Die Qual der Reifenwahl / K 1200 GT (K44)

Das Reifenforum für die K1200GT + K1300GT.

Die Qual der Reifenwahl / K 1200 GT (K44)

Beitragvon Kasi » 30.03.2024, 06:59

So jetzt ist es so weit, nach drei Jahren und ca. 12.000 km Laufleistung ist mein Satz Bridgestone (BT 023) am Ende der Legalität. Bin mir sehr unsicher, für welche Reifen ich mich jetzt entscheiden soll. scratch Lege großen Wert auf Laufleistung, Haftung bei Regen und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Favorisiere derzeit drei Reifen von Bridgestone:
1. die günstigste Lösung den BT 023 (wie bisher gefahren und für i.O. befunden (vom Preis-Leistungs-Verhältnis wohl unschlagbar)
2. die goldene Mitte den T31 (keine Ahnung wie der sich gibt)
3. oder die neuste Variation den T32 GT (gibt es hier schon Erfahrungswerte mit der Laufleistung - habe da was von max. 5000 - 6000 km Laufleistung gehört)
4. anderer Hersteller wie Metzeler, Conti, Pirelli, Dunlop etc.....

Freue mich auf eure gemachten Erfahrungen und Ratschläge zum Thema "stimmige Reifen für die GT 1200". ThumbUP


LG aus der Nähe von Hannover und ne knitterfreie neue Saison 2024 wünscht


der Kasi
Wer billig kauft muss sich das leisten können....
Kasi
 
Beiträge: 48
Registriert: 04.12.2019, 05:43
Wohnort: Kirchhorst bei Hannover
Motorrad: K 1200 GT (K44)

Re: Die Qual der Reifenwahl / K 1200 GT (K44)

Beitragvon Dalibor » 18.04.2024, 17:21

Hallo Kasi,
ich habe jetzt von Metzeler Z8 (gibt es nicht mehr für die K44) zu Michelin Road 6 GT gewechselt.
Ausschlaggebend waren Testberichte und die guten Erfahrungen meiner Bekannten.
Nach dem "Einfahren" muss ich sagen: das ist der beste Reifen, den ich je gefahren habe.
Der Michelin ist zwar nicht gerade preiswert, aber ich denke, "... you get what you pay for".
Grüße aus dem Allgäu
Werner
"learn the facts and not the slogans"
Henry Kissinger
Benutzeravatar
Dalibor
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.08.2021, 14:19
Wohnort: Isny im Allgäu
Motorrad: K1200 GT (K44)

Re: Die Qual der Reifenwahl / K 1200 GT (K44)

Beitragvon Ebsi » 18.04.2024, 23:02

Als ich die K 1300 GT noch hatte, war mir der Conti RoadAttack der liebste.
Mit der 1600er wechsle ich zwischen Michelin Road 6 und Dunlop Roadsmart 4.

Viel falsch machen kann man mit den namhaften Marken eh nicht.
Allerdings bin ich mit den neuen Bridgestone zuletzt überhaupt nicht mehr zurecht gekommen.
Bild
Benutzeravatar
Ebsi
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.01.2006, 19:30
Wohnort: 71737 Kirchberg
Motorrad: K48(2019),K50(2015)

Re: Die Qual der Reifenwahl / K 1200 GT (K44)

Beitragvon LuK » 19.04.2024, 11:12

Ebsi hat geschrieben:…Michelin Road 6…

Wäre auch meine Empfehlung! Für die schwerere K16 sollte es idealerweise der „Michelin Road 6 GT“ sein…


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 07/2022 - ... VIN G18668; Option 719
K1600GT - Bj. 06/2018 - von 06/2018 bis 09/2022;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 795
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT


Zurück zu K 1200 GT- K1300GT - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum