Schaltassistent von K1300 an K1200S

Die Technik im Besonderen.

Schaltassistent von K1300 an K1200S

Beitragvon Tarkom » 19.11.2023, 12:40

Hallo zusammen,

ich würde gerne den originalen BMW Schaltassistenten einer K1300S / R an meiner K1200S nachrüsten.
Hat das hier schon jemand gemacht? Passt der Schaltassi baulich? Wie fünktioniert das Einbinden in die Fahrzeugelektronik? Was hat der Spaß ca. gekostet.
In der Forensuche finde ich leider nur Ergenisse zu Zubehör Schaltassistenten (Quickshifter) aber nicht zu originalen.

Gruß
Holger
Benutzeravatar
Tarkom
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.08.2023, 19:23
Wohnort: 49828 Neuenhaus
Motorrad: K1200S

Re: Schaltassistent von K1300 an K1200S

Beitragvon BoF » 20.11.2023, 11:05

Dass in der Forumssuche nur Zubehör Quickshifter zu finden sind, mag vielleicht daran liegen, dass man den originalen der K1300 bei der K1200 nicht zum "Laufen" bekommt. Schließlich ist es ja nicht mit dem Einbau des Quickshifters allein getan. Die nötigen "Funktionen" (Zündunterbrechung etc.) sind in der Bordelektronik nicht vorhanden und so weit ich weiß auch nicht nachzurüsten.
Gruß Uli
Benutzeravatar
BoF
 
Beiträge: 192
Registriert: 08.04.2010, 09:57
Motorrad: K1300R

Re: Schaltassistent von K1300 an K1200S

Beitragvon Tarkom » 20.11.2023, 19:25

Das es mit dem Teil alleine nicht getan ist, ist mir schon klar.
Ich habe mal irgendwo gelesen das man den Nachrüsten kann, fürs codieren in die Bordelektronik aber einen Code vom Werk benötigt den nur BMW Werkstäten erhalten.
Ich weiß aber nicht mehr wo ich das gelesen habe.
Daher hier die Frage ob das hier evtl. schonmal jemand gemacht hat.

Bei meiner 1200er wurde übrigens 2010 ein neues Getriebe verbaut. Der Gangsensor ist auch ein anderer als der der ursprünglich verbaut wurde. Den findet man an der 1300er ab 2010.
Vlt. erleichtert das die Sache etwas.

Gruß
Holger
Benutzeravatar
Tarkom
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.08.2023, 19:23
Wohnort: 49828 Neuenhaus
Motorrad: K1200S

Re: Schaltassistent von K1300 an K1200S

Beitragvon BoF » 21.11.2023, 10:23

Ich habe mal irgendwo gelesen das man den Nachrüsten kann, fürs codieren in die Bordelektronik aber einen Code vom Werk benötigt den nur BMW Werkstäten erhalten.


Dass die Werkstatt etwas nachrüsten kann, was nicht von Haus aus als nachrüstbar angeboten wird, halte ich für ein Gerücht.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass das im Falle der Reifendruckkontrolle zumindest bei der F800 nicht der Fall war. Seinerzeit hat sich mein Sohn die Reifendruckkontrolle vom Verkäufer ausreden lassen, da diese eh keine Aussagekraft hätte.

Als er einen schleichenden Plattfuß bekam, sah er die Sache ganz anders. Die Sensoren und das Steuermodul haben wir günstig gebraucht erwerben und problemlos einbauen können. Auch hat die Werkstatt des Vertrauens versucht diese Funktion in die Steuerung einzubinden, allerdings ohne Erfolg.

Eine Nachfrage der Werkstatt bei BMW brachte keinen Erfolg, weil es entweder keine Möglichkeit der Freischaltung gab, oder der Hersteller das nicht wollte.

Erst über meinen Neffen, der sich bereits intensiver mit dem Coding (bei PKW) beschäftig hatte, gelang es die Reifendruckkontrolle zum "Laufen" zu bringen. Wobei man sagen muss, dass der Punkt Reifendruckkontrolle im Bordcomputer/Steuergerät bereits vorhanden, jedoch deaktiviert war.

Ob das beim Quickshifter und dem Steuergerät der K1200 auch der Fall ist, wage ich zu bezweifeln, da es den Quickshifter zum Produktionszeitraum der K1200 meines Wissens nach nicht gab und ich daher davon ausgehe, dass weder der Kabelbaum die Möglichkeit zum Anschluss des Quickshifters besitzt, noch in der Motorelektronik entsprechende Module hinterlegt sind, die dann aktiviert werden könnten.

Gruß Uli
Benutzeravatar
BoF
 
Beiträge: 192
Registriert: 08.04.2010, 09:57
Motorrad: K1300R


Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum