Verzurren auf Motorradanhänger

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon mehrniveau » 08.05.2021, 17:22

Hallo liebe K-Freunde,
habe inzwischen diverse Möglichkeiten probiert und genutzt, um meine K1300S auf dem Hänger zu transportieren.
Bislang mit Gurt über das Zentralfederbein oder mit Lenkergurt.
Beides hat mir nicht zugesagt: beim Lenkergurt muss man höllisch aufpassen, dass sich das Lenkergummi nicht abschält oder die Bedieneinheiten beschädigt werden.
Beim Gurten „von oben“ ist es ein Riesengefummel und zudem kann man nicht beliebig spreizen wegen der Verkleidung.
Nun zu meiner eigentlichen Frage: was spricht eigentlich dagegen, die K „nur unten“ zu befestigen, also im starren Bereich und somit ohne dass die Maschine in die Federn gezogen wird? Geht superschnell und wenn man sie hinten (wie üblich und sowieso) ebenfalls abspannt.
Danke für eure Tipps und Ratschläge.
Mit Biker-Gruß,
Stephan
mehrniveau
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.09.2012, 18:36
Motorrad: K1300S, 2009

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon K48-Power » 08.05.2021, 18:06

ich denke so steht es auch in der Betriebsanleitung!

nutze aber auch die Vorstellungsmöglichkeit, sonst hagelt es Beton wenn Tourenfahrer das mitbekommt winkG
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 618
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon mehrniveau » 08.05.2021, 20:54

Danke für Deine Antwort.
In der Betriebsanleitung steht die Variante mit der „Gabelbrücke“, also mit der Möglichkeit, die Maschine vorne in die Feder zu ziehen. Da musst Du halber Fesselungskünstler sein versus der von mir erfragten Variante, nur den starren Teil der Gabel rechts und links von der unteren Federbefestigung zu umschlingen.

Was meinst Du mit „Vorstellungsbereich“, sorry, wenn ich das nachfrage…
Ein Avatar meinst Du das?

LG,
Stephan
mehrniveau
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.09.2012, 18:36
Motorrad: K1300S, 2009

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon Bronco09 » 08.05.2021, 21:12

mehrniveau hat geschrieben:Danke für Deine Antwort.
In der Betriebsanleitung steht die Variante mit der „Gabelbrücke“, also mit der Möglichkeit, die Maschine vorne in die Feder zu ziehen. Da musst Du halber Fesselungskünstler sein versus der von mir erfragten Variante, nur den starren Teil der Gabel rechts und links von der unteren Federbefestigung zu umschlingen.

Was meinst Du mit „Vorstellungsbereich“, sorry, wenn ich das nachfrage…
Ein Avatar meinst Du das?

LG,
Stephan


Ich glaube, er meint, dass due zwar schin seit 2012 hier gelistet bist, aber dich noch nicht vorgestellt hast. Dazu gibt es extra einen thread.
Also, schnell nachholen! ;-)
LG
Hartmut
Benutzeravatar
Bronco09
 
Beiträge: 58
Registriert: 04.07.2014, 09:51
Motorrad: K 1300 S / R 1150 RT

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon K48-Power » 09.05.2021, 09:45

Stimmt, in der Betriebsanleitung der K300S ist diese fummelige Version angegeben.

Im Bild ein Vergleich wie die K1600 verzurrt werden soll, das geht relativ einfach, nachdem die K1300 und die K1600 den selben Vorderradträger haben, würde soweit nichts gegen diese Variante sprechen, außer die Verkleidung der K1300 ist irgendwo im Weg.
Dateianhänge
K1600 Zurrpunkte.JPG
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 618
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon Riedbiker » 09.05.2021, 10:54

Ich habe eine 12S, die dürften sich vom Aufbau nicht viel schenken. Wenn ich sie mal auf dem Hänger habe, spann ich vorne wie auf dem Bild. Ist gut zu machen und da ist nichts im Weg. Hinten spann ich sie aber am Heckrahmen fest. Ist jetzt nicht wie vorgeschrieben, steht aber trotzdem wie eine eins. Vorne geht sie halt während der Fahrt bisschen in die Federn, sieht im Spiegel komisch aus, ist aber unproblematisch.
Riedbiker
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.06.2020, 15:52
Motorrad: K1200S Bj 2006

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon DL7JFM » 09.05.2021, 12:11

Hallo Stephan,

ich benutze bei meiner K1600 Zurrlaschen für vorne.
Zum Lackschutz kommt zuvor ein Längsstreifen Handtuch drunter.
Dann die Zurrlasche wie eine Schlinge um jede Seite des Vorderradträgers.
Natürlich fühlen, dass man nicht eine Leitung o.ä. erwischt.
Ins Ende der Schlinge kommt der Haken des Zurrgurtes.
Nach 4x Verwendung benutze ich neue.

https://www.amazon.de/gp/product/B002AK ... UTF8&psc=1

Gruß

Frank
Zuletzt geändert von DL7JFM am 09.05.2021, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DL7JFM
 
Beiträge: 59
Registriert: 26.09.2014, 11:12
Motorrad: K1600GTL 10/18

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon K48-Power » 09.05.2021, 12:25

DL7JFM hat geschrieben:Hallo Stephan,

ich benutze bei meiner K1600 Zurrlaschen für vorne.
Zum Lackschutz kommt zuvor ein Längsstreifen Handtuch drunter.
Dann die Zurrlasche wie eine Schlinge um jede Seite des Duolever.
Natürlich fühlen, dass man nicht eine Leitung o.ä. erwischt.
Ins Ende der Schlinge kommt der Haken des Zurrgurtes.
Nach 4x Verwendung benutze ich neue.

https://www.amazon.de/gp/product/B002AK ... UTF8&psc=1

Gruß

Frank


Duolever nennt man die gesamte Vorderradführung, inkl. aller Umlenkungen,

verzurrt wird ausschließlich am Vorderradträger!

https://wiki.bmw-bike-forum.info/index.php/Duolever
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 618
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon stma » 10.05.2021, 09:32

Sorry für den OT aber wie wird das auf einer Fähre gemacht. Wir die K13s dann auch über beide Seiten am Duolever abgespannt? Das Niederzurren auf dem Seitenständer
würde ich für sehr problematisch halten da dieser ja gerne mal unten am Rahmen abbricht!
stma
 
Beiträge: 1211
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon DL7JFM » 10.05.2021, 09:57

Ja, auf Fähren habe ich auch immer vorne am Radträger rechts und links mittels Schlaufen abgespannt.
Allerdings nur gaaaanz leicht in die Feder gezogen, bis der Gurt straff ist.

… und bloß nicht die Schiffsleute mit ihren Stricken bzw. sowieso ranlassen!!!
Die bringen es fertig und spannen über den Sitz ab.

Also 4x https://www.amazon.de/gp/product/B0055Y ... UTF8&psc=1
und 2x https://www.amazon.de/gp/product/B002AK ... UTF8&psc=1

Gruß

Frank
Benutzeravatar
DL7JFM
 
Beiträge: 59
Registriert: 26.09.2014, 11:12
Motorrad: K1600GTL 10/18

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon bigsmartchopper » 10.05.2021, 13:43

DL7JFM hat geschrieben:Ja, auf Fähren….

… und bloß nicht die Schiffsleute mit ihren Stricken bzw. sowieso ranlassen!!!
Die bringen es fertig und spannen über den Sitz ab.

Gruß

Frank



…ja das kenne ich. Die „Spezialisten“ dieser Fährgesellschaft sind da besonders unsensible. Allerdings bewegen die Mopeds sich dann noch nicht einmal bei Windstärke 7 und hohem Wellengang nur 1mm.
Dateianhänge
8EFD4077-8AD5-4524-83B3-BAF80ABF97A6.jpeg
8EFD4077-8AD5-4524-83B3-BAF80ABF97A6.jpeg (12.84 KiB) 731-mal betrachtet
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 497
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon blackthunder » 10.05.2021, 14:58

bigsmartchopper hat geschrieben:
DL7JFM hat geschrieben:Ja, auf Fähren….

… und bloß nicht die Schiffsleute mit ihren Stricken bzw. sowieso ranlassen!!!
Die bringen es fertig und spannen über den Sitz ab.

Gruß

Frank



…ja das kenne ich. Die „Spezialisten“ dieser Fährgesellschaft sind da besonders unsensible. Allerdings bewegen die Mopeds sich dann noch nicht einmal bei Windstärke 7 und hohem Wellengang nur 1mm.


... die Kollegen der Deutschen Bahn auf dem Autozug nach Sylt haben das mit den Harleys auch immer so gemacht, ABER dafür hatten sie extra einen eigenen Ledersattel den sie auf den Motorrad-Sattel gelegt haben und über den dann die Spanngurte. Das hat super funktioniert und war äußerst pfleglich für die Mopeds, da ist nie was passiert. Wie sie es heutzutage machen weiß ich allerdings auch nicht, fahre ja schon länger keine Harley mehr. Aber selber Hand anlegen ist da nicht, das machen da grundsätzlich nur Bahn-Angestellte. Das kenne ich von anderen Fähren (z.B. Holland nach England) aber auch, die haben mich nicht selber zurren lassen aus versicherungstechnischen Gründen. Aber sehr vorsichtig gehen die dabei nicht vor, das deckt sich leider auch mit meinen Erfahrungen. Wenn die es selber machen, hilft oft daneben stehen und freundlich "Bitte Bitte machen" wo sie denn bitte zurren sollen, hat eigentlich immer ganz gut funktioniert.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 682
Registriert: 29.06.2018, 13:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon Conan » 10.05.2021, 15:21

Da reicht ein Spanngurt auf der linken Seite und ein Gang rein dann ist dat jut. Gruß
Benutzeravatar
Conan
 
Beiträge: 28
Registriert: 03.08.2016, 12:39
Wohnort: Markgröningen
Motorrad: K1300R Bj. 06.2014

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon Obi » 10.05.2021, 18:44

Moin wir benutzen eine Motorrad Wippe. Die sind fest auf den Hänger verschraubt. Dazu gibt’s vorne am Vorderrad 2 Automatik Gurte die am Boden Blech (haltenösen) verzurrt werden. Am Moped Heck haben wir auch je 2 Automatik Halte Gurte die ebenfalls an Halte Ösen im Boden Blech verzurrt werden.
Vg Obi
Moto Guzzi 850T3-California, BMW RT1200RT, BMW K1600GT, 17er.
Nur substantielle Fragen / Antworten helfen dem Themenersteller.
Benutzeravatar
Obi
 
Beiträge: 86
Registriert: 23.01.2020, 21:02
Wohnort: NRW
Motorrad: BMW K1600GT. 17er

Re: Verzurren auf Motorradanhänger

Beitragvon stma » 11.05.2021, 09:07

Conan hat geschrieben:Da reicht ein Spanngurt auf der linken Seite und ein Gang rein dann ist dat jut. Gruß


Erkläre mal wie du das meinst. Danke
stma
 
Beiträge: 1211
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Nächste

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List