wenn z.B. längere Standzeiten (Wochen oder Winter) anstanden um diese zu überbrücken.
Aufgebockt Stecker in die 220er Steckdose....Bordstecker in die Bordsteckdose am Bik und die Angelegenheit ist gegessen..
Seit 10 Jahren NIE auch nur Ansatzweise ein Problem gehabt. ThumbUP
Ganz gleich wie unterschiedlich lang die Standzeiten auch waren...
Fertig ....
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 292
Registriert: 29.05.2007, 14:56
Wohnort: Bergisch-Gladbach (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon gelb gelb gelb » 13.01.2017, 16:45

... das Problem, das hier im Verlauf des weiteren Threads diskutiert wird, ist, dass anscheinend seit Neuestem die serienmäßige Bordsteckdose, softwaremäßig abgeschaltet wird, BEVOR die Batterie aufgeladen ist scratch
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1157
Registriert: 18.06.2014, 02:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon Daniel_17 » 14.01.2017, 16:44

Ich verwende ebenfalls den grauen Klotz von BMW.

Mein Freundlicher hat mir geraten das Ladegeräte alle 6 Wochen mal anzuschließen und am nächsten Tag wieder zu trennen. Sie hätten mehrfach defekte Batterien bei Kunden festgestellt die den grauen Klotz den ganzen Winter dran gelassen haben. Woran es liegt konnte er mir aber auch nicht sagen. Das Verhalten das nach dem Vollständigen Laden "keine Batterie" am Ladegerät angezeigt wird kann ich nicht bestätigen. Liegt aber wohl daran das ich das Ladegerät bereits am nächsten Tag sobald die gelbe LED blinkt abklemme. Das Verhalten das Ihr beschreibt würde aber irgendwo Sinn ergeben wenn es stimmt was mein Händler sagt. Was auch immer da die Batterien killt scheinbar hat man jetzt Abhilfe geschaffen in dem die Ladegeräte nach dem Ladevorgang raus geschmissen werden.
Daniel_17
 
Beiträge: 125
Registriert: 07.05.2015, 05:38
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon baxter01 » 14.01.2017, 17:23

Ich benutze das BC K900 EVO CAN-Bus , bei Amazon für 65 Euro gekauft. Funktioniert tadellos an meiner K1300s über die Bordsteckdose.

lg
Benutzeravatar
baxter01
 
Beiträge: 85
Registriert: 05.09.2013, 23:01
Motorrad: K-1300s

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon LohriS » 15.01.2017, 10:52

Ich bin 3gelbs Ansicht, damit wären die Einzelschicksale so einzuordnen:
- Für das vorzeitige Abschalten des Ladegeräts beim Betrieb über die Bordsteckdose kommen die Motorradtypen, für die BMW ein Softwareupdate in peto hat, in Frage
- Betroffen sind die Fahrer, bei denen dieses Update bereits vorgenommen wurde
- Die, die heute noch keine Probleme haben, sollten sich einordnen:
a) Die Software meines Mopeds wird nicht mehr gepflegt -> in Zukunft alles bene
b) Die Software wird gepflegt und man läßt beim Freundlichen warten: Warte, warte nur ein Weilchen...
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 419
Registriert: 27.07.2014, 18:02
Motorrad: auch K1300S

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon ufoV4 » 15.01.2017, 11:15

Also da habe ich auch so meine Erfahrungen mit der K13R und K13GT gemacht. Allerdings stellt sich das dann etwas anders dar, als aktuell bei der K16GT(L).

Bei meiner K13GT und auch bei der K13R war nach 4 Monaten jeweils die Batterie platt. Die Maschinen standen durchgehend (wenn ich nicht gerade unterwegs war) in einer geschützten Garage (also kein thermisches Problem). Hin und wieder habe ich zwischen den Fahrten mit dem "kleinen grauen" BMW-Ladegerät geladen. Diese von BMW vertriebenen Geräte werden ja nicht von BMW hergestellt. Vielmehr steht dahinter die Firma fritec aus Igensdorf. Die Geräte von fritec haben ein Zertifikat des VDS und können Batterien dauerhaft laden (natürlich nicht, wenn man unterwegs ist, nur um den Kommentaren vorzubeugen winkG ).

Auch der Tausch der damaligen Batterien brachte nur kurz eine Verbesserung. Mein Fazit (ohne einen Batterie-Fred aufmachen zu wollen): die billigst Batterien, die Frau Quandt da in die Hobel einbauen und sich teuer von uns bezahlen läßt sind einfach nur schlecht nogo ! Wenn eine passende Größe für die GT dabei ist, wird es bei meiner neuen GT auf jeden Fall eine Hawker oder gleich Li-Ionen. Dann ist Ruhe.
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 465
Registriert: 14.06.2008, 14:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon magic-herb » 21.10.2017, 14:32

Meister Lampe hat geschrieben:Nur kann das BMW Ladegerät nicht alles , dafür gibt es das JMP4000 mit BMW Canbus 1+2 und hier zum Forenpreis erhältlich ... http://www.rheinpower-racing.de

Gruß Uwe Bild


Hallo!

Wie bekommt man denn den "Forenpreis"?

Danke und Grüße

Magic-Herb
magic-herb
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2017, 20:59
Motorrad: K 1300S

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon AndreGT » 21.10.2017, 17:20

scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1571
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Batterie laden bzw. erhalten über 12V Dose?

Beitragvon AndreGT » 04.11.2017, 16:39

Macfritz hat geschrieben:BMW CAN-Ladegerät und CAN-Bus.
Bei meiner 2014er GTL konnte ich bisher dieses spezielle BMW CAN-Ladegerät an einer der beiden 12 Volt Steckdosen anstecken und der Ladezyklus startete automatisch. War die Batterie voll geladen ging das Ladegerät in den Schlafmodus und eine gelbe LED blinkte. War ein nachladen nötig, hat dies das Ladegerät selbständig gemacht und sich periodisch wieder eingeschaltet.
Was ist jetzt anders:
Das Ladegerät startet nun beim anstecken wie bisher mit dem laden. Nach einiger Zeit meldet nun das Ladegerät: "Keine Batterie angeschlossen" Diese Meldung bleibt solange bestehen bis ich die Zündung kurz ein-ausschalte. Dann lädt das Ladegerät wieder, verliert aber dann wieder die Verbindung: Meldung: Keine Batterie angeschlossen"
Es ist ja bekannt, dass die 12 Volt Steckdosen nach einer gewissen Zeit vom CAN-BUS-System abgeschaltet werden.
Es ist jedoch vorgesehen, dass ein über die Steckdosen angestecktes spezielles CAN-BUS-Ladegerät erkannt wird und diese Steckdosen dauerhaft aktiviert sind solange das Ladegerät angesteckt ist und das Steuersignal vorhanden ist. So war es bisher !
Bemerkt habe ich diesen veränderten Zustand erst jetzt im Winterlager bei einer Kontrolle. Ursache? Mein BMW-Dealer hat mir im Sommer beim Wartungsdienst ein von BMW obligatorisches Softwareupdate ( ohne direkt spürbare Wirkung ) eingespielt.
Ich habe nun den Verdacht, dass man mir damit diesen Fehler "eingespielt" hat und die CAN-Erkennung nicht mehr funktioniert und somit die Steckdosen abgeschaltet bleiben. Da ich drei gleiche BMW-Ladegeräte habe ist ein Gerätedefekt auszuschließen.
Natürlich könnte ich nun die Sitzbank anheben und Ladestrippen direkt an die Batterie hängen ...... bisher hat es aber über die Steckdosen funktioniert ....... den ganzen Winter durch.
Gruss Fritz


Hi Fritz,

das Verhalten kann ich von meiner nicht bestätigen.
Bei der heutigen Putzaktion habe ich die Bord-Disco etwas zu intensiv genutzt
und habe dann lieber mal den LiFePo4 nachgeladen.
Einfach das JMP4000 Canbus an die Steckdose am Batteriefach angeschlossen,
das JMP in den ,,Canbus-Modus" versetzt und schon hat es seine Arbeit aufgenommen.
Habe dann in unregelmäßigen Abständen mal nachgeschaut und konnte keine
Abschaltung der Steckdose feststellen.
Der Zündschlüssel war wären des Ladevorgangs nicht mal im Zündschloss.
Nach 2,5 h war die Aktion durch, der Akku war wieder voll und das Ladegerät ist in den
Ruhemodus gegen.
Alles genau so wie es in der Beschreibung vom Ladegerät steht.

Da meine Maschine zu den vorgegebenen Wartungsintervallen in der Werkstatt ist,
zuletzt im Juni diesen Jahres, gehe ich mal davon aus das alle von BMW vorgegebenen
Updates aufgespielt sind.
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1571
Registriert: 14.05.2012, 14:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

VorherigeNächste

Zurück zu K1200S - K 1200 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste