Mitas Touring oder Sport Force

Reifenabteilung der K1600B - K1600GT - K1600GTL - K 1600 Grand America.
Freigaben - Erfahrungen etc.

Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Mr.K » 07.06.2020, 21:38

Hallo alle zusammen.
Konnte hier in den bereits veroeffentlichten Foren leider niemanden finden, der aktiv den Mitas Sport- oder Touring Force auf der K1600GT faehrt. Hat von euch jemand diesen Reifen aktuell aufgezogen ? Cheers Mike
Schau mir in den Auspuff Kleines!!
Benutzeravatar
Mr.K
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.06.2020, 22:06
Motorrad: BMW K1600GT 2013

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon OSM62 » 07.06.2020, 21:40

Mr.K hat geschrieben:Hallo alle zusammen.
Konnte hier in den bereits veroeffentlichten Foren leider niemanden finden, der aktiv den Mitas Sport- oder Touring Force auf der K1600GT faehrt. Hat von euch jemand diesen Reifen aktuell aufgezogen ? Cheers Mike

Mitas Touring Force habe ich hier auf K 1600 GT getestet:
http://www.bmw-motorrad-portal.de/reife ... ing-force/
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14648
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon ro-tom » 14.06.2020, 18:06

hallo mike!

ich hab den touring force seit 3000km drauf und bin bis jetzt sehr zufrieden. einzig alleine im nassen habe ich ihn noch nicht gefahren.
ich bin selbst neugierig welche laufleistung er hat. werde es aber gern hier anhängen.

sg tom
ro-tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.06.2019, 15:20
Wohnort: AT
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Mr.K » 15.06.2020, 09:04

ro-tom hat geschrieben:hallo mike!

ich hab den touring force seit 3000km drauf und bin bis jetzt sehr zufrieden. einzig alleine im nassen habe ich ihn noch nicht gefahren.
ich bin selbst neugierig welche laufleistung er hat. werde es aber gern hier anhängen.

sg tom


Hallo Tom, ja Danke, da bin ich mal gespannt. Nach unserer gestrigen EifelTour sind meine Angel ST jetzt dann faellig.
Wie sieht das den in richtigen Schraeglagen aus, bieten die Mitas wirklich genug Grip, oder stellt sich eine leichte unsicherheit ein?
Schau mir in den Auspuff Kleines!!
Benutzeravatar
Mr.K
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.06.2020, 22:06
Motorrad: BMW K1600GT 2013

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Mr.K » 15.06.2020, 09:14

OSM62 hat geschrieben:
Mr.K hat geschrieben:Hallo alle zusammen.
Konnte hier in den bereits veroeffentlichten Foren leider niemanden finden, der aktiv den Mitas Sport- oder Touring Force auf der K1600GT faehrt. Hat von euch jemand diesen Reifen aktuell aufgezogen ? Cheers Mike

Mitas Touring Force habe ich hier auf K 1600 GT getestet:
http://www.bmw-motorrad-portal.de/reife ... ing-force/

Hallo Michael, vielen Dank. Ich werde jetzt mal schauen ob ich den bestellen kann. Ich bin nur noch nicht wirklich schlau wegen der Freigaben...Touring Force oder Sport Force?. Letzte Woche wurden mir online beim suchen beide vorgeschlagen, heute bekomme ich keinen von beiden angezeigt.
Schau mir in den Auspuff Kleines!!
Benutzeravatar
Mr.K
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.06.2020, 22:06
Motorrad: BMW K1600GT 2013

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon OSM62 » 15.06.2020, 09:20

Mr.K hat geschrieben:Hallo Michael, vielen Dank. Ich werde jetzt mal schauen ob ich den bestellen kann. Ich bin nur noch nicht wirklich schlau wegen der Freigaben...Touring Force oder Sport Force?. Letzte Woche wurden mir online beim suchen beide vorgeschlagen, heute bekomme ich keinen von beiden angezeigt.

Wenn dann nur den Touring Force, der ist für die schwere K 1600 ausgelegt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14648
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon ro-tom » 16.06.2020, 08:44

hallo mike!

michael bense fährt schräglagen bis zur kante und das bei sehr hohem tempo. das hat mich dazu bewogen den reifen auszuprobieren.
vor kurzem sind wir von unserm motorradurlaub zurück, welcher hauptsächlich nur auf passstrassen stattfand. anfänglich bin ich auch ein bisschen verhalten in die kurven. der mitas bekam mein vollstes vertrauen, je länger ich auf dem weg war.
wie gesagt, wenn der reifen jetzt noch eine akzeptable laufleistung hat, werde ich ihn wieder aufziehen lassen.

probier ihn einfach aus.
sg tom
ro-tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.06.2019, 15:20
Wohnort: AT
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Mr.K » 15.07.2020, 18:01

ro-tom hat geschrieben:hallo mike!

michael bense fährt schräglagen bis zur kante und das bei sehr hohem tempo. das hat mich dazu bewogen den reifen auszuprobieren.
vor kurzem sind wir von unserm motorradurlaub zurück, welcher hauptsächlich nur auf passstrassen stattfand. anfänglich bin ich auch ein bisschen verhalten in die kurven. der mitas bekam mein vollstes vertrauen, je länger ich auf dem weg war.
wie gesagt, wenn der reifen jetzt noch eine akzeptable laufleistung hat, werde ich ihn wieder aufziehen lassen.

probier ihn einfach aus.
sg tom


Hallo Tom,
vielen Dank fuer die Info.
Ich denk ich lass die Mitas mal aufziehen.
gibt es bei dir schon eine weitere Auffaelligkeiten? ....denke du wirst ihn ja schon einige Kilometer mehr gefahren haben.
welche Laufleistung erzielt er bei dir ca.

viele gruesse
Schau mir in den Auspuff Kleines!!
Benutzeravatar
Mr.K
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.06.2020, 22:06
Motorrad: BMW K1600GT 2013

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Achim-PE » 05.08.2020, 23:42

Bei mir wird der TOURING FORCE morgen Abend montiert. Ich bin halt neugierig auf einen unbekannten Reifen.
Bin gespannt.... ThumbUP
Achim-PE
 
Beiträge: 33
Registriert: 19.08.2014, 14:56
Motorrad: K1600GT Sport 2014

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Fastandlow » 17.08.2020, 18:13

So, mein Satz TouringForce war nach 4500km reif für die Tonne. Von den Kosten pro km ist dieser Reifen unschlagbar. Die anderen Kandidaten (MPR 4, Roadtec 01, Bridgestone T30 Evo und Dunlop RS III haben eine nur unwesentlich höhere Laufleistung erzielt, kosten halt aber fast das doppelte. Sind sie deshalb auch doppelt so gut? Eher nicht. Das Problem, daß sie Vorne sehr unter dem Gewicht der 1600er leiden, hatten bei mir alle bis auf den Bridgestone. Der Mitas macht hier keine Ausnahme. Auf die letzten 1000km macht sich sehr deutlich eine Sägezahnbildung bemerkbar. Dabei fühlt sich der Reifen bei leichter Schräglage dann kippelig an und er singt sein Liedchen :( . Der Hinterreifen hat sich dagegen sehr gleichmäßig abgenutzt. Beide haben gleichzeitig die min. Profiltiefe erreicht. Vorne an den Flanken, hinten mehr zur Mitte hin. Liegt wohl auch an meiner Fahrweise.
Was ist mir sonst noch aufgefallen? Bei ruhiger Fahrweise gibt der Reifen weder Solo, noch mit Sozia, echt keinen Anlass zur Klage. Er lenkt leicht und ohne irgendwelche Aufricht- oder Einklapptendenzen über den ganzen Schräglagenbereich ein. Haftungsprobleme hatte ich weder auf trockener noch auf nasser Straße. Der Geradeauslauf ist bis zur Höchstgeschwindigkeit tadellos.
Das einzige was mich ein bisschen gestört hat, war, dass bei zackigen Schräglagenwechseln ich immer das Gefühl hatte, dass hinten die Reifenflanke irgendwie nachgibt. Machte sich durch einen gefühlten leichten Schlenker bemerkbar. Hinterherfahrende haben mir aber bestätigt, dass von aussen nichts dergleichen zu erkennen sei. Der Effekt verschwand auch nicht mit mehr Luftdruck. Ich hab bis 3,3bar ausprobiert. bin letztendlich aber wieder bei den empfohlenen 2,9 geblieben.
Möglicherweise liegt das Verhalten an der doch recht weichen Karkasse. Ich hatte noch keinen Reifen der (unmontiert) so weich war und sich so leicht aufziehen lies.
Fazit: Günstiges muss nicht schlecht sein. Für meinen überwiegenden Fahrstil liegt der Mitas auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern. Besser passt mir eigentlich nur der Bridgestone. Hatte mir als ich die Mitas aufzog zur "Sicherheit" noch einen Satz Angel GT 2 besorgt. Wenn die runter sind kommt wieder der Mitas drauf! ThumbUP
Benutzeravatar
Fastandlow
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.11.2016, 18:38
Motorrad: BMW K 1600 GT

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon K48-Power » 17.08.2020, 19:38

Danke für den Bericht,
der Mitas ist eine Überlegung wert. ThumbUP
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 936
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Herzog Jan » 18.08.2020, 23:17

Gerade eben bei meinem Reifenhändler auch einen Satz Mitas TF bestellt.

Bin mal gespannt, anfang September geht's im Urlaub.
ZR-7 * CBR1100XX * CB750 Ratbike-Gespann * R1200GSA * R1200GSA LC * K1600GT
Benutzeravatar
Herzog Jan
 
Beiträge: 24
Registriert: 14.07.2018, 00:00
Wohnort: Links vom Niederrhein (NL)
Motorrad: K1600GT 2019

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon ro-tom » 26.08.2020, 14:24

ich habe den reifen jetzt über 6000km auf der gtl und bin immer noch vollauf zufrieden.
natürlich bildet sich schön langsam der sägezahn. aber ein grossartiges kippen oder singen ist nicht zu vernehmen.
eine ausgiebige regenfahrt habe ich ebenfalls hinter mir. auch hier hat mich der mitas überzeugt.
für mich bietet der touring force das beste preis-leistungsverhältnis.

sg tom
ro-tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.06.2019, 15:20
Wohnort: AT
Motorrad: K 1600 GTL

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Jetsfred » 23.09.2021, 09:06

Habe mir die Mitas TF montieren lassen und seither 1820km gefahren, dann leider mir hinten einen Plattfuss eingefahren. Es kam sofort die Warnung im Display- Reifen hinten Druckverlust- nach ca. 20 Sek. war dann die Luft kpl. raus. Am nächsten Tag war der bestellte Neue schon wieder da und gleich aufgezogen, seither ca. 2000km abgespult. Ich finde diesen Reifen vom Preis/ Leistungsverhältnis top.
Dass die Karkasse recht weich ist, (schrieb ja auch Fastandslow) fiel mir dann beim Platten wieder ein- viell.deshalb oder auch nur Zufall- war ja nur ein kl. 6mm Riss/Schnitt genau mittig im Profil zu sehen...
Gruss Freddy

Ein Motorrad kann man nicht wie eine Frau behandeln, ein Motorrad braucht Liebe...
Jetsfred
 
Beiträge: 72
Registriert: 15.11.2020, 18:01
Wohnort: Bayern
Motorrad: R1250GSA '21

Re: Mitas Touring oder Sport Force

Beitragvon Urwi » 12.09.2022, 10:56

Habe die erste Garnitur Touring Force fertig. Laufleistung ca. 1/4 weniger als beim Pirelli. Würde sagen, der vermeintliche Preisvorteil ist nicht wirklich gegeben.
Was mich mehr stört. Gestern habe ich die letzte Tour gefahren und das bei leichtem Regen. Während der Mitas bei trockener Straße unauffällig ist, ist er abgefahren und bei Regen eine Tourtur. Ein Rutscher nach dem anderen, echt ein Schei--- Gefühl. Leider habe ich im Frühjahr 2 Garnituren gekauft, sodass ich diese auch noch aufbrauchen muss.

Für mich ist der Reifen nichts.
Benutzeravatar
Urwi
 
Beiträge: 423
Registriert: 09.11.2012, 09:59
Wohnort: Siegendorf
Motorrad: K1600GTL/2017

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum